mit dem Auto nach Malaga

Dieses Thema im Forum "Andalusien, Costa del Sol, Almería & de la Luz" wurde erstellt von LaMon, 12. Oktober 2014.

Booking.com
  1. LaMon
    LaMon New Member
    Registriert seit:
    12. Oktober 2014
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    mit dem Auto nach Malaga
    Hallo,
    ich werde von Jan bis Juni 2015 in Malaga sein.

    Damit ich dort unabhängiger bin, wollte ich mit dem eigenen Auto anreisen (alter Fiat, aber hält die Strecke noch durch).
    Jetzt habe ich gehört, dass es (wg. Mautgebühren und Überfälle und schlechter Fahrweise der Spanier) besser wäre mit dem Flugzeug anzureisen und dort einen Mietwagen zu nehmen. Nachdem ich etwas recherchiert habe, fand ich das überhaupt nicht sinnvoll.

    Hat jemand Erfahrung?
    * Wo ist eine Übernachtung sinnvoll (Nürnberg-Malaga)
    * macht es Sinn das eigene Auto mitzunehmen
    * muss ich das Auto für die Zeit dort ummelden
    * was sollte ich beachten?

    Herzlichen Dank für Eure Tipps und Hinweise
    Monika
    PS: Falls jemand dort eine gute Sprachschule kennt. Ich werde in Alhaurin wohnen.
     
    #1 12. Oktober 2014
  2. francesa
    francesa New Member
    Registriert seit:
    27. Juli 2011
    Beiträge:
    164
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hallo Monika, im grunde hast du die Antwort doch schon selber gefunden...wenn Du ein eigenes Auto hast, dann komm doch mit dem,und gut ist's....

    1. Kosten Dich Flug plus Mietwagen auf jeden Fall mehr, als mit dem Auto zu kommen.

    2. Wenn Du ein wenig Zeit hast, kannst Du die Mautgebühren auch umfahren
    sowohl in Frankreich als auch in Spanien. Und wenn Du vor Ort bist, hast Du sowieso keine Autobahngebühren mehr.

    3. Ich bin jetzt schon so oft mit dem Auto bis nach malaga gefahren, und habe mich noch nie irgendwie bedroht gefühlt, das was Dir in Spanien angeblich passieren kann, von wegen Überfall usw, das kann Dir in D genauso passieren. Ich bin diese Panikmache wirklich langsam leid, es stimmt definitiv nicht!

    4. Aber auch mit einem Mietwagen bist Du der Fahrweise der Spanier ausgesetzt..... ok, die ist vielleicht gewöhnungsbedürftig, aber man gewöhnt sich daran, und wenn man muss, dann sowieso...
     
    #2 13. Oktober 2014
  3. baufred
    baufred Well-Known Member
    Registriert seit:
    8. Juni 2008
    Beiträge:
    1.465
    Zustimmungen:
    118
    Punkte für Erfolge:
    63
    Ort:
    Wolfsburg/ San Fulgencio-Urb.La Marina
    ... genau soo isses ...

    ... die Spanier fahren nicht besser oder schlechter ... sondern anders ... aber man gewöhnt sich schnell daran

    ... wir fahren die letzten Jahre nicht mehr selber runter, sondern Flug mit Leihwagen ... fahre aber mittlerweile wie die Spanier und bin überwiegend auf Landstrassen, aber auch auf Autobahnen unterwegs ... kein Problem ...

    ... vielleicht ein paar "Eigenheiten":

    ältere Fahrer nutzen kaum die Einfädelungsspur zum Beschleunigen und Einfädeln in den fließenden Verkehr, sondern fahren gerne bis zum Ende und halten dort an, bis die Lücke zum "Reinrutschen" groß genug ist - kann manchmal kritisch werden :o... die Jüngeren fahren - wie wir - zügig rein ... ::daumen:

    2-spurige "Kreisel" - wenn man erst die 2./3. Ausfahrt nutzen will, auch die Innenspur nutzen, sonst gibt's schon mal 'n Hupkonzert ... zum Rausfahren lassen dann die "frisch" Eingefahrenen i.d.R. mit Rücksicht die von Innen kommenden die Ausfahrt ansteuern ...

    ... meine 1. Spanisch-Gehversuche vor 30 Jahren im Malaca-Instituto, Cerrado de Calderón ... zumindest damals gute Lehrer ...

    Saludos -- baufred --
     
    #3 13. Oktober 2014
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 13. Oktober 2014
  4. Roobert
    Roobert Member
    Registriert seit:
    15. August 2012
    Beiträge:
    31
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    6
    Hallo LaMon,

    ich schließe mich den Vorschreibern an, kein Problem mit dem eigenen Wagen in Spanien. Und mit Alhaurin (de la Torre?) hast Du eine gute Wahl getroffen, habe dort 1/2 Jahr lang gelebt und sind auch mit dem eigenen Wagen gekommen.

    Bei uns war das ausschlaggebende Argurment, dass wir im Flieger nie soviel Gepäck für das 1/2 Jahr hätten mitnehmen können, wie im Auto.

    Übrigens: Damals (Sept 2012 bis Feb. 2013) hat das Ayuntamiento in Alhaurin de la Torre (Gemeinde) einen gratis Sprachkurs für Ausländer angeboten. Weiss nicht, ob es den jetzt noch gibt.
    Und falls Du magst, kann ich Dir eine sehr gute Spanischlehrerin in Málaga Stadt für Privatunterricht empfehlen. Spricht auch gut englisch, kostete damals 10,-/Std.

    LG, Robert
     
    #4 13. Oktober 2014
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 13. Oktober 2014
  5. Meckerer
    Meckerer Well-Known Member
    Registriert seit:
    15. Februar 2014
    Beiträge:
    1.465
    Zustimmungen:
    137
    Punkte für Erfolge:
    63
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Südost-Spanien
    In Treibstoffpreise der Autobahntankstellen in Frankreich sind abschreckend. Billig tankt man bei den Supermärkten, z.B. CORA in Colmar oder Auchan in Dardilly vor Lyon. Beide sind direkt an der Autobahn und in allernächster Nähe gibt es auch preiswerte Übernachtungsmglk.
    In Spanien kannst Du eine ganze Menge Mautgebühren sparen, wenn Du Alternativstrecken fährst, die ebenfalls 4-spurig ausgebaut sind. Schau mal genau in Googlemaps nach.
     
    #5 14. Oktober 2014
  6. francesa
    francesa New Member
    Registriert seit:
    27. Juli 2011
    Beiträge:
    164
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Genau so ist es! In Frankreich kommt man zwar nicht so leicht um die Autobahngebühren rum, es sei denn man hat eine Menge Zeit, aber beim Tanken kann man wirklich gut Geld sparen, ausser Auchan und Cora, einfach noch nach den anderen grossen Supermärkten wie Intermarché, Casino, Leclerc oder Carrefour gucken.
    Wir haben es diesen Sommer übrigens mal ausprobiert und sind bewusst nicht auf der AP7 gefahren, hat nicht länger gedauert und war natürlich viel günstiger! Und ab Alicante bis Malaga gibt es dann ja sowieso keine Mautgebühren mehr.
     
    #6 14. Oktober 2014
  7. LaMon
    LaMon New Member
    Registriert seit:
    12. Oktober 2014
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Lieber Robert,
    ja, super! Ich brauche unbedingt eine Sprachschule. Wollte aber einen Intensivkurs machen, weil 10 €/Std (obwohl günstig und bestimmt gerechtfertigt), dann halt doch ins Geld geht. Ich spreche leider noch kein Wort spanisch - geh als Granny AuPair ;-) in eine englische Familie. Möchte mich aber möglichst schnell verständlich machen können.
    Kennst Du auch eine gute Sprachschule dort?

    Das mit dem Gepäck ist auch u.a. mein Argument.
    Bin Dir dankbar für Tipps.
    LG Monika
     
    #7 14. Oktober 2014
  8. LaMon
    LaMon New Member
    Registriert seit:
    12. Oktober 2014
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    sehr guter Tipp... gleich ausgedruckt und eingeplant.
    DANKE
     
    #8 14. Oktober 2014
  9. LaMon
    LaMon New Member
    Registriert seit:
    12. Oktober 2014
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    An alle:
    Danke Euch wirklich sehr für Eure Tipps!

    Ich habe mir nichts dabei gedacht mit dem Auto nach Malaga zu fahren und wurde hier von Freunden und Bekannten mit Bedenken und Sorgen konfrontiert, dass ich total konfus wurde. Noch dazu wo mein Auto echt alt ist, wer soll das klauen? :-)
    Eure Hinweise haben mich beruhigt.

    Also, ich pack jetzt einfach mein Auto voll und nehm alle Tipps von Euch mit und probiere es aus.

    Herzlichen Dank!
     
    #9 14. Oktober 2014
  10. Meckerer
    Meckerer Well-Known Member
    Registriert seit:
    15. Februar 2014
    Beiträge:
    1.465
    Zustimmungen:
    137
    Punkte für Erfolge:
    63
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Südost-Spanien
    Zitat francesa:"Und ab Alicante bis Malaga gibt es dann ja sowieso keine Mautgebühren mehr". Duie kannst bereits ab Torreblanca parallel umsonst fahren. Und auch ab Valencia geht es über die A7 kostenlos nach Alicante und weiter.
     
    #10 14. Oktober 2014
Die Seite wird geladen...
Das könnte Sie auch interesieren
  1. Kultur in Andalusien

    Kultur in Andalusien: Hallo! Wir haben im vergangenen Jahr einen traumhaften Urlaub in Andalusien zugebracht. In diesem Jahr wollen wir Vieles noch vertiefen (Ronda, Granada, Malaga...). Wir möchten unsere Planung allerdings an kulturellen VEranstaltungen...
  2. Nach Málaga mit dem Auto

    Nach Málaga mit dem Auto: Hola a tods Wir 2 beabsichtigen, über Ostern fur 14 Tage mit unserem Auto bis nach Málaga zu fahren. Wir würden dabei gerne an der wunderschönen Küste entlang wollen. Nun meine Frage: Mit welchen Mautkosten muss ich rechnen, von Köln über...
  3. Wir suchen ein Clubhaus

    Wir suchen ein Clubhaus: Vielleicht was ja jemand was............ Wir suchen im Raum Marbella (Marbella bis Elviria) ein bezahlbares Clubhaus Es muss nichts großes sein, sollte aber leicht zu finden sein und nicht in einem ruhigen Wohngebiet Eine kleine Halle im...
  4. Auswandern mit Familien nach Marbella

    Auswandern mit Familien nach Marbella: Hallo an alle, ich bin neu in diesem Forum und möchte mich bzw. meine Pläne kurz vorstellen: Nach 3 Jahren auf den Kanaren und nunmehr 2 Jahren in D zieht es mich samt Familie diesmal in den Großraum Marbella. Geplanter Umzug ist erst 2016,...
  5. Kauf eines Motorrollers 2. Hand

    Kauf eines Motorrollers 2. Hand: Hallo liebe Spanienfreunde, hat jemand von Euch Erfahrungen, [B]wie [/B]und [B]wo [/B]man es anpackt, um in Spanien ein gebrauchtes Moto zu kaufen :)? Wir interessieren uns konkret für eine [I]Aprilia SR 125 max[/I]. Welche Web-Angebote...
  6. Ferienhaus Andalusien im Februar 2009

    Ferienhaus Andalusien im Februar 2009: Hallo, wir (junge Familie mit Kleinkind) wollen im Februar 2009 für ca. 4-6 Wochen nach Andalusien. Wollen bis Sevilla oder Malaga fliegen, dann Mietwagen nehmen und herumfahren, je nach dem, wie wir gerade Lust haben. Von der ursprünglichen...