Überfälle mit Betäubungs-Gas in Spanien

Dieses Thema im Forum "Off Topic - Bar Alegria" wurde erstellt von pincho de carne, 30. Juli 2009.

Booking.com
  1. pincho de carne
    pincho de carne New Member
    Registriert seit:
    17. Dezember 2007
    Beiträge:
    249
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    El Puerto und rechts vorne hinterm Mond
    Überfälle mit Betäubungs-Gas in Spanien
    Hola Foris!

    Diese Woche habe ich einen Bericht im deutschen Fernsehen auf Sat1 gesehen wo über Gasüberfälle auf Häuser und Wohnmobile hauptsächlich in Spanien berichtet wurde. Da wird ein Betäubungsgas verwendet das durch geöffnete Fenster oder Fensterspalte gesprüht wird. Sobald die schlafenden Bewohner oder Urlauber ausser Gefecht gesetzt sind steigen die Gangster ein und rauben alles was nicht niet und nagelfest ist WÄHREND DIE URLAUBER SCHLAFEN :headache: . Ich find das erschreckend wenn ich mir vorstelle das da Räuber im Haus rumlatschen während ich penn :shock:

    Saludo

    Pincho
     
    #1 30. Juli 2009
  2. Kiebitz
    Kiebitz New Member
    Registriert seit:
    29. September 2007
    Beiträge:
    1.904
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    Moraira
    Leider hat diese Art von Beschäftigung ein viel zu geringes Risiko. (Staatlich geschützt)

    Jetzt auch noch diese feige Tour. Aber ist alt - besonders für Wohnwageneigentümer. Auf der anderen Seite, komme ich auch nicht in Versuchung mich zu wehren, wenn ich gar nichts merke. Und die Versuchung ist sehr gross! Das hätten die Einbrecher beinahe zu spüren bekommen - bei unserem bisher einzigen Einbruch. Gut für sie und mich - ich habe sie nicht erwischt. Es fehlten 2 Minuten.
     
    #2 30. Juli 2009
  3. Gata
    Gata Well-Known Member
    Registriert seit:
    22. Dezember 2007
    Beiträge:
    5.469
    Zustimmungen:
    115
    Punkte für Erfolge:
    63
    Hola,
    mir wäre es grundsätzlich lieber, Einbrecher kommen, wenn es denn schon sein muss, wenn ich nicht zu Hause bin. [-o<
    Aber ein göffnetes Fenster nachts gibt es bei uns nie, wegen Mückenalarm, :roll:
    da hätte Gas also keine Chance.
     
    #3 30. Juli 2009
  4. Gast5221
    Gast5221 Guest
    Das Problem bezogen auf Wohnmobile und Wohnwagen besteht nicht nur in Spanien, sondern in allen Südländern und inzwischen wird auch schon von einzelnen Fällen in Deutschland berichtet.
    Grundsätzlich niemals auf Autobahnraststätten oder Parkplätzen übernachten !! Immer von der Autobahn runter fahren. Denn die Täter schlagen da zu, wo sie schnell wieder flüchten können.

    Gasattacken n Häusern kann ich mir nicht vorstellen, denn diese Gase greifen nur in engen Räumen, wo sie sich nicht so schnell verflüchtigen können.
     
    #4 30. Juli 2009
  5. Kiebitz
    Kiebitz New Member
    Registriert seit:
    29. September 2007
    Beiträge:
    1.904
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    Moraira
    Dann kann es ja bei Gata klappen - ist ja alles dicht. :wink: :wink: :wink: Wenn es sich lohnt finden oder bohren die eine kleines Loch und rein mit dem Schlauch.

    Unsere Handballer wie Kretschmar sind auf Mallorca auf die Weise ausgeraubt worden. Dieses Jahr.
     
    #5 30. Juli 2009
  6. diebuettys
    diebuettys New Member
    Registriert seit:
    2. August 2009
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    Köln
    wie schon gesagt wurde, das passiert nicht nur in Spanien !

    Ich wurde letztes Jahr bei Lyon betäubt und danach haben die meinen Truck leer geräumt ......
    Traurig aber wahr, die Polizei die ich gerufen habe, wollten das ich AUFJEDENFALL mit meinem LKW hinterher zum Revier fahren sollte. Denn vor Ort könnten sie keine Anzeige aufnehmen. Und das obwohl für diesen Tag Fahrverbot für LKW's bestand. Bin dann nachts nach Ende des Fahrverbots zur der Wache gefahren und da war sie schon geschlossen

    diebuettys
     
    #6 2. August 2009
  7. Gata
    Gata Well-Known Member
    Registriert seit:
    22. Dezember 2007
    Beiträge:
    5.469
    Zustimmungen:
    115
    Punkte für Erfolge:
    63
    Siehst du, das ist dein Denkfehler, es lohnt sich nicht. [-X
    Aber gemacht haben sie es trotzdem schon, ganz konventionell mit Schlösserabknacken. Zum Glück in meiner Abwesenheit. :shock:
     
    #7 2. August 2009
  8. Gata
    Gata Well-Known Member
    Registriert seit:
    22. Dezember 2007
    Beiträge:
    5.469
    Zustimmungen:
    115
    Punkte für Erfolge:
    63
    Eben las ich unter der Überschrift " Die Angst geht um" auf Spiegel online, dass die Zahl der Einbrüche und Autodiebstähle in Denia sehr hoch ist. Einwohner der Stadt meinen, sie sei steigend, während die offizielle Statistik alles schönredet.

    "Im März dieses Jahres lobte der Regierungsvertreter für die Region Valencia, Ricardo Peralta, die Kriminalitätsstatistik für das Jahr 2008 sei die beste seit 2001. Bereits im Februar hatte er erklärt, die Kriminalität in der Region - inklusive kleinerer Gesetzesverstöße - sei gegenüber dem Vorjahr um sechs Prozent zurückgegangen."

    http://www.spiegel.de/panorama/justiz/0 ... 53,00.html

    Ein Witz ist natürlich, wenn in der Polizeistatistik PKWs mit ausländischem Kennzeichen nicht mitgezählt werden, obwohl gerade diese bei den Dieben begehrt sind.
    Und die Zahl der Einbrüche sei so hoch, weil die Leute im Sommer bei geöffneten Fenstren schliefen. Ha, ha, ha, als ob Fenster für Einbrecher ein Problem wären.
     
    #8 5. August 2009
  9. Kiebitz
    Kiebitz New Member
    Registriert seit:
    29. September 2007
    Beiträge:
    1.904
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    Moraira
    In deiner Nachbarschaft kann eingebrochen werden. Wenn du die Leute nicht kennst, wirst du es nie erfahren.

    Aus mir unerklärlichen Gründen halten es PL und GC geheim, wann und wo eingebrochen wird. Selbst GC und PL tauschen nicht die Daten aus.

    Nur wenn unerwartetes passiert, toter Einbrecher oder verletzter Eigentümer kommt was raus. In meinen Augen eine riesen- Sauerei. Sonst wäre man ja noch aufmerksamer. Moraira hat als Alibi Aktion die wachsamen Bürger - ein Witz.

    Ich warte auf ein Exempel ...
     
    #9 5. August 2009