Naturpark Los Alcornocales (Korkeichenwälder)

Dieses Thema im Forum "Andalusien, Costa del Sol, Almería & de la Luz" wurde erstellt von Oricos, 17. November 2010.

Booking.com
  1. Oricos
    Oricos New Member
    Registriert seit:
    21. Juli 2010
    Beiträge:
    2.067
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    Torrevieja / Alicante
    Naturpark Los Alcornocales (Korkeichenwälder)
    Kleine Rundreise um den Naturpark der Korkeichenwälder, die ich in einem anderen Thread schon beschrieben habe, abder denke, dass es eventuell hier besser aufeghoben ist:

    In der Provinz Cádiz gibt es noch viel mehr als nur weisse Strände und die sehenswerte Stadt Cádiz selber.

    Die Sierra de Grazalema ist wunderschön, in Grazalema gibt es ein wunderbar gelegenes Hotel der Kette Fuertehoteles: http://www.hotelfuertegrazalema.com/

    Absolut empfehlenswert.

    Dann gibt es noch die Korkeichenwälder, die man über Arcos de la Frontera (von Grazalema kommend) dann Richtung Süden durchfährt.

    In Arcos kann ich das Hotel Marqués de Torresoto empfehlen, es liegt ganz oben in der Stadt, am gleichen Platz wie der Parador, ist aber meiner Meinung nach noch schöner und günstiger. Nur mit dem Auto ist es nicht ganz einfach zu erreichen, wie auch der Parador. Man muss darauf vertrauen, dass man auf der Plaza del Cabildo einen Platz findet.

    http://www.hotelmarquesdetorresoto.com/index.html

    Wie gesagt, fährt man dann vorzugsweise über asfaltierte Ackerwege Richtung Süden, nach San José del Valle, man kann einen Abstecher nach Medina Sidonia machen, eine sehr interessante Stadt, mit sehenswerten Baudenkmälern. http://www.turismomedinasidonia.com/home.php

    Jetzt geht es weiter nach Alcalá de los Gazules, inmitten von Korkeichenwäldern mit schwarzen Schweinen und Toros Bravos. http://web.alcaladelosgazules.es/ayunta ... leria.html

    Ein wenig weiter nach Süden liegt ein Stausee des Río Barbate, man kann dort schön Rast machen. Danach fährt man Richtung Algeciras / Los Barrios und kann die Gegend auf sich wirken lassen. In Algeciras kann man sich dann entscheiden, ob man Ally und ihren Affen die Reverenz erweisen will, oder wieder Richtung Cádiz nach Westen fährt .

    In San Roque habe ich in der Casa Solana übernachtet, ein Erlebnis. Ist sehr zu empfehlen, aber man muss sich klar sein, dass das kein "normales" Hotel ist.
    http://www.laterooms.com/es/hotel-reser ... aspx?cc=DE
    http://www.tvtrip.de/san_roque-hotels/l ... alquimista
     
    #1 17. November 2010
  2. walzo
    walzo New Member
    Registriert seit:
    31. Oktober 2010
    Beiträge:
    80
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    Tulln (Niederoesterreich)
    Hallo Oricos

    Das Lesen Deines Beitrages - unsere zweite Tour fing so an. Von Grazalema habe ich mir vor dem Ort eine Panorambild erstellt, nach dem Ortsende gab´s einen Feigenbaum, den meine Frau abraeuberte. Ich habe natuerlich nur gekostet davon. Und die Kirche mit den drei Glockentuermchen fotografiert. Nur war unser Ziel Cadiz, dann zurück über Vejer, Medina Sidor usw. Aber das waren nur mehr Durch- oder Vorbeifahrten. Nun, 384 km Moppedfahren und mehrere Staedte besichtigen geht halt nicht an nur einem Tag. Mir ist schon klar, dass wir sehr viele sehenswerte und interessante Dinge mangels Kenntnis davon nicht gesehen haben. Fuer naechstes Jahr habe ich vor, die
    Tourenplanungen meiner Frau stark zu beschneiden, um mehr Zeit zu haben. Werde auch hier im Forum um Ratschlaege ersuchen.
    Als Anhang die GPS-Auswertung unserer zweiten Tagestour. Wie angenehm war das Schwimmen zwischen Cadiz und San Fernando.

    Liebe Gruesse
    Walzo
     

    Anhänge:

    #2 18. November 2010