kühles, teures Spanien, auf nach Nicaragua

Dieses Thema im Forum "Off Topic - Bar Alegria" wurde erstellt von Pitchirilo, 19. Februar 2019.

Booking.com
  1. Pitchirilo
    Pitchirilo Active Member
    Registriert seit:
    19. Juli 2014
    Beiträge:
    226
    Zustimmungen:
    69
    Punkte für Erfolge:
    28
    kühles, teures Spanien, auf nach Nicaragua
    So, bin jetzt seit 10 Tagen hier in la Paz Centro – ca. 50 Km nach Managua, ca. 35 Km nach Leon, und bin angenehm überrascht.
    Meine Miete für ein halbes Häuschen, teilmöbliert, 80 $ inclusive und gleich im Dorfzentrum.
    Essen gibt's an jeder Ecke, Frühstück für 1,5 $ nach Wahl, mit 1/2 L Natursaft, Mittag oder Abendessen für 2,5 $, auch reichlich, mit zartem Fleisch in Soße, jede menge Gemüse, frittierte süße Bananen, gemischter Salat, Reis, Bohnen u.s.w. und natürlich mit einem Riesenbecher hausgemachter Saft. ( Mango, Mandarine, Orange, Ananas, Tamarindo u.s.w.
    Auf jeden Fall werd ich nicht mehr selber Kochen !!! und meine Rente ist hier das doppelte wert !
    Auch Bus und Taxi fahren ist ungeheuerlich billig und mit den Pioggio Dreirädern quer durchs Dorf kostet 30 Cent.$.
    Salud Pública ist auch gratis, einschl. Medikamente.
    Alles in allem erinnert es hier ein wenig, manchmal auch mehr, ans Mittelalter.
    Aber vor allem ist es hier schön WARM, früh um sechs sind dann noch herrliche 26°.
    Ich hatte für sieben tage einen Leihwagen ( Suzuki Alto ) 20 $ /Tag, unbegrenzte Km, ganz einfache Abwicklung, keine Zusatzkosten !! – Sprit kostet 28 Córdoba ( 1€ = 36,8 Córdoba )
    Straßen sind gut, keine Kontrollen außerhalb, schon garnicht wegen Geschwindigkeit, nur in Managua an den Ampeln achten sie auf Rotfahrer.
    Euro ist sehr gut zu Tauschen und auch keine Spur von Unruhen !!
    Geldautomaten kein Problem, auch nicht mit Kartenzahlung im Supermarkt !!
    Gerne Fotos auf Wunsch.
    Viva Nicaragua
     
    #1 19. Februar 2019
  2. Biggi
    Biggi Super-Moderator
    Registriert seit:
    13. August 2017
    Beiträge:
    370
    Zustimmungen:
    94
    Punkte für Erfolge:
    28
    Wau,wie bist Du denn auf die Idee gekommen?
     
    #2 20. Februar 2019
  3. Gata
    Gata Well-Known Member
    Registriert seit:
    22. Dezember 2007
    Beiträge:
    5.447
    Zustimmungen:
    110
    Punkte für Erfolge:
    63
    Dann bitte mal Photos!:-k
     
    #3 20. Februar 2019
  4. Pitchirilo
    Pitchirilo Active Member
    Registriert seit:
    19. Juli 2014
    Beiträge:
    226
    Zustimmungen:
    69
    Punkte für Erfolge:
    28
    Na ja Biggi, die Idee spukte ja schon lange im Kopf,
    von wegen Papierkram, Heizkosten, Stromkosten u.s.w.
    Es ist einfacher hier die Residencia zu bekommen als
    in Spanien !
    Übrigens, die Sim Karten heißen hier "Chips" und sind
    In jedem Kiosk oder Pulpería einfach so zu bekommen (ohne jegliche personenbezogene Daten ) und auch überall aufladbar. – einfach billig.
    Movistar und Claro. Und funktioniert bestens, auch Internet spottbillig ! ( habe ich übrigens hier im Park gratis )
    habe meine Mama in D angerufen, superschnelle, klare Verbindung, aber wohl etwas teurer ( 11 min. 10
    $. Hier kann man sich noch richtig frei fühlen.
    Habe natürlich vor den Aufnahhmen mit der Policia national gesprochen, ob es irgendwelche inconveniente gibt, – weil man höhrt ja so einiges böses vom Land, – aber die fanden es gut, dass ich ein bisschen " Werbung" mache, – und meinten: "die Polizei, dein Freund und Helfer"
    Auch sind die lieben Einwohner hier nicht vom Tourismus versaut !
    alles in allem: es kann nur besser werden ! Oder wenn's mal wenigstens so bleibt !
    viva Nicaragua.




    [​IMG]

    [​IMG]

    [​IMG]

    [​IMG]

    [​IMG]

    [​IMG]

    [​IMG]

    [​IMG]

    [​IMG]

    [​IMG]

    [​IMG]

    [​IMG]

    [​IMG]

    [​IMG]

    [​IMG]

    [​IMG]

    [​IMG]
     
    #4 20. Februar 2019
    Acacias37 gefällt das.
  5. baufred
    baufred Well-Known Member
    Registriert seit:
    8. Juni 2008
    Beiträge:
    1.399
    Zustimmungen:
    68
    Punkte für Erfolge:
    48
    Ort:
    Wolfsburg/ San Fulgencio-Urb.La Marina
    ¡Enhorabuena! ...

    ... für ein LA-Land schon sauber ... Wohnung entspricht 'nem einfachen Standard - aber durchaus ausreichend und einigermaßen wohnlich :daumen: - könnte mir auch gefallen.

    Ergo, alles Gute ...
     
    #5 20. Februar 2019
    Acacias37 gefällt das.
  6. Pitchirilo
    Pitchirilo Active Member
    Registriert seit:
    19. Juli 2014
    Beiträge:
    226
    Zustimmungen:
    69
    Punkte für Erfolge:
    28
    Danke Baufred,
    ja, das wohnen hier ist einfach und meine jetzige Bleibe
    ist auch nur für einen Monat.
    Dann gibt's was besseres, in ruhiger Gegend.
    Wird gerade fertiggestellt, alles neu, mit Möbeln und TV.
    Ist mir die Sache aber wert.
    allerdings für 90 €.
    Gebe gerade Deutsch Unterricht, könnt ich mir sogar etwas mit verdienen, aber mach ich doch gerne so.
    Freitag mit dem Bus nach Managua – Airport, mal wieder einen Wagen leihen, den gibt's für einen Monat
    schon für 500 $ und dann mal das Land erkunden.
    Übrigens wird meine D – Fahrerlaubnis hier voll anerkannt, also unendlich, da sie kein Verfalldatum hat, kein umschreiben nötig. – meinte die Policia National, ist ja so ähnlich wie unsere !!!!
    ist das nicht herrlich ??
    lauter nette Überraschungen.
    ,
     
    #6 21. Februar 2019
    Acacias37 gefällt das.
  7. Gata
    Gata Well-Known Member
    Registriert seit:
    22. Dezember 2007
    Beiträge:
    5.447
    Zustimmungen:
    110
    Punkte für Erfolge:
    63
    Das AA hat ja noch einiges Anderes an Überraschungen parat. Mögest du verschont bleiben.
    Deine Wohnung wäre mir zu spartanisch, das wäre nichts für mich.
    Aber insgesamt ein spannendes Experiment, dass du da wagst. Berichte gern weiter.
    Spanien hat gute Jahre hinter sich, das könnte wirklich wieder besser werden. Leider sehe ich die Aussichten wenig optimistisch.
    Wobei mir die Sonne schon reicht, das zu teuer ist richtig, aber dieser ganze Bürokratiekram nimmt Formen an, die einen zweifeln lassen können.](*,)
     
    #7 21. Februar 2019
    Biggi gefällt das.
  8. Biggi
    Biggi Super-Moderator
    Registriert seit:
    13. August 2017
    Beiträge:
    370
    Zustimmungen:
    94
    Punkte für Erfolge:
    28
    Ja da habt Ihr recht,über die Bürokratie könnten Wir einen eigenen Thread aufmachen,ich würde schon einige Seiten voll bekommen
     
    #8 21. Februar 2019
  9. Emilio1
    Emilio1 Member
    Registriert seit:
    5. November 2016
    Beiträge:
    33
    Zustimmungen:
    29
    Punkte für Erfolge:
    18
    Warum eigendlich ausgerechnet Nigaragua dass so sehr unter dem Ortega Regime leidet?
    Mit welchem Visum bist du dort untergekommen?

    In Lateinamerika hättest du bestimmt ein sicheres und ebenfalls preiswertes Land gefunden!

    Die Wohnung ist wirklich sehr, sehr einfach. Da könnte ich mich nicht wohl fühlen, denn entsprechend der Wohnung sind bestimmt auch deine neuen Nachbarn.

    Ich wünsche dir viel Glück.

    Eine Frage hätte ich noch, du sprichst von $ damit meinst du doch US Dollar? Zahlst du nicht in der Landeswährung dem Córdoba Oro?

    Viva Españana..
     
    #9 22. Februar 2019
    Zuletzt bearbeitet: 22. Februar 2019
  10. Pitchirilo
    Pitchirilo Active Member
    Registriert seit:
    19. Juli 2014
    Beiträge:
    226
    Zustimmungen:
    69
    Punkte für Erfolge:
    28
    Hallo Emilio 1,
    um hier in Nicaragua "unter zu kommen", braucht es nur den Pass, der noch wie allgemein üblich, 6Monate gültig sein muss.
    Da hinein bekommt man den Stempel der Einreise, der 3 Monate gültig ist. diesen kann man dann bei bedarf um 3 Monate bei der Migration verlängern. ( 500 Córdoba = ~ 15 US $ ) Alternativ kann man auch nach Costa Rica rüber und dann wieder zurück, dann hat man wieder den Stempel für drei Monate.
    Oder man beantragt die Residencia bei INTUR, und reicht die geforderten Papiere ein, dann bekommt man eine "Quittung" und die berechtigt zum unbeschränkten Aufenthalt, – egal wie lange es dauert ! – man ist in jedem Fall legal im Land.
    Du schreibst von einem Ortega Regime, welches es aber nicht gibt !
    Die Regierung von Daniel ist neoliberal und von den Menschen hier sehr geschätzt.
    Er hat im sozialen Bereich sehr viel für sein Land getan und ist bei der Bevölkerung gut angesehen.
    Die Unruhen hier gingen von der Opposition und einigen Studentengruppen aus und sind aber längst vergessen ! – Man sollte nicht nach Hörensagen urteilen.
    Nun meintest du, es gibt auch andere lateinamerikanische Länder zum leben, – aber erstens fordern diese ein wesentlich höheres, festes Einkommen, zweitens sind die Lebenshaltungskosten dort sehr viel höher ! – wovon Costa Rica das absolut teuerste Land ist ! und bei weitem nicht das sicherste !! – Ich habe dort von 1998 – 2011 gelebt, und weiß somit wovon ich rede.
    Wie in allen LL, ist deren Währung an den US Dollar gekoppelt und wenn Preise in US $ oder in US $ entsprechend Cordoba angegeben werden bedeutet das nichts anderes als im "vergleich zu".
    man kann hier überall in Córdoba bezahlen, was ja ganz normal ist, aber auch in US $ neuerdings wird auch der € gern gesehen, jeweils zum Wechselkurs, der hier sehr gut ist !
    Was das "Wohnen" angeht, ist es hier ja sehr schön Warm, die Behausungen der "normalen Menschen" also sagen wir mal der Durchschnitt, ist dementsprechend einfach und luftig gehalten, weilllll sich das Leben ja größtenteils draußen abspielt. Man braucht hier halt nicht viel, um glücklich zu sein.
    Meine "vorläufige Bleibe", bei einer älteren, nicht armen Dame, ist ja auch nur vorübergehend. nächsten Monat Wechsel ich in ein kleines, neu erstelltes Apartment mit neuen Möbeln und TV in ruhiger Lage. Kostet dann aber auch umgerechnet 87 € Miete mit allen Nebenkosten.

    [​IMG]

    [​IMG]
     
    #10 22. Februar 2019
    Acacias37, baufred und Biggi gefällt das.