Notar und/oder Rechtsanwalt

Dieses Thema im Forum "Costa Blanca" wurde erstellt von Hadiboe, 3. März 2015.

Booking.com
Schlagworte:
  1. Hadiboe
    Hadiboe New Member
    Registriert seit:
    5. Januar 2015
    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    Notar und/oder Rechtsanwalt
    Hallo Zusammen,
    wir erwerben gerade eine Immobilien in Spanien(Alicante).
    Hierfür benötigen wir einen deutschsprachigen Notar oder Rechtsanwalt.

    Wer kann uns hier weiterhelfen?

    LG

    Hadiboe
     
    #1 3. März 2015
  2. Rollipolli
    Rollipolli Member
    Registriert seit:
    14. Januar 2012
    Beiträge:
    292
    Zustimmungen:
    5
    Punkte für Erfolge:
    18
    Hallo,

    in welchem Ort wollt Ihr kaufen? Ich kann Dir einen deutschsprechenden Anwalt in Orihuela Costa nennen.

    LG
     
    #2 3. März 2015
  3. Meckerer
    Meckerer Well-Known Member
    Registriert seit:
    15. Februar 2014
    Beiträge:
    1.407
    Zustimmungen:
    102
    Punkte für Erfolge:
    63
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Südost-Spanien
    Schaut mal unter www.costanachrichten.com - da werdet ihr bestimmt fündig. Wenn der Notar deutsch spricht erübrigt sich m.E. der RA, denn auch der kann nicht vor allen möglichen Risiken schützen. Der Notar prüft den bestehenden Grundbucheintrag und ob alle Grundesteuern bezahlt sind. Ob die Immobile aber mglw. ohne Baugenehmigung oder (schlimmer) mit einer inzwischen ungültig erklärten Baugenehimigung bebaut wurde, oder ob etwa ein neues Planfeststellungsverfahren die Immobilie betrifft, müsst ihr schon selbst herausfinden. Der Verkäufer kann das ja "vergessen" haben und/oder spielt den Nichtsahnenden. Die Kosten eines Sachverständigen "tasador judicial" sind in jedem Fall dem Honorar eines RA vorzuziehen und können vor (bösen) Überraschungen schützen.
     
    #3 3. März 2015
  4. lachica
    lachica New Member
    Registriert seit:
    12. Mai 2012
    Beiträge:
    109
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    0
    kann die Aussage von Meckerer nur unterstreichen....RA oder Notar: unbedingt beim Rathaus nachfragen!!!!!
    LG
    lachica
     
    #4 4. März 2015
  5. Gast10721
    Gast10721 Guest
    Seit wann geben die Ayuntamientos verbindliche Infos wenn die früher erteilten Baugenehmigungen häufig rechtlich nicht haltbar sind. Einfaches Nachfragen reicht da nicht aus, das muss schon schriftlich vom Rathaus kommen und wird daher dauern. Betrifft aber in erster Linie Einfamilienhausbebauung. Daher ist Meckerers Rat richtig aber komplizierter als es scheint.

    Gruß, Klaus
     
    #5 4. März 2015
  6. baufred
    baufred Well-Known Member
    Registriert seit:
    8. Juni 2008
    Beiträge:
    1.451
    Zustimmungen:
    110
    Punkte für Erfolge:
    63
    Ort:
    Wolfsburg/ San Fulgencio-Urb.La Marina
    ... und dies im Speziellen für Häuser/Fincas im Campo ... allein im Bereich Elche kann man außerhalb des Ortsbereiches diverse rote Holztafeln vor Grundstücken mit Hinweis auf illegaler Bebauuung antreffen ... und auch die schriftliche Aussage des zuständigen Ayuntamientos ist in diesen Fällen nichts wert, wenn da "hinter den Kulissen" etwas gelaufen ist, was Nachfolgeinstanzen bzw. politische Entscheider wieder aushebeln können ... das Regelwerk für solche Bebauung ist da schon sehr restriktiv ... je nach dem, wer an den Schrauben in welcher Ebene "dreht" ... unbedenklicher ist auf jeden Fall die Bebauuung in ausgewiesenen Bereichen von Bebauungsplänen, die bis über die Provinzebene gelaufen und verabschiedet sind ...

    saludos -- baufred --
     
    #6 4. März 2015
  7. Hadiboe
    Hadiboe New Member
    Registriert seit:
    5. Januar 2015
    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    Antworten

    Vielen Dank für die Unterstützung.
    Baurechtlich ist bereits alles geklärt, benötigen jetzt nur noch den Notar.

    Wir werden dann mal weiter nach einem deutschsprachigen Notar im Bereich Alicante suchen.

    LG
    Hadiboe
     
    #7 5. März 2015
  8. asesor
    asesor New Member
    Registriert seit:
    18. April 2007
    Beiträge:
    36
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    Denia / Alicante
    Wenn es ein bischen konkreter sein darf: im Notariat Juan Luis Millet Sancho in Javea gibt es eine hervoragende deutschsprachige Mitarbeiterin, der Notar Víctor Ortega Álvarez in Teulada spricht passables deutsch und im Notariat von Secundino-J. Garcia-Cueco Mascaros in Denia gibt es ebenfalls eine kompetente deutschsprachige Mitarbeiterin. Es mag noch weitere Notariate geben, mit den Genannten habe ich persönlich aber gute Erfahrungen gemacht.

    Allerdings eine Frage: warum ist ein deutschsprachiger Notar so wichtig? Die entscheidenden Grundlagen bei Immobilienerwerb werden in rechtlicher Hinsicht bei Gestaltung des privatschriftlichen Vertrages getroffen. In steuerlicher Hinsicht sollte vorab ein Steuerberater befragt werden. Davon gibt es etliche an der Costa Blanca, die deutsch sprechen. Die Funktion eines Notars in Spanien ist bei einem Immobilienerwerb aufgrund der komplett anderen rechtlichen Situation aus meiner Sicht nicht nicht mit einem deutschen Notar vergleichbar. Zwar sichert der spanische Notar einige Dinge ab (Belastungen im Grundbuch, evtl. offene Grundsteuerbeträge), aber eine vor Kauf (also bevor überhaupt irgendetwas unterschrieben wird) wichtige Prüfung und Beratung - und die damit verbundene Sicherheit - kann er leider nicht leisten.
     
    #8 19. März 2015
  9. Meckerer
    Meckerer Well-Known Member
    Registriert seit:
    15. Februar 2014
    Beiträge:
    1.407
    Zustimmungen:
    102
    Punkte für Erfolge:
    63
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Südost-Spanien
    Das ist auch gar nicht seine Aufgabe, man muss sich schon selbst bemühen, wozu aber ein Steuerberater auch nicht gleich notwendig ist. Das alles kann man selbst herausfinden, nur ist da das Hindernis der Sprachbarriere und die allgemeine Unkenntnis der Verfahrensweisen bei Ämtern und Behörden usw.
    Ich würde das alles nach Möglichkeit auf den Makler abwälzen, soll der sich doch kümmern und alle für die Grundbucheintragung erforderlichen Daten und Unterlagen herbeischaffen, oder das aber vom Verkäufer verlangen - er ist dazu verpflichtet.
     
    #9 19. März 2015
  10. Hadiboe
    Hadiboe New Member
    Registriert seit:
    5. Januar 2015
    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    Infos zum Thema

    Erst einmal vielen Dank.

    Folgendes zum Sachverhalt:
    1. Wir kaufen von Privat eine ETW ca. vier Jahre alt
    2. Notar Vertrag vom alten Eigentümer liegt vor
    3. Zusätzlich möchten wir einen Tiefgaragen Platz erwerben.

    Wir benötigen nun jemanden, der uns bei allem, inkl. Grunderwerbsteuer, bei der Abwicklung unterstützt.
    Da wir gerade erst die Sprache erlernen, wäre deutsch hilfreich.

    Daher ein deutschsprachiger Notar und/oder Rechtsanwalt im Raum Alicante.

    LG
     
    #10 19. März 2015
Die Seite wird geladen...
Das könnte Sie auch interesieren
  1. Arbeiten in Torrevieja

    Arbeiten in Torrevieja: Grüße, bin das erste mal hier im Forum und habe da mal eine frage. Habe von meinem siebten bis zum vierzehnten Lebensjahr in Lamata gewohnt (6 km von Torrevieja entfernt). Seitdem lebe ich wieder hier in Deutschland wo ich meine Ausbildung zum...
  2. Notar/Rechtsanwalt gesucht

    Notar/Rechtsanwalt gesucht: Hallo in die Runde, ich bin auf der Suche nach einem deutschsprechenden Rechtsanwalt bzw. Notar im Großraum Nerja-Torrox. Falls positive Erfahrungen vorhanden, bitte um Info.
  3. Ferienhaus an der Costa Blanca Süd

    Ferienhaus an der Costa Blanca Süd: Liebe Spanienfreunde, jetzt habe ich mich mal angemeldet, da ich euren Rat brauche. uns spuckt schon länger der Gedanke eines Ferienhauses in Spanien herum. Jetzt wollen wird das mal angehen und uns näher informieren. Habe jetzt schon...
  4. Calpe Dezember / Januar

    Calpe Dezember / Januar: Hi, wir waren nun im Juli 4 Wochen in Calpe und ich konnte beruflich vorsortieren. Ausreichend war es jedoch nicht, so das wir im Dezember und Januar nochmal hin wollen. (8 Wochen vermute ich) Dasselbe Haus wäre auch zu buchen. Ist hier jemand...
  5. Urlaub in der Region zwischen Benissa und Teulada

    Urlaub in der Region zwischen Benissa und Teulada: Hallo an alle :) , ich bin heute zum ersten mal hier und würde mich freuen wenn mir jemand Informationen über die Gegend Benissa und Teulada zur Verfügung stellen könnte. Wir fahren im August zum ersten mal nach Spanien an die Costa Blanca...
  6. erste Mal Costa Blanca

    erste Mal Costa Blanca: Hallo, möchte gerne im September an die Costa Blanca bzw. möchte ich mir auch sehr gerne Valencia ansehen. Wenn möglich 7 Tage Costa Blanca/Valencia und dann weiter für 2 Tage nach Barcelona Generell wäre es mir lieber ein kleines Haus...