Rechtsrutsch?

Dieses Thema im Forum "Andalusien, Costa del Sol, Almería & de la Luz" wurde erstellt von Biggi, 7. Dezember 2018.

Booking.com
  1. MVR1
    MVR1 Member
    Registriert seit:
    12. Januar 2019
    Beiträge:
    33
    Zustimmungen:
    43
    Punkte für Erfolge:
    18
    Auch bei der AfD in Deutschland sehe ich die Sachlage etwas differenzierter. Ja sie hat in sich Personen, die politisch in einer verqueeren ultra-nationalistischen Ecke stehen, es sind aber nur einzelne Personen und nicht wie in Spanien mit PDCat, ERC oder Omninet politische Parteiprogramme.
    Das Parteiprogramm der AfD bietet sicherlich Anlass zu mancher Diskussion doch die findet leider nicht statt, weder in der Medienwelt noch in der Politik und gerade im letzteren Sektor empfinde ich es als schon totalitär wie hier sog. etablierte Parteien mit billigster Polemik versuchen ihre Einnahmequellen, ihren Wahrheitsanspruch und ihre Machtstellung zu verteidigen. Zeigen so damit aber nur auf, dass eine repräsentative Demokratie keine Antworten mehr auf den heutigen Zustand und auf Zukunftsfragen geben kann und im Grunde schon lange tot ist. Die direkte Demokratie sehe ich als einzigen Ausweg aus der verfahrenen politischen Szene. Die Gesellschaften sind dazu bereit, die politischen Parteien leider nicht.

    Aber weg von der AfD und ihrem politischen Programm, zumal ich nicht in DE lebe, einmal hin zu VOX und ihren "Gegnern":

    Im Programm fordern sie beipielsweise den Schuitz des ungeborenen Lebens, verbunden mit staatlicher Unterstützung / Beratung bei gewollten und ungewollten Schwangerschaften - Reaktion - hysterisches Gekreische mit Schlagworten wie "Frauenrechte", "Unterdrückung" seitens des feministischen Lagers in allen Parteien. Wer wiess wie technisch eine Abtreibung abläuft, und sich ob solcher Phrasen nicht angewidert abwendet sondern noch zustimmt hat nicht verstanden was eine Abtreibung in jedem Fall ist. Totschlag, weder eine "Schwangerschaftsunterbrechung (sie kann ja nicht fortgesetzt werden), noch ein kleiner ästhetischer chirugischer EIngriff. Wer zudem heute noch ungewollt schwanger wird, der lebt geistig noch in den frühen Jahrzehnten des letzten Jahrhunderts oder hat sieht keinerlei Verantwortung für sein eigenens Leben und ich rede da nicht von Vergewaltigungsopfern !

    Weitere Forderung von VOX:
    a) Streichung von Subventionen an Parteien deren Organisationen, Unternehmensverbänden und Gewerkschaften. Die Forderung würde ich sogar in Deutschland stellen.
    b) Einheitliches Gesundheitswesen im gesamten Staatsgebiet - Eine Gesundheitskarte soll landesweit gelten. Gleiches gilt für das Bildungswesen.
    c) Reform der EU - weg von einem Verwaltungs- und Bestimmungsmoloch hin zu einem Verbund von Nationalstaaten und nicht mehr.

    .... Da seh ich wenig "rechtsextremes Gedankengut", sondern endlich mal Thesen mit denen man sich auf der Bühne der Politik auseinandersetzen muss. Doch was haben wir stattdessen in Spanien ? Eine politische Bewegung wie podemos, die sich selber zerfleischt, eine Zentralregierung, deren größter Erfolg ist mehr Frauen im Kabinett zu haben als Männer - von Kompetenz wurde da im Vor- und Nachfeld weniger berichtet, eine PP, die mit mässigem Erfolg einen Neuanfang sucht, eine Partei PSOE die analog zur deutschen SPD sich Richtiung Bedeutngslosigkeit verabschiedet. Alles nur weil keiner mehr diskutieren will oder kann. Streitkultur war mal ein hohes Gut in Spanien, das ist leider fast schon verschwunden. Womit wir beim eigentlichen Kernpunkt sind, es geht mir nicht um VOX, AfD oder andere Parteien es geht mir um die Unfähigkeit der meisten etablierten Parteien in Spanien sich inhaltlich mit einander zu beschäftigen und nicht mit Uralt-Phrasen die Intelligenz der eigenen Bevölkerung beleidigen.

    Gruß
    Manfred
     
    #31 23. Januar 2019
    Zuletzt bearbeitet: 23. Januar 2019
    La Pita, Acacias37, Ramon und 2 anderen gefällt das.
  2. finorico
    finorico Active Member
    Registriert seit:
    2. November 2010
    Beiträge:
    761
    Zustimmungen:
    32
    Punkte für Erfolge:
    28
    Den hier angeführten (VOX)Teileforderungen kann man einstimmend eine Chance auf dem Parkett geben. Über die restlichen Punkte evtl. dann auch?
     
    #32 23. Januar 2019
    MVR1 gefällt das.
  3. Biggi
    Biggi Super-Moderator
    Registriert seit:
    13. August 2017
    Beiträge:
    415
    Zustimmungen:
    100
    Punkte für Erfolge:
    43
    Von mir gibt es keine Punkte,weder für Rechts noch für Links.
     
    #33 23. Januar 2019
  4. finorico
    finorico Active Member
    Registriert seit:
    2. November 2010
    Beiträge:
    761
    Zustimmungen:
    32
    Punkte für Erfolge:
    28
    Quien es de verdad realamente peligroso? Wer ist wirklich gefährlich?
    Klare Diskussionen mit vorhandenen Realitäten können weiterhelfen.
     
    #34 24. Januar 2019
    Zuletzt bearbeitet: 24. Januar 2019
  5. MVR1
    MVR1 Member
    Registriert seit:
    12. Januar 2019
    Beiträge:
    33
    Zustimmungen:
    43
    Punkte für Erfolge:
    18
    In einer streitbaren Gesellschaft sind keine Parteien gefährlich, auch nicht podemos, gefährlich wird es, wenn nach dem Motto "die Partei hat immer Recht" gehandelt wird und das Wahlrecht nicht im geringsten die wahren Wahlverhältnisse widerspiegelt. Ein Blick nach Katalonien reicht mir persönlich da vollends aus, eine "Unabhängigkeitsbewegung" die klarer Wahlverlierer war (47 % der Stimmen erhalten) aber dennoch die absolute Mehrheit im Parlament ereichen kann, um zu sehen wann es für eine Demokratie gefährlich werden kann.

    Gruß
    Manfred
     
    #35 24. Januar 2019
  6. MVR1
    MVR1 Member
    Registriert seit:
    12. Januar 2019
    Beiträge:
    33
    Zustimmungen:
    43
    Punkte für Erfolge:
    18
    Von mir schon. In vielen Fragen habe ich Wertvorstellugnen, die ich bei Vox oder in Ansätzen bei der PP wiederfinde, in anderen Themenbereichen bin linker als die sozialistischen Fraktionen.

    Nur zwei kleinere Beispiele: 1.) Der Wert einer Familie sehe ich eher bei Vox beschrieben, als bei anderen Parteien . Eine gleichgeschlechtliche Partnerschaft bildet in meinen Augen keine Ehe und erst recht keine Familie, sie ist das was das Codigo Civil ausdrückt - ein schlichter ziviilrechtlicher Vertrag zwischen zwei Menschen mit Pflichten und Rechten. Mehr nicht.

    2.) Es gibt Ansprüche auf Grundversorgung gewisser Elemente im Leben, dazu gehören u.a. Bildung, Sicherheit und Infratsruktur. Doch gerade bei der Infrastruktur hat Spanien - auf Grund der EU ! - massivst versagt, gilt aber auch für alle anderen EU Staaten. Energieversorgung ist kein Spielplatz für gewinnorientierte Unternehmen, sondern ist vielmehr ein Versorgungsanspruch der Bevölkerung. Die gesamte Energiepolitik mit der Privatisierungsorgie von ENergieversorgern und ihrers Unbundling Prozesses hat dazu geführt, dass die Preise auf Grund intransparenter Verfahren in Spanien nur einen Weg kennen, den nach oben. Obwohl aud dem europäischen Spotmarktplatz EEX in Leipzig die kWh für im Schnitt 0,06 € zu bekommen ist (teilweise noch weit darunter !) liegt der Endverbraucherpreis in Spanien pro kWh im Durchschnitt bei 0,23 € inklusive Steuern. Auf Grund solchen legalisiertem Diebstahls muss die Energieversorgung komplett in staatlicher Hand verbleiben und die bestehenden Versorger, Vetriebs- und Netzbetreiber verstaatlicht werden.

    Nur zwei kleine Beispiele, die verdeutlichen sollen wie weit mein politisches Empfinden geht - von links nach rechts unabhängig von Parteien.

    Gruß
    Manfred
     
    #36 24. Januar 2019
    La Pita gefällt das.
  7. MVR1
    MVR1 Member
    Registriert seit:
    12. Januar 2019
    Beiträge:
    33
    Zustimmungen:
    43
    Punkte für Erfolge:
    18
    All das hat meine Zustimmung, über die inhaltlichen Ausprägungen muss sicherlich noch mit etwas mehr gesprochen werden. Beipiel Steuern. EIne Senkung der Steuern ist immer schön für die Betroffenen, aber was es in Spanien wirklich braucht ist eine radikale Reform des Steuerrechtes. Unklare steuerliche Regelungen, die der WIllkür des Finanzamtes alle Türen öffnen, ein Mehrwertsteuerecht und schwachsinnige gesetzliche Vorgaben zu Unternehmensausgaben, das Firmenansiedlungen und Investitionen in Spanien verhindert, gehören abgeschafft. Doch wird leider dazu nichts im Programm gesagt.

    Bei Begrifflichkeiten wie christlicher Kultur tue ich ich persönlich schwer, denn das Christentum ist seit Martin Luther in einem Schisma - ein einheitliches Bild gibt es da nicht. Es reicht m.E. die Durchsetzung bestehender Gestze in Spanein aus.

    Gruß
    Manfred
     
    #37 24. Januar 2019
    La Pita gefällt das.
  8. MVR1
    MVR1 Member
    Registriert seit:
    12. Januar 2019
    Beiträge:
    33
    Zustimmungen:
    43
    Punkte für Erfolge:
    18
    Btw., @finorico: ich persönlich habe kein Problem damit, wenn Du hier auf spanisch schreibst. Es macht es sogar einfacher Dich zu verstehen.

    Gruß
    Manfred
     
    #38 24. Januar 2019
  9. baufred
    baufred Well-Known Member
    Registriert seit:
    8. Juni 2008
    Beiträge:
    1.407
    Zustimmungen:
    78
    Punkte für Erfolge:
    48
    Ort:
    Wolfsburg/ San Fulgencio-Urb.La Marina
    ... tienes razón ... ::daumen:
     
    #39 24. Januar 2019
  10. finorico
    finorico Active Member
    Registriert seit:
    2. November 2010
    Beiträge:
    761
    Zustimmungen:
    32
    Punkte für Erfolge:
    28
    Teil-Ersatz zu einem Zitat aus Beitrag #37
    V O X
    Möchte die Steuern senken
    Möchte die IMMIGRATION REGELN
    Möchte eine geteilte und ungleiche SPANISCHE vereinheitlichen.
    Es lässt keine Art von TERRORISMUS zu.
    Will Tausende von politischen Positionen verharmlosen.
    Sie wollen eine freie Wirtschaft.
    Sie unterstützen keine Diktatur.
    Verteidigung eines ähnlichen Bildungssystems in Spanien
    Du willst eine Schließung von ISLAMIC-Zentren, die den Dschihad nennen.
    UNTERSTÜTZUNG traditioneller familiärer und ethischer Werte
    Verteidigt die christliche Kultur, die im Westen herrscht.
    Angriffe auf den Sezessionismus und Kämpfe gegen Independentistas
    V O X
    Möchten Sie die Steuern senken
    Ich möchte die Einwanderung regulieren
    Will ein geteiltes und ungerechteres Spanien UNIFY
    Lässt zu keinem TERRORISMUS zu
    Tausende politischer Positionen aus dem Weg räumen wollen
    Sie wollen eine freie Wirtschaft
    Sie UNTERSTÜTZEN keine Diktatur
    VERTEIDIGEN Sie ein gleichwertiges EDUCATIONAL-System in Spanien
    Es will die Schließung von ISLAMIC-Zentren, die den Jihad fordern
    UNTERSTÜTZT die traditionellen familiären und ethischen Werte
    Verteidige die christliche Kultur, die im Westen vorherrscht
    Greift Sezessionismus an und kämpft gegen die Unabhängigkeit
    Sh. Auch Mitglieder/User
     
    #40 25. Januar 2019
    Biggi gefällt das.