Was kann ich tun...?

Dieses Thema im Forum "Off Topic - Bar Alegria" wurde erstellt von SabrinaF1982, 21. November 2010.

Booking.com
Schlagworte:
  1. SabrinaF1982
    SabrinaF1982 Member
    Registriert seit:
    18. November 2010
    Beiträge:
    86
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    6
    Ort:
    Helmstedt
    Was kann ich tun...?
    Hallo Ihr lieben....

    Tja...was kann ich tun.

    Ich habe ja schon erwähnt, das ich vorhabe auszuwandern, was sich leider alles schwieriger gestaltet als ich dachte.

    Dann hat sich jetzt ein Angebot eröffnet, das ich für 1 jahr als Aupair gehen könnte... nur das problem ist.

    Ich beziehe hier Harz4, habe aber einen geringfügigen Job hier und würde dann, sobald ich gehen würde... kein Geld mehr von irgendwo bekommen...auch meine Wohnung müsste ich jetzt sofort auflösen.

    Man man man... ich bin gerade hin und her gerissen.

    Was soll ich tun?

    Und wenn ich nur so für ne Woche oder 2 nach Spanien kommen würde...das reicht auch nicht um auf alles ein Auge zu werfen, wie man am besten irgendwas macht.

    Tja.... und nun.... :(:(:(
     
    #1 21. November 2010
  2. angelina-galateo
    angelina-galateo New Member
    Registriert seit:
    25. Oktober 2010
    Beiträge:
    54
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    Mijas Costa
    ...

    Hallo Sabrina.
    Was willst du denn in Spanien machen?
    Willst du dir dort eine Arbeit suchen oder was stellst du dir vor?
    Ich selber gehe nächstes Jahr erst mal für 3 Monate als Au Pair in die Nähe von Malaga und suche mir dort eine längerfristige Arbeit in der Hoffnung dass ich unten bleiben kann.
    Lg Angelina
     
    #2 29. November 2010
  3. Morayma
    Morayma New Member
    Registriert seit:
    11. Dezember 2004
    Beiträge:
    899
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    Alicante


    In Spanien liegt die Arbeitslosigkeit bei über 20% und bei Jugendlichen bis 30 Jahre sogar bei fast 42%.

    Unabhängig von der Ausbildung!

    Ohne Spanischkenntnisse wirst Du kaum Chancen haben, in Spanien etwas zu verdienen. Und wenn, dann wirst Du eine Mileurista sein, so nennt man die 62% der arbeitenden Bevölkerung die 1.000 € im Monat oder weniger verdient.

    Die Lebenshaltungskosten sind fast so hoch wie in Deutschland, teilweise sogar höher. Die Mieten für ein bewohnbare Wohnung sind höher als in Deutschland.

    Mit Deutschland vergleichbare Sozialleistungen gibt es in Spanien nicht.

    Gruß

    Morayma
     
    #3 1. Dezember 2010
  4. Gast2176
    Gast2176 Guest
    Morayma, das stimmt so nicht. Es gibt immer noch viele Lebensmittel, und da ganz besonders Fisch, der um einiges billiger ist, als in Deutschland.
    Bin gerade hier und wenn ich sehe, was die Deutschen jetzt schon verheizt haben, oder auch wieviel ich hier in Supermärkten bezahle, fällt mir immer wieder auf, wie teuer Deutschland eigentlich ist.
    Das Leben in Spanien ist nur dann teuerer, wenn man deutsche Lebensmittel einkaufen will und sich nicht auf die spanische Küche umstellt.

    Und die Mieten sind in Spanien auch um einiges günstiger.

    LG Charo
     
    #4 1. Dezember 2010
  5. Lilac
    Lilac Gesperrt
    Registriert seit:
    27. Februar 2009
    Beiträge:
    5.520
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hallo charo, fein dass Du ein wenig Zeit hast für uns.
    Fisch findest Du hier preiswert? Mein Mann isst einmal pro Woche ein Stück Lachs - also Zuchtlachs natürlich. Eine Portion ist nicht unter 4 Euro zu bekommen. Das ist wirklich ungeheuerlich. Und sage nicht: ja muss es gerade Lachs sein? Schau doch mal bei Mercadona die angebotene Ware an. Fisch ist eindeutig teurer als Fleisch.
    Die Preise sind glaube ich kein gutes Argument für oder gegen E/D.
    Einen schönen Abend noch für Dich - hoffentlich entspannt!
     
    #5 1. Dezember 2010
  6. cori
    cori New Member
    Registriert seit:
    18. November 2010
    Beiträge:
    356
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    menorca
    Billiges spanien

    Hola , die mieten sind , wenn man nicht weit draussen wohnt , oder die absolute bruchbude in kauf nimmt echt teuerer . Und das spanische standartfutter nervt nach einigen jahren, aber am anfang findet man pan y oli con tomatic noch spannend.
    die guenstigsten supermaerkte hier sind dia , gefolgt von lidel , der rest ist eigendlich egal , eroski noch besser als mercadona oder hiper.
    als alleinstehende kann man ja auch diverse compromisse eingehen , was essen u. wohnen angeht , un saludo ,cori
     
    #6 1. Dezember 2010
  7. Morayma
    Morayma New Member
    Registriert seit:
    11. Dezember 2004
    Beiträge:
    899
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    Alicante

    Charo Du solltest nicht Äpfel mit Birnen vergleichen.

    Was in Spanien alltäglich ist, kann in Deutschland als Delikatesse gelten und umgekehrt sind viele deutsche Lebensmittel in Spanien nicht alltäglich. Das erhöht zwangsläufig den Preis. Von Delikatessen rede ich nicht, sondern von landestypischen Produkten.

    In jüngster Zeit bin ich aus familiären Gründen öfter mal in Deutschland und kann die Preise permanent vergleichen.

    Natürlich sind einheimische Lebensmittel in Spanien billiger als in Deutschland und umgekehrt typisch deutsche Lebensmittel in Deutschland billiger als in Spanien.

    Gambas, Doraden oder Thunfisch, etc. sind in Deutschland, weil nicht einheimisch, sehr teuer. Das gilt auch für Lammfleisch, das in Deutschland eher selten verwendet wird, in Spanien alltäglich ist..

    Andererseits ist Lachs in Spanien wesentlich billiger als in Deutschland, weil er in Deutschland als Edelfisch gilt und in Spanien nicht. Dabei handelt es sich in beiden Fällen um den gleichen norwegischen Zuchtlachs.

    Fleisch ist in Spanien generell teurer als in Deutschland, ausgenommen Lammfleisch. Das kostet gleichviel oder ist etwas billiger.
    Warum muß ein Kilo Rinderherz in Spanien beim Konsum oder MasyMas um die 12 Euro kosten?
    Bei meinem deutschen Metzger zahle ich dafür gerade mal 6.90€ und es ist auch noch geputzt, was es in Spanien nie ist. So wie sämtliche Innereien, die traditioneller Bestandteil der spanischen Küche sind, in Spanien deutlich teurer sind als in Deutschland?

    Für spanische Orangen zahle ich auf einem deutschen Wochenmarkt weniger als für spanische Orangen in Spanien:-? Das gleiche gilt für Tomaten und gelegentlich sogar für Artischocken.

    Von Kleidern und und Schuhen fangen wir gar nicht erst an, denn die sind in Spanien erheblich teuer als in Deutschland.

    Selbst gut bürgerlich essen gehen ist in Deutschland vielfach billiger.

    Die Mieten seien billiger als in Deutschland? Ich kenne in Deutschland kein Haus mit 3 Schlafzimmern, das für 1.300 € ohne Heizung vermietet wird. Ich kenne auch in Stuttgart oder Hamburg oder Düsseldorf keine 80 qm Apartements, die ebenfalls ohne Heizung für 1.000 € oder mehr vermietet werden, wie es z.B. in Barcelona etc. üblich ist.

    Apropos Heizung: Für Heizung (Holz und Butano) gebe ich rund 600 € im Winter aus. Damit habe ich ein (1) Zimmer geheizt, aber nicht das ganze Haus. Meine Mutter zahlt im Jahr für ihre 145 qm Altbauwohnung mit 3,45 m hohen Zimmern knapp 900 Euro Heizungskosten, hat aber die ganze Wohnung zentral beheizt.

    Nachdem ich nunmehr als 25 Jahre in Spanien lebe, habe ich die Preisentwicklung sehr gut beobachten können.

    Vor 25 Jahren gab es noch gar keine deutschen Lebensmittel an der Costa Blanca. Selbst für sog. Frischmilch mußte man weit laufen, da die Spanier nur H-Milch anbieten. Die wollte ich meinen Kinden schon aus gesundheitlichen Gründen nicht antun. Selbst Joghurt war nur schwer erhältlich und von Quark war keine Spur zu sehen. Es gab ja damals nicht einmal die Supermärkte wie MasyMas, Mecadona, Consum, etc..geschweige denn Lidl oder Aldi, sondern nur den Wochenmarkt und kleine Läden mit rein spanischem Angebot Also mussten wir spanisch leben, was für uns ganz normal war, da ich schon in Deutschland überwiegend mediterran gekocht hatte;)

    Die ganz große Teuerung in Spanien kam mit und nach dem Euro. Schnell wurde "1 zu 1 " umgerechnet, d.h. was vorher 100 Pesteas kostete, kostete nun 1 Euro oder mehr.

    Du könntest nun einwenden, auf dem Land in Spanien sei es billiger. Mag sein, aber auf dem Land gibt es noch weniger Arbeit als an der Küste....kaum noch Tante-Emma-Läden, sodaß man mit dem Auto ziemliche Strecken zum Einkaufen fahren muß, um dann doch nur wieder in den gleichen Supermärkten zu landen, die es auch an der Küste gibt...

    Gruß

    Morayma
     
    #7 2. Dezember 2010
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 2. Dezember 2010
  8. angelina-galateo
    angelina-galateo New Member
    Registriert seit:
    25. Oktober 2010
    Beiträge:
    54
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    Mijas Costa
    Hallo !!
    Ja, ich weiß, das liebe liebe Geld und die liebe liebe Arbeit...
    Dass die Arbeitslosigkeit (grad bei Jugendlichen) sehr hoch ist hab ich gehört.
    Deshalb geh ich auch erst mal für 3 Monate als Au-Pair hin und schau mich um (bzw. im Januar flieg ich auch für 4 Tage runter und schau nach ner Arbeit für April und das Auslandsvermittlungsamt in Deutschland schaut sich auch um). Wenn ich eine Arbeit finde und es mir gefällt bleib ich, ansonsten war es halt 3 Monate schön und ich geh wohl wieder heim nach Deutschland... mal sehen :-)
    Mit meinem Pferd, was in Malaga steht und ner kleinen Wohnung die ich mir dann nach dem Au-Pair Aufenthalt suche muss ich mind. 1000 Netto verdienen um mich und mein Pferd über Wasser zu halten.
    Ich versuchs einfach. Wie gesagt, wenn es nicht klappt, geh ich halt wieder heim.
    Lg Angelina
     
    #8 2. Dezember 2010
  9. Bockas
    Bockas New Member
    Registriert seit:
    11. September 2010
    Beiträge:
    30
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    San Isidro/Teneriffa
    Hallo Morayma !
    Ich kann nur über Teneriffa berichten. Für unser Haus mit 3 Schlafzimmern, und 2 Bädern
    zahlen wir 550,- €. Wir haben 5 Kilometer bis zum Strand. Die Nachbarn sind alle sehr nette Spanier. An Strom und Wasser kommen noch 70,-€ dazu. Heizkosten haben wir hier nicht. Ich sitze bei 25 Grad in der Badehose auf der Sonnenterasse. Die Lebensmittel sind hier wesentlich günstiger als in Deutschland. Obst und Gemüse vom Markt ist für deutsche Verhältnisse schon fast geschenkt. 1 Liter Benzin kosten 0,82 €. Die billigsten Zigaretten kosten 4,90€ die Stange. Für 6,-€ bekomme ich im Restaurant ein Menü. In Deutschland war alles teurer wie hier. Wir hatten jeden Monat 300,-€ Nebenkosten (Strom,Wasser und Gas). Mit der Arbeit ist es auch hier nicht einfach. Gesucht werden hier Handwerker, Krankenschwestern und Menschen in Pflegeberufen
     
    #9 2. Dezember 2010
  10. Morayma
    Morayma New Member
    Registriert seit:
    11. Dezember 2004
    Beiträge:
    899
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    Alicante
    Hola Bockas,

    Teneriffa bzw. die Kanaren als Zollausschlußgebiet sind nun wahrhaftig kein gutes Beispiel:auweia:

    Dort ist es nur so billig, weil auf die Waren und vor allem auf Benzin und Zigaretten, etc. kein Zoll bezahlt wird.

    Nicht umsonst muß man, von den Kanarischen Inseln kommend,.auf spanischen Flughäfen durch den Zoll.

    Also kann man die Preise von Teneriffa und den Kanaren überhaupt nicht mit den Preisen auf dem spanischen Festland vergleichen.

    Gruß

    Morayma
     
    #10 2. Dezember 2010
Die Seite wird geladen...
Das könnte Sie auch interesieren
  1. kann mir jemand

    kann mir jemand: was über Torrecera sagen ? hola todos erst mal ! :oops: ich nerv hier derzeit auch nur rum wenn ich Fragen hab, ich weiß :oops: @ Borrasca+MARY: war ich da schon mal, bin ich da vielleicht durchgefahren ? ich glaubs zwar eher nicht, aber einmal...
  2. Endlich geschieden

    Endlich geschieden: Nur für den, den es auch interessiert (und weil ich es gerne allen mitteilen möchte): Seit gestern, dem 11.06.2010, bin ich geschieden. Nach einem langen Kampf und sehr anstrengenden Versuchen, meine Ehe zu retten, kam es gestern zur...
  3. Milchreis auf Mallorca

    Milchreis auf Mallorca: Hallo, ich habe eine wahrscheinlich ungewöhnliche und nicht leicht zu lösende Frage bzw. Bitte an euch. Ich war früher jedes Jahr ein paar Wochen auf Mallorca in Port Andratx, im Club de Vela und zum einkaufen sind wir immer ins Dorf gegangen in...
  4. Funktion "Bilder im Nachrichtentext"

    Funktion "Bilder im Nachrichtentext": Hallo an alle Forianer! Kennt jeder die Funktion und weiß wie es geht? Ich habe bis jetzt im Forum weitere die diese Funktion nutzen nicht gefunden. (Habe zwar noch nicht alle Beiträge gelesen.) Schade eigentlich, da ich finde es lockert...
  5. Empfehlung für eine Digitalkamera

    Empfehlung für eine Digitalkamera: Hallo, wer kann mir eine Digitalkamera im Preisbereich bis 200,- € empfehlen? Bin für jeden Tipp dankbar. LG Charo
  6. SabrinaF1982

    SabrinaF1982: [B][FONT="Comic Sans MS"][COLOR="Purple"]Ich grüße alle ganz Herzlich... Ich hoffe hier auf meine kommende Auswanderung, noch einige Infos von euch zu erhalten... Ich freue mich hier zu sein und anregende Gespräche zu haben.......