Novo Sancti Petri

Dieses Thema im Forum "Andalusien, Costa del Sol, Almería & de la Luz" wurde erstellt von Det, 5. Dezember 2006.

Booking.com
  1. Det
    Det New Member
    Registriert seit:
    5. Dezember 2006
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Novo Sancti Petri
    :) Hallo,
    wer kennt die Gegend um Sancti Petri, ca. 8 km von Chiclana entfernt und kann uns Tipps geben, was wir mit dem Auto unbedingt anschauen müssen?!

    Vielen Dank!

    Det
     
    #1 5. Dezember 2006
  2. Ramon
    Ramon Active Member
    Registriert seit:
    18. November 2005
    Beiträge:
    3.064
    Zustimmungen:
    21
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    Harlingerland
    Hola Det

    Ihr müßt "unbedingt" nach Tarifa und nach Afrika rüberspucken.

    Schau Dir aber mal die Provinz Cadiz auf Wikipedia (Link klappt nicht) an und entscheide selbst.

    Es ist eine sehr schöne Provinz.

    Kolumbus hat dort viele Spuren hinterlassen.

    Saludos

    Ramón
     
    #2 6. Dezember 2006
  3. Alberto
    Alberto New Member
    Registriert seit:
    22. Februar 2007
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    Raum Hamburg
    Novo Sancti Petri selbst ist zwar "nur" eine Ansammlung von allerdings nicht schlechten Hotels, aber schlichtweg grosse Klasse ist der Strand!!

    Mit dem Auto gibt es allerdings eine solche Menge zu entdecken, dass man schon mehrere Tage unterwegs sein muss.

    Beispiele: Jerez, Arcos de la Frontera, Puerto de Santa Maria, Vejer (sehr romantisch!!!), Conil und natürlich Sevilla!! Die nähere Umgebung von Chiclana ist zwar nicht soberauschend, wenn man aber einige Kilometer landeinwärts fährt, wird es immer schöner.

    Viel Spass!

    Saludos
    Alberto
     
    #3 22. Februar 2007
  4. Bokerona
    Bokerona New Member
    Registriert seit:
    19. Februar 2007
    Beiträge:
    43
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    Málaga /Spanien
    Es gibt in dieser Gegend sehr viele schöne Dörfer innen drinnen des Korkeichen Park
    Schon der Park ist sehr schön es ist ein Natural Park, man kann mit dem Auto hoch Fahren bis zum Picacho das ist der höchste Teil des Parkes und es ist wunderschön.
    Und der 30% des Parkes gehört zu einem kleinen Dorf genannt Alcala de los Gazules und es ist so was von schön dieser Dorf. Ausserdem kann man in dieser gegend guten Brot essen "Pan moreno" mit olivenöl oder Manteca colora mmmm lecker und in dieser gegend kann man guten Venao essen (eine Hirchsorte)

    http://es.wikipedia.org/wiki/Alcal%C3%A1_de_los_Gazules
    http://es.wikipedia.org/wiki/Parque_Nat ... cornocales

    Un saludo
     
    #4 4. März 2007
  5. emporda
    emporda New Member
    Registriert seit:
    11. März 2007
    Beiträge:
    53
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    Begur
    Ich habe dort am Playa Barossa 10 Jahre lang ein Ferienhaus gehabt, wenn man auf der Zufahrt von Chiclana kurz vorm Meer ist, nicht rechts nach Sankti Petri sondern links etwa 2 km. Allerdings haben wir das Reihenhaus 1994 verkauft, bereits damals war Sankti Petri eine einzige Baustelle, von der Ruine der alten Tunfischfabrik aus den früher 50er Jahren stand fast nichts mehr.

    Auch Playa Barossa wurde total kommerzialisiert mit Golfplatz, 4-Sterne Hotel und der ganze Schnickschnack dazu. Trotzdem dürfte damit das alte Leiden nicht behoben sein. Im Sommer tummelt sich halb Sevilla und Cordoba am Strand, im Winter streunen nur Katzen durch verödeten Straßen und absolut alles ist geschlossen. Ich habe mir gerade die Preise angeschaut für Apartments, von 250 €/Woche im Januar bis 750 €/Woche im July, das ist verdammt teuer. Bei uns gibt es ein Apartment mit 3 Schlafzimmern im Januar unter 400 €/Monat - nur zum Vergleich.

    Etwas urtümlicher bzw. mehr spanisch dürfte sicher Conil, Vejer, Barbate und natürlich Tarifa sein. Letztes hat die kleine Insel oder ehemaligen Militärstützpunkt als südlichsten Punkt und nördlich davon das Paradies für Surfer. Gleich nördlich davon kann man links von der Straße ab über den Berg runter an den Strand, dort stehen noch Reste römischer Villen (etwa 36,066°N, 5,734°O)

    Nicht versäumen sollte man die Fahrt von Tarifa nach Algeciras und dann nach La Linea mit einem Abstecher zu Fuß über die Grenze nach Gibraltar. Mit dem Auto ist das nicht unbedingt zu empfehlen, die Parkplätze in Gib sind mehr als knapp. Es kommt immer drauf an wie lang die Warteschlange der Auto vor der Grenze ist.
     
    #5 16. März 2007