Überfall nahe Malaga Airport in 2003

Dieses Thema im Forum "Off Topic - Bar Alegria" wurde erstellt von elanco, 20. Oktober 2008.

Booking.com
  1. elanco
    elanco Member
    Registriert seit:
    30. Oktober 2007
    Beiträge:
    204
    Zustimmungen:
    4
    Punkte für Erfolge:
    18
    Überfall nahe Malaga Airport in 2003
    Will hier mal etwas vorstellen und bitte um Eure Gedanken dazu...

    Im September 2003 ( und danach nie wieder ) ist eine Bekannte mit ihrem Lebensgefährten ( beide sind +/- 50 Jahre ) Samstagsachmittags in Malaga gelandet. Direkt am Flughafen wurde ein vorbestelltes Mietauto übernommen und los gings in bester Urlaubslaune in Richtung N 340 Motril. Kurz vor dem letzten Kreisverkehr ab F-Hafen auf die N 340 hupte wie wild ein Auto hinter ihnen, darin saß ein Fahrer mit Bart und ein Beifahrer. Die Bekannte sagte: fahr weiter!, aber ihr LG hielt an u. machte die Seitenfenster runter. Der Beifahrer fragte etwas auf spanisch, was die Beiden nicht verstanden. Sie machten Anstalten weiterzufahren u. in dem Moment gab es hinten am Auto ein Ruck u. beim Anfahren sahen sie einen 3. Mitfahrer (womöglich vorher auf dem Rücksitz versteckt ), der in gebückter Haltung ein Messer in einen Reifen gerammt hatten.

    Voller Panik kamen die Beiden noch auf die N 340 u. dort an einer Bushaltestelle mit plattem Reifen bei starkem Verkehr zum Stehen. Der LG machte sich zwecks Reifenwechsels daran, dass gesamte Gepäck aus dem Kofferraum ins Auto zu verladen u. gab der Frau Anweisungen, im Auto sitzen zu bleiben u. die Türen geschlossen zu halten. Diese hielt inzwischen ein Handy in der Hand ( der LG hatte die span. Karte rein getan ). Das Herz ging ihr 1 zu 1000 u. sie versuchte einen klaren Gedanken zu fassen.

    Auf einmal stand ein junger Mann an der Bushalte u. deutete ihr imaginär an, dem LG helfen zu wollen. Die Bekannte dachte: wo kommt der denn auf einmal her. Und sie bemerkte an ihm ein langes Schlüsselband mit Werbeaufdruck, die auch vorher kostenlos am F-Hafen verteilt wurden. Sie brüllte aus dem Fenster zu ihrem LG: lass Dir bloß nicht von dem Typen hier helfen u. zeigte dem Typen ihr Handy, sagte Policia u. tippte irgendwelche Nummern ein. Der Typ verzog sich unerschrocken u. die Bekannte sah, dass er zu dem PKW in einer Stichstrasse zur N 340 ging, mit deren Insassen sie schon "Bekanntschaft" geschlossen hatten. Also war das ein weiterer Mitfahrer, der vermutlich ebenfalls versteckt auf dem Rücksitz gelegen hat.

    Nach dem Reifenwechsel fuhren sie zurück zum F-Hafen u. behaupteten, einen Platten zu haben u. wollten ein anderes Auto. Der LG wollte keine Polizei einschalten, weil er meinte, das gebe nur Ärger u. vermutlich steckten alle unter einer Decke. Ein Mechaniker sah sich deren Reifenschaden an u. erkannte sofort den Messerstich. Die Beiden haben sich aber nichts von ihrem Erlebnis anmerken lassen, der LG machte die Welle u. sagte: ich fahre kaum ein paar 100 Meter vom Hof u. haben schon einen Schaden. Das Auto wurde problemlos umgetauscht.

    So viel zu dem Vorfall. Wir selber kommen auch immer an dieser besagten Bushaltestelle vorbei. Mittlerweile hängen da immer viele Kränze u. oft frage ich mich: was ist da vorgefallen.

    :!: :!: Meine Bekannte hat ein ganz anderes Problem. Sie fragt sich heute noch: wie wäre das Ganze im Schlimmstenfall ausgegangen. Und genau zu dieser Frage bitte ich Euch um Eure Gedanken......... :!:
     
    #1 20. Oktober 2008
  2. claudita
    claudita New Member
    Registriert seit:
    9. September 2004
    Beiträge:
    586
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    Frankfurt
    Puhh, was ne Geschichte!
    Wir kommen auch immer in Malaga an und fahren diese Strecke, ähnliches ist uns aber noch nie passiert.
    In keinem Fall aber würde ich jemals anhalten, egal warum Leute einen dazu auffordern (Polizei natürlich ausgenommen). Diese hätte ich aber evtl. mit einbezogen, hätte vielleicht nicht viel gebracht erstmal, aber viellieicht, wenn sich die Anrufe mehren, würde diese besagte Bushaltestelle mal näher unter die Lupe genommen.

    Wie das ausgegangen wäre - keine Ahnung.. vielleicht hat ja jemand mal was gehört.. aber wer kann das schon wissen..
     
    #2 20. Oktober 2008
  3. Sidona
    Sidona New Member
    Registriert seit:
    23. Mai 2010
    Beiträge:
    5.940
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ich glaube der Trick ist so uralt wie es Tourismus gibt! Und einen kleinen Vorwurf kann man deinem Bekannten nicht ersparen - eigentlich müsste man wissen dass man in so einem Fall Gas gibt und nicht anhält, besonders in Gegenden mit viel Tourismus.

    In der Regel ist der Trick ganz einfach und er funktioniert nur bei Wagen (das sind die meisten), die den Reservereifen im Kofferraum haben. Der Geschädigte räumt den Wagen aus, konzentriert sich auf der Seite auf den Reifenwechsel und in dieser Zeit bekommt das Gepäck hinten Füsse (wer räumt schon den Wagen wieder ein, um ihn dann wieder auszuladen um den Reifen zu verstauen...). Ganz schön ist es dann bei Leuten, die das Wageninnere unbeaufsichtigt lassen und Handtaschen, Kameras etc. verschwinden auch noch. Personenschaden gibt es eigentlich sehr selten, konkrekt habe ich noch nie davon gehört. Ich denke die Kränze sind wohl Zufall und stammen von einem Unfall (wer würde den für einen Touristen Kränze aufhängen...).

    In Frankreich kam es wohl öfters vor dass Wagen auf der Autobahn angehalten wurden, allerdings ohne Reifenstecher - die klauten dann gleich den ganzen Wagen!

    Mir wurde mal - wohl mit gleichem Ansinnen - der Reifen auf dem Parkplatz der Alhambra zerstochen. Blöd nur dass unser Wagen komplett leer war und die drei Insasse nicht mal Handtaschen dabei hatten :roll:

    Und zur Ehrenrettung der Spanier muss ich sagen, dass an einer Ampel neben mir mal ein Motorradfahrer verkleidet mit Helm anhielt und verzweifelt nach hinten deutete - ich dachte auch schon jetzt erwischt es mich, er lüftet dann aber das Visir und rief meine hintere Tür sei nicht richtig zu, das sei doch gefährlich! Naja - wo er recht... Allerdings war dies auch nicht an der Küste sondern in San Juan de Aznalfarache, da sind ausländische resp. Mietwagen doch eher selten...
     
    #3 20. Oktober 2008
  4. Birgit
    Birgit New Member
    Registriert seit:
    5. Oktober 2004
    Beiträge:
    301
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    Berchules/Alpujarras
    Ich kann mich dem nur anschließen: Gas geben und zwar heftig!!!

    Noch eine beliebte Kiste :evil: ist die Polizei-Masche
    Freunden von mir, sie Anfang Fünfzig, er Anfang Sechzig, wurden kurz vor Almeria Airport ausgeraubt, da sie von einem Guardia Civil Wagen rausgewunken wurden....beide sagten später: der Wagen wäre grün weiß gewesen und der Mann hätte einen blauen Anzug angehabt und sie wären sich nicht sicher gewesen.......also besser anhalten.....Sie wuden komplett ausgeraubt. Aber ohne Personenschaden :cry: Es ist bekannt, das die nur ältere Ausländer mit Mietwagen anhalten, vom oder zum Flughafen!!!

    Hasta Luego
    Birgit
     
    #4 21. Oktober 2008
  5. elanco
    elanco Member
    Registriert seit:
    30. Oktober 2007
    Beiträge:
    204
    Zustimmungen:
    4
    Punkte für Erfolge:
    18
    Danke für Eure Antworten! :D
    Dass überwiegend ältere Touris Opfer werden, leuchtet ein. Nur in diesem Fall, war der Bekannte mit 52 J. nicht so alt u. seine LG jünger als er. Sie hat einen leichten Gehfehler, den die Jungs in dem Auto aber nicht sehen konnten. Vllt. hat am Flughafen schon jemand einen Wink gegeben; in der Tiefgarage am Airport sind immer so Jungs, die die Autoscheiben putzen. Will aber keinen verdächtigen.

    Shit happens!
     
    #5 23. Oktober 2008
  6. Sidona
    Sidona New Member
    Registriert seit:
    23. Mai 2010
    Beiträge:
    5.940
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Was es auch schon gegeben hat in grösseren Städten - an roten Ampeln Tür aufreissen und Tasche weg, in grasser Ausführung mit Messer an der Kehle des Fahrers. Darum habe ich immer in Ortschaften (auch in Deutschland!) die Zentralverriegelung zu. Mit ein Grund warum ich auch nie ein Cabrio möchte (hier in der Gegend von Frankfurt haben sie mal die Hintertür aufgerissen und ein Baby aus dem Sitz geklaut - Gott sei Dank fand man es nach kurzer Zeit wieder unversehrt).

    Trotzdem darf man sagen, in Spanien gehen solche Überfälle meist glimpflich ab, es kommt selten zu Personenschaden. Und bevor jetzt hier jemand Panik bekommt, es handelt sich doch um Einzelfälle.

    Meine Vorsichtsmassnahmen:

    - wenn ich mit dem vollen Wagen nach Spanien fahren (man hat ja doch oft einiges für Haus und Hof dabei) bleibt der Wagen auf den Hauptverbindungsstrecken mit viel Tourismusverkehr keinen Moment unbeaufsichtigt. Toilette und Kaffee gibt es nur an Tankstellen mit kleinen Cafeterías, auf keinen Fall an grossen Raststätten.

    - Übernachtung nur in Hotels mit Garage.

    - mit dem leeren Wagen in grossen Städten (z.B. Sevilla) gehe ich in ein Parkhaus

    Vorsichtsmassnahmen, die ich überall in grossen Städten einhalte, auch in Deutschland (schliesslich soll Frankfurt sehr kriminell sein :roll: )

    - Portemonnaie, Schlüssel und Geldbeutel in die Hosen- oder Jackeninnenttasche, niemals in die Handttasche

    - Handtasche/Kameratasche in Gartenrestaurants nicht unter den Sitz!

    - Zentralverriegelung am Auto dicht.

    Fazit bis heute - 2 Autoaufbrüche in Sevilla (beide VW-Bus in den 70er Jahren!) und 2 Aufbrüche in Frankfurt, ansonsten wurde mir - toitoitoi - auf meine vielen Reisen noch nie etwas geklaut...
     
    #6 23. Oktober 2008
  7. Gast1975
    Gast1975 Guest
    Danke für DIESE Anmerkungen, Sidona. Klar passieren immer wieder schlimme Sachen, aber ich finde es schon wichtig zu betonen, dass das nicht Alltag ist. Mein Fazit in über acht Jahren Spanien: einmal Geldbeutel aus der Handtasche gestohlen (beim Einsteigen in Bus), am Auto noch nie was, toitoitoi 8)
    Allerdings beachte ich mehr oder weniger die gleichen Vorsichtsmassnahemen wie Sidona - egal an welchem Punkt dieser Welt.
     
    #7 23. Oktober 2008
  8. Moganera
    Moganera Member
    Registriert seit:
    2. Juni 2006
    Beiträge:
    857
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    Ort:
    Hamburg
    Bis jetzt ist mir in Spanien weder auf dem Festland noch auf den Inseln etwas abhanden gekommen. Ich bin aber auch immer gewarnt worden, z.B. im Auto nichts offen liegen zu lassen und es (wenn nichts Wertvolles drinnen war) auch nicht abzuschließen. Die Diebe haben es nicht auf das Mietauto abgesehen, sondern auf die Wertsachen. Nur als ich letztes Jahr mit meinen Schwestern in Venedig war, da ist einer von uns im Gedränge am Marcusplatz das Portemonnaie mit ALLEN ihren Papieren aus dem Rucksack geklaut worden. Was zur Folge hatte, dass sie nach einer falschen Aussage des Honorarkonsuls in Venedig nicht mit dem Flugzeug nach Hause konnte, sondern wir mit dem Zug (16 Stunden!!!!) gefahren sind. Ich hab nicht verstanden, weshalb sie (trotz Warnung) die Sachen nicht im Hotelsafe gelassen hat, aber ich denke, dass wird ihr so schnell nicht wieder passieren. Und wie Borrasca schon schrieb: Es passiert überall auf der Welt!
    Übrigends hat sie alles drei Monate später (!) zurück bekommen :mrgreen: Nur das Bargeld war weg.

    Moganera
     
    #8 23. Oktober 2008
  9. Gast1716
    Gast1716 Guest
    Das finde ich jetzt so drollig, dass ich es mal anmerken muss: auch dem Honorarkonsul von Cadiz ist vor 4 Wochen in Venedig seine Brieftasche geklaut worden. 8)

    MARY
     
    #9 24. Oktober 2008
  10. Sidona
    Sidona New Member
    Registriert seit:
    23. Mai 2010
    Beiträge:
    5.940
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Apropos drollig - ich wusste gar nicht dass Cádiz einen Honorarkonsul hat :mrgreen: - ich dachte immer nur Länder können sowas haben... :wink:
     
    #10 24. Oktober 2008
Die Seite wird geladen...
Das könnte Sie auch interesieren
  1. Flugschulen

    Flugschulen: Hallo Zusammen, Kennt jemand in der Umgebung Gibraltar, Algeciras, Cadiz, Jerez Flugschulen? Keine Ultraleicht oder so, sondern fuer Motor angetriebene Flugzeuge. Besten Dank Elmo
  2. FELICES PASCUAS

    FELICES PASCUAS: [b][color=red]Ich wünsche Euch allen Frohe Ostern! ¡Os deseo Felices Pascuas a todos![/color][/b] marmota PS: @alle Dolmetscher: hatte gestern eine "Belehrung" von einem Galizier, der meinte, dass Felices Pascuas falsch sei, man sage...
  3. Fachwerkhaus airport jerez

    Fachwerkhaus airport jerez: Hola, gerade ist ja nicht sooo viel los. Die frage habe ich schon lange. Kann mir jemand etwas über das für spanien untypische "fachwerkhaus" am flughafen jerez sagen? Besitzt glaube ich, auch eine kleine kapelle.
  4. Al Qaida in Andalusien?

    Al Qaida in Andalusien?: Ein nicht sonderlich erfreuliches Thema zu lesen heute in Spiegel Online: [url="http://www.spiegel.de/politik/ausland/0,1518,druck-512671,00.html"]www.spiegel.de/politik/ausland/0,1518,d ... 71,00.html[/url] Santioga
  5. elanco & Bob sind im Forum

    elanco & Bob sind im Forum: Hallo Andalusien-Fans. Mein Mann Bob & ich sind seit 2003 Andalusien-Begeisterte und kommen im Schnitt 2 mal im Jahr nach Spanien. Ab Mitte Dezember 07 sind wir für 2 1/2 Wochen in La Herradura. Hat jemand einen Tipp, was dort Sylvester läuft?...
  6. Künstliche Weihnachtsbäume

    Künstliche Weihnachtsbäume: HOLA! Wo gibt es diese an der Costa del Sol zu verkaufen? Da mein Mann Bob & ich über Weihnachten fast 3 Wochen in Andalusien sind, möchten wir es uns mit einem künstlichen Tannenbaum etwas gemütlich machen. Hasta luego! Elanco
  7. Gutes Restaurant an der "Costa del Sol"

    Gutes Restaurant an der "Costa del Sol": Wenn wir an der "Costa" sind, kehren wir gerne hier ein: "Restaurante La Viuda" = Die Witwe Avda. Andalicia 72, an der N 340 29750 Mezquitilla / Algarrobo-Costa ( Malaga ), Telf.: 952551206, Mittwochs geschlossen. Das Lokal liegt an der...
  8. Überfall nahe Malaga Airport in 2003

    Überfall nahe Malaga Airport in 2003: Will hier mal etwas vorstellen und bitte um Eure Gedanken dazu... Im September 2003 ( und danach nie wieder ) ist eine Bekannte mit ihrem Lebensgefährten ( beide sind +/- 50 Jahre ) Samstagsachmittags in Malaga gelandet. Direkt am Flughafen...
  9. wini hat Geburtstag

    wini hat Geburtstag: Habs gerade gesehen! Und deshalb (auch wenn von wini lange nix mehr zu lesen war, glaub ich): [color=#008000][i][size=7][b]¡Feliz cumpeaños![/b][/size][/i][/color] Moganera
  10. Mietgesuch: Wohnung / Haus in Andalusien!

    Mietgesuch: Wohnung / Haus in Andalusien!: Hallo liebe User! Hat jemand einen guten Tipp für eine Unterkunft für 2-3 Wochen für Dezember 09 / Januar 10; also über die Feiertage. Unser Zielflughafen ist Malaga. Wir sind 2 Erwachsene. Muchas Gracias!
  11. Kräuter im Garten

    Kräuter im Garten: Hallo Kräutergarten-Freunde,- rings um mein Haus habe ich einen kleinen Garten.Einen Zitronen-einen Apfelsinen-einen Mandarinenbaum.Sonnig-bis Halbschatten.Unter diesen Bäumen wollte ich mir einen Kräutergarten...