Haustiere bestatten in Spanien

Dieses Thema im Forum "Off Topic - Bar Alegria" wurde erstellt von finorico, 3. März 2020.

Booking.com
  1. finorico
    finorico Active Member
    Registriert seit:
    2. November 2010
    Beiträge:
    869
    Zustimmungen:
    58
    Punkte für Erfolge:
    28
    Haustiere bestatten in Spanien
    In Spanien verbietet das Gesetz die Bestattung von Haustieren wie Hund oder Katze im Garten. Was macht man aber mit dem geliebten Haustier? Generell gilt:

    Für größere Haustiere, wie Hunde oder Katzen, besteht in Spanien eine Genehmigungspflicht. Diese ist beim Veterinäramt der Gemeinde in der Sie wohnen einzuholen. Die Einholung der Genehmigung ist von Gemeinde zu Gemeinde unterschiedlich. Sie wird aber in den meisten Fällen abgelehnt. Die Strafen für ein illegales Haustiergrab sind, wenn Sie dabei erwischt werden oder bei einer Anzeige, recht hoch.

    Wie soll man da mit dieser Aussage umgehen ------ Wenn Sie in einem Haus mit 6 Wohneinheiten wohnen und Ihr Nachbar im zweiten Stock stirbt, kann sein Hund ohne Zustimmung der Nachbarn am unteren Ende der Treppe begraben werden.
    Si vives en un edificio de 6 departamentos y a tu vecino del segundo piso se le muere su perro puede enterrarlo sin consentimiento de los vecinos en el pie de la escalera
    In welcher Autonomie ist das möglich? Was ja auch im Garten überall ohne weiteres gemacht werden kann. Sicher auch ohne einem im Vorfeld schmerzlichen Geschehen
     
    #1 3. März 2020
  2. Biggi
    Biggi Moderator
    Registriert seit:
    13. August 2017
    Beiträge:
    657
    Zustimmungen:
    122
    Punkte für Erfolge:
    43
    Wir geben unsere Tiere immer zum Cremieren und holen dann die Asche ab,Termine bekommt man auch beim Tierarzt oder ruft direkt beim Crematorium an
     
    #2 4. März 2020
    Zuletzt bearbeitet: 6. März 2020
  3. Gata
    Gata Well-Known Member
    Registriert seit:
    22. Dezember 2007
    Beiträge:
    5.560
    Zustimmungen:
    161
    Punkte für Erfolge:
    63
    Unsere Tiere, Hunde und Katzen, sind alle bei uns in verschiedenen Gärten begraben worden. Ein Tier, dass in der freien Natur stirbt, ist doch auch kein Problem.
     
    #3 5. März 2020
  4. josedecordoba
    josedecordoba New Member
    Registriert seit:
    20. November 2019
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    2
    Punkte für Erfolge:
    3
    Geschlecht:
    männlich
    Hola amigos,

    ihr habt aber manchmal schon seltsame Themen drauf. Auf deutsch heißt es übrigens “kremieren” bzw. “Krematorium” oder geht es um Hände ein-cremen im Creme-Studio? :LOL:

    Buenas noches chicos
     
    #4 5. März 2020
    Zuletzt bearbeitet: 5. März 2020
  5. Gata
    Gata Well-Known Member
    Registriert seit:
    22. Dezember 2007
    Beiträge:
    5.560
    Zustimmungen:
    161
    Punkte für Erfolge:
    63
    Wieso ist das ein seltsames Thema? Wegen der schwierigen Rechtschreibung?:hmph:
    Es halten doch ganz viele Ausländer Tieren in Spanien, da stellt sich zwangsläufig ab und an die Frage, was machen wenn..
     
    #5 6. März 2020
  6. Biggi
    Biggi Moderator
    Registriert seit:
    13. August 2017
    Beiträge:
    657
    Zustimmungen:
    122
    Punkte für Erfolge:
    43
    @Gata,das sehe ich genauso,kleinere Tiere werden im Garten zur letzten Ruhe begraben,aber bei diesen steinigen Böden geht es bei grösseren Tieren nicht und wir lassen Cremieren.Wichtig finde ich das Thema schon
     
    #6 6. März 2020
  7. finorico
    finorico Active Member
    Registriert seit:
    2. November 2010
    Beiträge:
    869
    Zustimmungen:
    58
    Punkte für Erfolge:
    28
    Sehe den Beitrag als ganz normal in einem Forum „“wenn man interessiert an Eigenheiten eines Landes/ außerdem sich evtl. noch Integration (ein will).
    finde es akzeptiert, Einwände oder Richtigstellung ?von?? (er scheinbaren Nichtigkeiten) zuhaben. Was ergibt sich real
    Man hat den Anderen verstanden -
    -- trotz Kritik
    mit (un)verständlichem Unterton oder Kommentar.
    Wie stehen die nicht ab streitbaren Tatsachen ---Der wahre und interessierte User wartet auf deinen (josedecordoba) sowie im/für normalen Leben in ES von anderen Usern akzeptablen Beitrag zum Thread.
     
    #7 6. März 2020
    Zuletzt bearbeitet: 6. März 2020
    Biggi gefällt das.
  8. Biggi
    Biggi Moderator
    Registriert seit:
    13. August 2017
    Beiträge:
    657
    Zustimmungen:
    122
    Punkte für Erfolge:
    43
    Nur mal so zur Info,an der Costa Daurada habe ich einen Hund 40 Kilo cremieren lassen,Kosten 130,-Euros,das war letztes Jahr.In diesem Jahr habe ich an der Costa Blanca eine Hund 25 Kilo cremieren lassen,Kosten 230,-Euros.Es gibt wohl da auch erhebliche Preisunterschiede
     
    #8 12. März 2020