Immobilienmarkt vor und nach Corona

Dieses Thema im Forum "Costa Blanca" wurde erstellt von Philipp, 14. April 2020.

Booking.com
?

Werden die Kaufpreise für Immobilien an der Costa blanca in den nächsten 6 Monaten fallen?

  1. Ja, wahrscheinlich

    5 Stimme(n)
    100,0%
  2. Nein, wahrscheinlich nicht

    0 Stimme(n)
    0,0%
  3. Keine konkrete Meinung dazu

    0 Stimme(n)
    0,0%
  1. Philipp
    Philipp New Member
    Registriert seit:
    23. August 2019
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    4
    Punkte für Erfolge:
    3
    Immobilienmarkt vor und nach Corona
    Hallo liebe Community,

    aufgrund der aktuellen Coronalage gehe ich davon aus, dass die Costa Blanca stark von Einnahmeausfällen, durch ausbleibende Touristenströme, getroffen sein wird.

    Folglich werden wahrscheinlich in der nächsten Zeit weniger Menschen Immobilien kaufen und dadurch die Kaufpreise leicht fallen. Umgekehrt könnten die Mietpreise sogar leicht steigen.

    Deshalb glaube ich, dass in den nächsten Monaten ein günstiger Kaufzeitpunkt sein könnte.

    Wie seht Ihr das?

    Viele Grüße,

    Philipp
     
    #1 14. April 2020
  2. Meckerer
    Meckerer Well-Known Member
    Registriert seit:
    15. Februar 2014
    Beiträge:
    1.446
    Zustimmungen:
    128
    Punkte für Erfolge:
    63
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Südost-Spanien
    Nicht nur an der Costa Blanca sondern im ganzen restlichen Land wird der Immonilienmarkt starken Einbrüchen ausgesetzt sein. Zu den jetzt bereits über 4 Mio. leer stehenden Wohneinheiten, die keiner will, werden locker 2-3 Mio. hinzukommen, allerdings (noch) nicht in den nächsten Monaten. Ich würde potentiellen Kaufwilligen etwas Geduld empfehlen. In ca. 1 Jahr wird die Sache übersichtlich. Es kannnur noch billiger werden. Die Kehrseite - zunehmende Obdachslosigkeit.
     
    #2 14. April 2020
  3. Philipp
    Philipp New Member
    Registriert seit:
    23. August 2019
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    4
    Punkte für Erfolge:
    3
    Hallo Meckerer,

    ich glaube nicht, dass es noch ein Jahr dauern wird. Soviel Reserven haben die jungen Spanier nicht. In 12 Minaten dürfte die Saisonvorbereitung auch schon wieder anlaufen.

    Die Obdachlosigkeit ist natürlich ein schwieriges Thema, aber sie wird nur sehr gering steigen, meine Vermutung. Den Mieter aus der Wohnung zu bekommen, wenn er zahlungsunfähig wird, halte ich auch für schwierig.

    Hoffen wir mal das Beste für die Menschen.

    wir haben die Ostertage mal reingeschaut in fotocasa und idealista. Man sieht schon erste Wohnungen zu günstigeren Preisen.

    VG, Philipp
     
    #3 14. April 2020
  4. Meckerer
    Meckerer Well-Known Member
    Registriert seit:
    15. Februar 2014
    Beiträge:
    1.446
    Zustimmungen:
    128
    Punkte für Erfolge:
    63
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Südost-Spanien
    Ein nicht unbeträchticher Anteil der Maklerangebote sind reiche Lockanzeigen und geben auch keinen verwertbaren Anhaltspunkt über reelle Marktpreise. Wer sich mit den Maklerpraktiken auskennt sieht sich anderweitig um (Ausnahmen soll es geben - ich kenne keine). Beschäftige dich mal mit dem Begriff "Valor medio de mercado" und wo man diesen für jedes einzelne Objekt - auch online - erfragen kann.
     
    #4 15. April 2020
  5. Philipp
    Philipp New Member
    Registriert seit:
    23. August 2019
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    4
    Punkte für Erfolge:
    3
    Danke Dir! Mache ich und werde die Tage berichten :)
     
    #5 15. April 2020
  6. Philipp
    Philipp New Member
    Registriert seit:
    23. August 2019
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    4
    Punkte für Erfolge:
    3
    #6 15. April 2020
  7. Meckerer
    Meckerer Well-Known Member
    Registriert seit:
    15. Februar 2014
    Beiträge:
    1.446
    Zustimmungen:
    128
    Punkte für Erfolge:
    63
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Südost-Spanien