Peñon de Ifach

Dieses Thema im Forum "Costa Blanca" wurde erstellt von Gast36, 17. Juli 2006.

Booking.com
  1. Gast36
    Gast36 Guest
    Peñon de Ifach
    Zitat:

    Wußtest Du, daß der Ifach ein Monolith ist
    Saludos Ramon


    Hallo Ramon,
    meine Antwort kommt leider etwas spät, denn ich habe ein wenig "geurlaubt".
    Als Costa Blanca-Urlauberin weiß ich natürlich, dass der Ifach ein Monolith ist. Ich habe in meinen Aufzeichnungen noch ein paar zusätzliche Informationen gefunden:

    Die Küstenstadt Calpe (Calp) ist bekannt durch den Peñon de Ifach (auf Valenciano: Penyal d’Ifac), ein Monolith vulkanischen Ursprungs, dem Wahrzeichen von Calpe und der gesamten COSTA BLANCA.

    Selbst Spanischkundige sprechen den Namen oft falsch aus, deshalb hier die richtige Aussprache: Penjon de Ifatsch

    Dieser Berg, auch „Klein-Gibraltar“ genannt, ist ein 332 m steil aus dem Meer aufragender Überrest (Schlot) eines ehemaligen Vulkans mit einer artenreichen Vegetation und Vogelwelt.
    [​IMG]

    Das Gebiet ist der kleinste Naturschutzpark Spaniens. Der Felsen, der durch eine Landenge mit dem Festland verbunden ist, kann auf einem behauenen Pfad bestiegen werden. Der Aufstieg ist in ca. 1 - 2 Stunden (letzte Angabe für ungeübte Wanderer) leicht zu bewältigen, man sollte jedoch ziemlich schwindelfrei sein. Von der Spitze hat man einen unvergleichlichen Ausblick auf die Küste.
     
    #1 17. Juli 2006
  2. imported_morayma
    imported_morayma New Member
    Registriert seit:
    6. August 2006
    Beiträge:
    5.587
    Zustimmungen:
    6
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    Benissa

    Da muss ich Dir aber widersprechen :wink: , liebe Cangreja,

    Der Peñón de Ifach ist kein Monolith, auch nicht vulkanischen Ursprungs, sondern eine Fortsetzung der Cordilleras Béticas, die sich vom Peñón de Ifach unter Wasser fortsetzen und als Insel Ibiza wieder aus dem Meer auftauchen.

    Der Ifach ist demzufolge eine Felsformation aus Kalkstein, die die Iberische Halbinsel im Mykozän (vor 15-20 Millionen Jahren) mit den Balearen verband. Später wurde er vom Festland getrennt durch eine natürliche Erhöhung des Meeresspiegels.

    Die Phönizier nannten den rund 322 m hohen Kalkfelsen Nordfelsen, um ihn vom Peñón del Sur bei Gibraltar zu unterscheiden. Der Name Ifach soll von den Arabern kommen und heisst auch nichts anderes als Norden.

    Saludos
    Morayma
     
    #2 6. August 2006
  3. Gast36
    Gast36 Guest
    Hallo Morayma,
    ich gebe mich geschlagen, ich bin da wohl einem weit verbreiteten Irrtum aufgesessen. :oops: :oops: :oops: Selbst im Internet findet man diese Fehlinformation, sogar auf Englisch.

    So bin ich heilfroh, dass Du zu uns ins Forum gestoßen bist, sonst hätte dieser Unsinn womöglich noch länger dort gestanden!!!!
    Ich habe auf jeden Fall nochmal in einem spanischen "Guia Turstica" der Marina Alta nachgelesen (vielleicht hätte ich das lieber VOR diesem Artikel machen sollen) und dort steht eindeutig:

    El Peñón de Ifach, símbolo de la Costa Blanca, se alza en el mar como roca calcárea de unos 50.000 metros cuadrados a 232 m de altura y 1 km de longitud. Unido a tierra por un estrecho istmo, es producto de un deslizamiento de la cercana Sierra de Oltá constituyendo uno de los accidentes geográficos de mayor singularidad y belleza, no sólo de la Comunidad Valenciana, sino de todo el litoral mediterráneo.

    Danke für die Richtigstellung!
    Cangreja
     
    #3 7. August 2006
  4. Ramon
    Ramon Active Member
    Registriert seit:
    18. November 2005
    Beiträge:
    3.064
    Zustimmungen:
    21
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    Harlingerland
    Dann frage ich mich,

    wer hat (und warum) diese Unwahrheiten in die Welt gesetzt :?:

    Saludos

    Ramon
     
    #4 8. August 2006
  5. Gast36
    Gast36 Guest
    @Morayma @Ramon
    Sooooo verkehrt ist der Ausdruck "Monolith" in diesem Fall nun auch nicht gerade nicht - denn schaut man bei Wikipedia nach, findet man folgenden Beitrag:

    Der Monolith (griechisch μονόλιθος, monólithos, „der Einstein“, „einheitlicher Stein“, aus μονο-, mono-, „einzel-“ und λίθος, líthos, „der Stein“) bedeutet soviel wie „Stein aus einem Guss“. Man bezeichnet damit größere Natursteine oder sonstige Objekte, die aus einem Stück bestehen.

    Wenn man kleine grüne Hülsenfrüchte zählen möchte, dann ist der Peñón de Ifach vielleicht kein Monolith im strengen Sinne. Aber als sooooo falsch, wie Du diese Bezeichnung hinstellst, empfinde ich sie in diesem Zusammenhang nun auch nicht, Morayma, wird sie doch volkstümlich dafür gebraucht.

    :google: Und genau in dieser Suchmaschine (sicherlich auch in den anderen) findet man eben viele Dinge, die man früher als "Zeitungsenten" bezeichnet hat. Wer sie publiziert ist meistens unbekannt, doch wie sie weiterverbreitet werden, das sieht man ja an diesem Beitrag.

    LG
    Cangreja
     
    #5 8. August 2006
  6. Ramon
    Ramon Active Member
    Registriert seit:
    18. November 2005
    Beiträge:
    3.064
    Zustimmungen:
    21
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    Harlingerland
    @Cangreja

    Ich habe auch bei WIKI nachgesehen.

    Aber da dort jeder einen Beitrag setzten kann, weiß ich nicht, ob das was dort steht, wirklich der Wahrheit entspricht.

    Saludos

    Ramon
     
    #6 8. August 2006
  7. Gast36
    Gast36 Guest
    Ramon, du hast Recht. Meyers Lexikon sagt darüber, dass es sich um einen einzelnen Steinblock handelt, aber die Bezeichnung auch für kunstvoll bearbeitete Steinblöcke gebräuchlich ist. WIE GROSS dieser Block sein darf und ob er unter Wasser noch mit anderen Blöcken verbunden sein darf, steht da nicht.
    Sind wir es doch? Ich meine das Volk der
    [​IMG]

    Cangreja:(
     
    #7 8. August 2006
  8. Ramon
    Ramon Active Member
    Registriert seit:
    18. November 2005
    Beiträge:
    3.064
    Zustimmungen:
    21
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    Harlingerland
    Vielleicht reagiert morayma nochmal darauf.

    Saludos

    Ramón
     
    #8 8. August 2006
  9. imported_morayma
    imported_morayma New Member
    Registriert seit:
    6. August 2006
    Beiträge:
    5.587
    Zustimmungen:
    6
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    Benissa
    Liebe Cangreja,

    Du kannst den Peñón de Ifach gern "Monolith" nennen :wink: , auch wenn er keiner ist.

    Ein Monolith ist ein einzelner Stein aus einem Guss, z.B. die Menhire in der Bretagne oder die Steine im englischen Stonehenge. Auch ein Obelisk ist ein Monolith.

    Nur der Peñón de Ifach ist kein Monolith, da er kein einzelner Stein aus einem Guss ist. Unter Wasser ist er sowohl mit dem Festland als auch mit Ibiza verbunden. Er ist ein auffälliger Fels, der aus dem Meer ragt. Oder würdest Du etwa das Matterhorn oder den Teide als Monolith bezeichnen? :shock:

    Gruss
    Morayma
     
    #9 8. August 2006
  10. Gast36
    Gast36 Guest
    Morgengrauen um den Ifach

    Vorgestern Morgen kam ich nach einem 30stündigem und somit etwas stressigem Deutschlandaufenthalt nach Spanien zurück und flog bis Valencia über eine geschlossene Wolkendecke. Danach lockerte sich die Bewölkung und die Sicht und gab den Blick auf die Küste frei. Ich bin schon oft morgens gelandet, doch noch nie habe ich die Küste so geheimnisvoll im Morgennebel liegen gesehen.

    [​IMG]
    Aus dem Meer ragt der Ifach, links daneben die Salinen

    Die Aufnahme entstanden morgens, kurz nach halb neu Uhr, also noch VOR Sonnenaufgang.

    [​IMG]
    Hier noch einmal (oben links im Bild der Ifach)

    [​IMG]
    Hier zeigt sich die Sonne schon ein wenig :D

    [​IMG]
    Ganz deutlich sichtbar: Benidorm mit seinen großen Stränden Playa Levante und Playa Poniente

    Was viele in Deutschland nicht wissen:
    Die Sonne geht in Spanien später auf als in Deutschland, dafür aber auch später unter, hier an der Costa Blanca um ca. 17.15 - 17.30 (Winterzeit).

    [​IMG]
    Sonnenaufgang

    Wir sind seit Ende Oktober hier und freuen uns, dass die in diesem Jahr mit Unwetter gebeutelte Costa Blanca endlich wieder von der Sonne verwöhnt wird! :tongue:

    Saludos
    Cangreja
     
    #10 16. November 2007