Spanische Hofreitschule in Jerez

Dieses Thema im Forum "Andalusien, Costa del Sol, Almería & de la Luz" wurde erstellt von Azrael, 2. Dezember 2004.

Booking.com
  1. Azrael
    Azrael New Member
    Registriert seit:
    2. Juli 2004
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    Radevormwald
    Spanische Hofreitschule in Jerez
    Hallo,

    kann jemand über die Shows der Iberischen Hofreitschule berichten?
    Ich habe mich bereits auf http://www.realescuela.org informiert und
    es sieht alles sehr vielversprechend aus. Dir Preise sind auch okay,
    meine Freundin ist ein totaler Pferdenarr und so hätte ich ein schönes Weihnachtsgeschenk, würde mich nur gerne vorher informieren ob die Show wirklich sehenswert ist.

    saludos,

    Az
     
    #1 2. Dezember 2004
  2. Sidona
    Sidona New Member
    Registriert seit:
    23. Mai 2010
    Beiträge:
    5.940
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Sie ist es - mehr kann man eigentlich nicht dazu sagen!

    Die Show läuft vom Grundkonzept ähnlich ab wie die Wiener, ich finde nur, dass es nicht ganz so einen steifen Eindruck macht.
     
    #2 2. Dezember 2004
  3. Gast2365
    Gast2365 Guest
    Hola Azrael !

    Oberflaechlich betrachtet ist es eine gelungene Vorfuehrung, die die Eleganz und das Koennen der Spanischen Rasse voll zur Geltung bringen.

    Als Kenner sollte man aber nach Moeglichkeit den Abreiteplatz meiden..... Die spanischen Reiter gehen nicht gerade zimperlich mit ihren Tieren um (offene Wunden durch Sporen z.B.). Und auch leichte Lahmheiten der Tiere bleiben ungeachtet.... Ich hatte damals das Pech, mit einer Fachfrau die Vorfuehrung zu sehen, und sie hat mir den Genuss total vermiest, indem sie mich auf all dies hingewiesen hat (bin zwar auch Pferdefrau und mir fiel selbst einiges ins Auge, aber sie hatte den besonderen "Blick" fuer alles).

    Sehenswert ist auf jeden Fall auch der Park der Anlage.

    Herzlichen Gruss
    Wuestenkind
     
    #3 3. Dezember 2004
  4. Alexander Bösl
    Alexander Bösl New Member
    Registriert seit:
    27. Februar 2004
    Beiträge:
    19
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    Stuttgart/El Puerto de Santa Maria
    Kann mich der Meinung von Wüstenkind anschließen. Ich hatte bei meinem letzten Besuch die selben Eindrücke und finde, dass sowohl Pferde, wie auch Reiter, völlig durchgeknallt sind.
     
    #4 4. Dezember 2004
  5. Pinsapo
    Pinsapo Member
    Registriert seit:
    27. September 2004
    Beiträge:
    342
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    Ort:
    Baden-Württemberg
    :shock: Was muß man sich unter einem "völlig durchgeknallten" Pferd vorstellen?

    Gruß Pinsapo
     
    #5 4. Dezember 2004
  6. Sidona
    Sidona New Member
    Registriert seit:
    23. Mai 2010
    Beiträge:
    5.940
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Also völlig durchgeknallt - dieser Ansicht kann ich mich nicht anschliessen oder man könnte auch sagen - nicht durchgeknallter wie die Wiener Reitschule!

    Ich habe ja hautnah miterlebt wie die Idee zur Gründung der Reitschule entstand und in dieser Zeit auch hautnah die Wiener Reitschule erlebt, u. a. als sie zu Besuch in Jerez waren. Da muss man natürlich auch sehen, dass Wien Militärs sind und Jerez "einfach" Reiter (mit allen Vor- und Nachteilen dieser Einteilung). Dazu kommt, dass die jerezaner Pferde relativ jung sind und die Wiener meist schon recht alt, bis sie in die Aufführung gehen - solange wird mit ihnen gearbeitet, bis man sie für fähig, würdig und ruhig genug hält.

    Dass man in Andalusien nicht zimperlich mit Pferden umgeht ist auch bekannt. Man hat allgemein ein anderes Verhältnis zu Mensch und Tier - und behandelt ein Tier nie besser wie einen Menschen. Es ist ein rauher, bäuerlicher, kompromissloser Menschenschlag, geprägt von der ferneren und näheren Geschichte des Landes, - das mag manchen Mitteleuropäer befremenden.

    Ich denke, man soll sich die Show ansehen und sich selbst ein Bild machen, neutral, kritisch und mit Freude.

    Und wer Lust auf noch mehr Pferd hat, kann am Samstag morgen zur Besichtigung vom Gestüt "Hierro de Bocata" (nach der Cartuja Jerez Richtung El Portal)
     
    #6 4. Dezember 2004
  7. Gast2365
    Gast2365 Guest
    Also vom "voellig durchgeknallt" moechte ich mich ausdruecklich distanzieren !
    Wie gesagt, es ist eine gelungene Vorfuehrung, die man ruhig geniessen kann ! Und es ist wirklich toll anzusehen, was PRE´s alles koennen (ich liebe diese Rasse, und ihre Ausdrucksmoeglichkeiten sind fuer andere Warmblueter unerreichbar)

    Und Sidona kann ich nur voll und ganz zustimmen.

    Also, hinfahren lohnt auf jeden Fall !

    Lieben Gruss
    Wuestenkind
     
    #7 4. Dezember 2004
  8. Azrael
    Azrael New Member
    Registriert seit:
    2. Juli 2004
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    Radevormwald
    Danke für eure Meinungen! Jetzt konnte ich mir schonmal ein kleines Bild machen von dem, was uns erwartet. Je nachdem wann wir fliegen, werde ich hier meine Erlebnisse kundtun.

    Danke nochmal für eure Antworten,

    Az
     
    #8 4. Dezember 2004
  9. Katrin
    Katrin New Member
    Registriert seit:
    19. November 2003
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    Nürnberg
    Hallo,

    ich bin selbst begeisterte "Spanischreiterin", die Escuela ist in jedem Fall sehr sehenswert und auch beeindruckend.

    Wir deutschen "vermenschlichen" Pferde oder allgemein Tiere zu sehr.
    Ich gehör/te da selber dazu.
    In Andalusien oder auch anderen südlicheren Ländern ist das Pferd lediglich ein Arbeitstier.
    Kein Mensch geht wegen ein bissl Schmerzen im Knie sofort zum Orthopäden, jeder Pferdebesitzer in Deutschland alarmiert bei leichten äusseren Beinbeschwerden seines Vierbeiners schon den Notarzt.
    Ich will damit nicht sagen das es falsch ist aber dort wird ganz anders gelebt. Und das ist auch gut so und genau das macht diesen wunderschönen Flecken Erde aus. Und man sollte nicht mit der Absicht in die Vorstellung gehen um nach Wunden von den Nasenriemen zu suchen (haben fast alle) oder nicht ganz gesundhheitlich taktreinen Pferden.
    So lange die Pferde arbeiten können (und dieses tun sie gerne sonst wären sie nicht in diesr Leistungsstufe) ist das tolerierbar.

    Auf jeden Fall ein Traum ist Hierro del Bocado, man kommt sehr nah an die Pferde ran. Das sollte schon noch so zur Ergänzung an die Real Escuela gehängt werden.
    Ebenfalls wunderschöne Pferde gibts in Jerez bei der Bodega Tio Mateo (? so geschrieben?) sind die warscheinlich verschmustesten überhaupt:-) *Schwärm*
     
    #9 5. Dezember 2004
  10. Ibn Khaldun
    Ibn Khaldun Member
    Registriert seit:
    12. Januar 2004
    Beiträge:
    807
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    Ort:
    Münster/Granada (2002/3)
    Hallo Katrin,

    bewegt man sich da nicht zwischen zwei Extremen, Hysterie und vollkommene Gleichgültigkeit? Ich denke der Mittelweg wäre der beste. Dem Tier eine ordentliche Pflege angedeihen zu lassen, aber eben nicht sofort, wenn mal etwas ist, in Panik zu geraten.
    In ärmeren Ländern - wozu man Spanien insgesamt eigentlich nicht mehr zählen kann, wohl aber die ländlichen Gegenden - gilt ein Menschenleben weniger, ein Tierleben häufig gar nichts. Das ist aber kein gleichgültig hinzunehmender Zustand - denke ich!

    Ibn Khaldun
     
    #10 7. Dezember 2004
Die Seite wird geladen...
Das könnte Sie auch interesieren
  1. Spanische Hofreitschule in Jerez

    Spanische Hofreitschule in Jerez: Hallo, kann jemand über die Shows der Iberischen Hofreitschule berichten? Ich habe mich bereits auf [url="http://www.realescuela.org"]http://www.realescuela.org[/url] informiert und es sieht alles sehr vielversprechend aus. Dir Preise sind...
  2. ES-TV über Antenne: Wie gut ist Euer Empfang?

    ES-TV über Antenne: Wie gut ist Euer Empfang?: Hola, TV über Antenne ist ja bei uns ja ganz schlecht. Seit nunmehr 8 Jahren an der östlichen Costa del Sol/Costa Tropical, in sagen wir 4-6 verschiedenen Orten, in Küste, Stadt und Campo ist der TV-Empfang über Antenne ganz mies. Oft sieht...
  3. Brückeneinsturz bei Almunecar/Arbeitssicherheit

    Brückeneinsturz bei Almunecar/Arbeitssicherheit: Heute ist beim Bau der neuen Mittelmeer-Autobahn wieder ein schwerer Unfall passiert. Je nach Quelle gab es zwischen 6 und 20 Toten, selbst der ARD war es eine Meldung in den Nachrichten wert. Was mich allerdings stutzig machte war der Nachsatz...
  4. Vamos a Andaluz!

    Vamos a Andaluz!: Hola Freunde, muss dringend loswerden, dass wir jetzt Ende Mai für 2 Wochen nach La Caleta/Salobreña düsen! [i]freuundhüpfundfreuundhüpfundfreuundhüpfundfreuundhüpf[/i] Vielen Dank an dieser Stelle auch noch meinen beiden "Einflüsterern"...
  5. Schöne Strände bei Cadíz

    Schöne Strände bei Cadíz: Hallo zusammen. Wir fliegen demnächst runter nach Andalusien. Wer kennt schöne Ecken wo man auch mit einem 3 jährigen Kind Spaß haben kann. Also nicht zu arger Wellengang wie in Tarifa, dafür schöner Sandstrand. Unser nächster Strand ist...
  6. Geländewagen/Allradantrieb notwendig ??

    Geländewagen/Allradantrieb notwendig ??: Bin ich im Sommer in der Region um Competa bzw. Torrox mit einem normalen PKW ausreichend motorisiert; oder braucht es einen Geländewagen/Allradantrieb? Freu mich auf Eure Ratschläge :) Ela
  7. Königliche Hofreitschule

    Königliche Hofreitschule: Hallo zusammen, ich suche die web site der Hofreitschule in Jerez. Oder weiß jemand, wann ich das Training anschauen kann? Hat sonst noch jemand einen Tipp bezüglich Pferde für mich? In der Gegend soll es ja noch ein großes Gestüt geben. Ist es...
  8. Skisaison eröffnet

    Skisaison eröffnet: Nicht nur hier in den Alpen gab es dieses Wochenende die ersten Skiopenings. Am Samstag wurde auch die Saison in der Sierra Nevada eröffnet. Schneehöhe soll zwischen 20 und 50 cm betragen. Wieviel davon Naturschnee ist oder durch Schneekanonen...