Benötige Hilfe! Region Oriuhela ... Wohnt jemand dort?

Dieses Thema im Forum "Costa Blanca" wurde erstellt von sonnenscheinsternchen, 20. April 2010.

Booking.com
  1. sonnenscheinsternchen
    Registriert seit:
    20. April 2010
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    oh, ne ich bin noch nicht verschwunden, schau auch ab und an mal rein. Bin beruflich grad dolle eingebunden, habe daher wenig Zeit, werde aber Euch auf den laufenden halten und wenn ich ein bissl mehr Zeit habe auch mich sonst hier einbringen. Es gibt in Spanien viel Schönes und ich lese viel hier mit großen Interesse und bekomme bei vielen Bildern und Beschreibungen Fernweh!! Aber ich geh Euch nicht verloren :D

    @lilac ich hab Dir ne PN geschickt - Danke!
     
    #41 6. Juni 2010
  2. Morayma
    Morayma New Member
    Registriert seit:
    11. Dezember 2004
    Beiträge:
    899
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    Alicante
    Dann hast Du offensichtlich nicht alles gelesen Lilac. Diesen Weg hat man Sonnenschein längst aufgezeigt.

    Mastino hat Sonnenschein bereits am 20. April empfohlen, sich einen Grundbuchauszug zu besorgen. Ich habe es Sonnenschein am 21. April empfohlen und ihr dazu die nötigen Informationen gegeben.

    Man kann übrigens nicht per Internet herausfinden, ob und auf auf wen eine Immobilie eingetragen ist, sondern man kann per Internet beim zuständigen Grundbuchamt einen Grundbuchauszug (nota simpel) bestellen. Dazu benötigt man den Namen des Eigentümers und die Adresse.

    Hier kann man diesen Auszug beantragen.

    Die Beantragung der Nota Simple per Internet ist dreimal so teuer wie die direkte persönliche Beantragung beim Grundbuchamt.

    Gruss

    Guapita
     
    #42 6. Juni 2010
  3. Lilac
    Lilac Gesperrt
    Registriert seit:
    27. Februar 2009
    Beiträge:
    5.520
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Tut mir leid, wenn ich nicht alles gründlich gelesen habe. Es waren z.T. so lange Passagen von Gesetzestexten drin.
    Ich wollte niemandem zu nahe treten und habe das ja wohl in meinem freundlichen Beitrag auch nicht getan.
    Allerdings erhielt ich einen Rüffel, warum ich das nicht früher geschrieben hätte. Es scheint so, als sei nicht nur von mir dieser Hinweis überlesen worfen.
    Auf jeden Fall scheint das bei Sonnenschein nicht so angekommen zu sein.
    Sie wird nun versuchen, auf diesem Wege erst Vorarbeit zu leisten.
     
    #43 6. Juni 2010
  4. Lilac
    Lilac Gesperrt
    Registriert seit:
    27. Februar 2009
    Beiträge:
    5.520
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    So, habe noch einmal - mit etwas mehr Ruhe - alles nachgelesen.
    Danke für den Hinweis.
    Es ist natürlich richtig, dass man die Nota Simple viel günstiger beim direkten Vorsprechen bekommt. Aber so wie ich das verstanden habe, sind die Eltern nicht immer vor Ort und Sonnenschein wohl auch nicht. Daher mein Tipp die Sachen über das Internet zu beantragen. Ich habe das schon häufiger getan - früher im Büro fast täglich, aber da hatten wir ein Konto - und war sehr zufrieden mit der Schnelligkeit der Abwicklung.
    Für Sonnenschein ist in erster Linie doch wichtig, ein wenig Sicherheit zu gewinnen. Und auch in Spanien gibt es eine Menge ehrlicher Menschen.
     
    #44 6. Juni 2010
  5. Gast4179
    Gast4179 Guest
    lilac, das ist nicht fair.

    Obwohl sonnenschein nur ganz wenige Infos hatte, bekam sie hier viele wertvolle Tipps und Hilfe.

    Sie kam um Informationen zu bekommen und nicht um Sicherheit zu gewinnen, wozu auch?

    Der nächste logische Schritt wäre gewesen, mit allen vorhandenen Unterlagen zu einem Anwalt zu gehen, der hätte das sicher alles erledigt. Bei so einer unsicheren Lage wäre das für mich die einzige Möglichkeit gewesen. Schliesslch geht es ja um viel Geld.

    Ihre Frage lautete ja auch vorrangig wer kennt einen deutschsprachigen Anwalt. Ich riet ihr, ihre Eltern sollten zur Bank gehen die würden ihr sicher einen empfehlen können. Schliesslich kennen die Banken durch die Hypothekenvergabe eine Menge Anwälte.

    Wie sollte jemand per Internet eine escritura bestellen, wenn sie nicht die enfachsten Eckdaten hat?

    Zum Beispiel den Besitzer.
    Ohne Spanischkenntnisse ist das Formular auch schwierig auszufüllen, wenn man keine nota simple hat, wo man die Daten abschreiben kann.

    Mich würde interessieren wie die Sache nun weiter gelaufen ist, sonnenschein.
    Haben Deine Eltern etwas erreichen können?
     
    #45 6. Juni 2010
  6. Lilac
    Lilac Gesperrt
    Registriert seit:
    27. Februar 2009
    Beiträge:
    5.520
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Levantina es liegt mir fern unfair zu sein.
    Doch versetzte Dich bitte mal in die Lage von Sonnenschein. Du fragst nach einem Anwalt. Das bedeutet, dass Du tief in die Tasche greifen musst.
    Wenn es dann eine einfache Möglichkeit gibt, herauszufinden, ob das Grundstück und vielleicht auch schon das Haus im Grundbuch eingetragen ist, so wäre es Dir doch sicher auch lieber vom Schreibtisch aus aus 25 Euro zu investieren. Die Katasternummer könntest Du ja sogar kostenlos aus dem Internet holen.
    Und was die Sprachkenntnisse anbelangt hatte Sonnenschein geschrieben, das sie etwas Spanisch kann. Man muss doch nur die Adresse eingeben. Das ist nicht schwer und ich hätte auch gern geholfen. Das weiss Sonnenschein auch. Die Nota simple kann man sogar in deutscher Sprache beantragen.
    Bevor man einen Anwalt, einen Architekten und evtl. noch einmal einen Notar in Anspruch nimmt, ist es doch kein unfairer Vorschlag für 25 Euro die Nota Simple in die Hand zu bekommen - bzw. auch nicht, wenn nämlich die Eltern gar nicht die Besitzer sind. Und dann weiss Sonnenschein genau, was die Stunde geschlagen hat. DANN muss sie unbedingt etwas unternehmen, hat aber immerhin einen Wissensvorsprung.
    Ist das so schlecht?
     
    #46 6. Juni 2010
  7. Gast4179
    Gast4179 Guest
    Wenn Ihre Eltern eine escritura hätten, dann wüssten sie das doch.

    Es ging doch darum, dass sie seit Jahren versuchten eine zu bekommen.
     
    #47 6. Juni 2010
  8. Lilac
    Lilac Gesperrt
    Registriert seit:
    27. Februar 2009
    Beiträge:
    5.520
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Sie schreibt, sie hat eine, die vor dem Notar unterschrieben wurde und die sei lt. Übersetzung in irgendeiner Rolle eingetragen.
    Man könnte nun auch annehmen, dass hier ein Übersetzungsfehler vorliegt und die Escritura sehr wohl im Grundbuch eingetragen ist.
    Fraglich ist dann natürlich, wieso nie Grundsteuern bezahlt werden mussten. Normalerweise sind die Rathäuser, bzw. bei uns hier im Raum Denia, Teulada, Benissa etc. die SUMA sehr schnell mit einem Embargo auf dem Konto des Eigentümers. Aber ich habe in meinen vielen Jahren beim Steuerberater mehr als ein mal erlebt, dass die Grundsteuern nie erhoben, also verschlampt wurden.
    Und die Einkommensteuer (früher Modell 214, nun Model 210) wird eh von den Finanzämtern (fast) nie angemahnt. Daher zahlen unglaublich viele Ausländer mit Eigentum in Spanien diese Steuern nicht. Sie meinen, sie hätten kein Einkommen und brauchen daher nicht zu zahlen. Das es sich dabei um den Eigennutz des Hauses handelt, der als Einkommen zugrunde gelegt wird, wissen die meisten nicht.
     
    #48 6. Juni 2010
  9. Gast4179
    Gast4179 Guest
    lilac, die einzige die das aufklären könnte ist sonnenschein.

    Ihre Frage ist vom 20.04. inzwischen sind viele Wochen vergangen.

    Wie gesagt viele haben hier viele gute Tipps gegeben.
    Sonnenschein wollte uns weiter informieren.
     
    #49 6. Juni 2010
  10. Lilac
    Lilac Gesperrt
    Registriert seit:
    27. Februar 2009
    Beiträge:
    5.520
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Das wir sie sicher auch, Levantina. Sie hat sich ja gestern gemeldet.
    Also hat sie sich nicht extra dieses Themas wegen im Forum registrieren lassen.
    Warten wir es ab un drücken die Daumen.
    Okay? :)
     
    #50 6. Juni 2010