Steuerfachgehilfin

Dieses Thema im Forum "Neu hier?" wurde erstellt von CrazySimi, 13. Juli 2017.

Booking.com
  1. CrazySimi
    CrazySimi New Member
    Registriert seit:
    13. Juli 2017
    Beiträge:
    20
    Zustimmungen:
    2
    Punkte für Erfolge:
    1
    Geschlecht:
    weiblich
    Gibraltar... OK... Da stehe ich jetzt auf dem Schlauch... :unschuldig:
     
    #11 14. Juli 2017
  2. Meckerer
    Meckerer Well-Known Member
    Registriert seit:
    15. Februar 2014
    Beiträge:
    1.401
    Zustimmungen:
    98
    Punkte für Erfolge:
    48
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Südost-Spanien
    Zitat:"..Steuerberater - In Conil gibt es ja einige...". Das ist richtig, aber unter Steuerberater versteht man hier nicht dasselbe wie in D. Sie erledigen überwiegend einfache Routineangelegenheiten für Klein- und Mittelbetriebe, die man auch leicht selbst machen kann.
    Andalusien ist m.E. nicht die richtige Umgebung für Auswandern. Ich würde mich an Deiner Stelle mal mit der Deutschen Handelskammer in Barcelona und Madrid ins Benehmen setzen und dort bzgl. Chancen erkundigen. Es gibt in Spanien über 400 Betriebe mit mehr oder weniger deutscher Beteiligung (VW, ZF, DB, Liebherr, DHL, Bosch, u.v.a.m.), wo sich evtl. Möglichkeiten ergeben. Ich brauchte seinerzeit 4 Jahre um richtig Fuss zu fassen und verdiente mein erstes Geld mit Kurierfahrten und Reparatur von Leuchtreklamen. Von den vielen "Auswanderern" überleben 90% nicht mal das erste Jahr. Aber zu schaffen ist es, wie alles wenn man nur will (meine eigene Erfahrung).
     
    #12 14. Juli 2017
  3. CrazySimi
    CrazySimi New Member
    Registriert seit:
    13. Juli 2017
    Beiträge:
    20
    Zustimmungen:
    2
    Punkte für Erfolge:
    1
    Geschlecht:
    weiblich
    Also, da ich ja schon etwas älter bin und ich meine berufliche Karriere hier in Deutschland schon ausgelebt habe, wollte ich jetzt nicht einen super toll bezahlten Job haben. Es würde mir reichen einen Job zu haben, durch den ich versichert bin und die Steuern zahle. Es ist trotzdem interessant zu wissen, dass die Steuerberater in Spanien nicht dieselben Aufgaben erledigen wie in Deutschland.

    Vielen Dank für deine tolle Antwort und ich werde mich wirklich trotzdem mit der Handelskammer in Verbindung setzen. Eine sehr interessante Idee vielen Dank
     
    #13 14. Juli 2017
  4. Rolf2
    Rolf2 Nada
    Registriert seit:
    29. Dezember 2014
    Beiträge:
    1.391
    Zustimmungen:
    91
    Punkte für Erfolge:
    48
    Geschlecht:
    männlich
    Das komplette Thema wird anders gehandhabt als in Deutschland, schon von daher kannst du wahrscheinlich dein vollständiges Fachwissen vergessen. Auch bei der Arbeit sind eher kommunikative Fähigkeiten als Gesetzeswissen gefragt.
     
    #14 14. Juli 2017
  5. CrazySimi
    CrazySimi New Member
    Registriert seit:
    13. Juli 2017
    Beiträge:
    20
    Zustimmungen:
    2
    Punkte für Erfolge:
    1
    Geschlecht:
    weiblich
    OK... Das ist natürlich schade. Es hätte mich sehr gereizt, das ganze Thema im spanischen anzugehen. Aber ich werde trotzdem mal mit der Handwerkskammer sprechen.
    Vielen Dank für eure tollen konstruktiven Antworten::daumen:
     
    #15 15. Juli 2017
  6. Meckerer
    Meckerer Well-Known Member
    Registriert seit:
    15. Februar 2014
    Beiträge:
    1.401
    Zustimmungen:
    98
    Punkte für Erfolge:
    48
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Südost-Spanien
    Versprich dir nicht zuviel von Deinem Vorhaben in der ggw. Form. Komm her und sieh Dich ausführlich um und vor allem entscheide Dich zwischen Dein Leben hier aufzubauen oder high life in der Sonne - beides zusammen geht nicht. Mit etwas Geschick bzw. Fingerspitzengefühl entdeckst Du mglw. eine Marktlücke - es gibt sie! Zunächst brauchts du jede Menge Ausdauer und enorm viel Durchhaltevermögen. Sowas geht nicht von heute auf morgen. Es ist wie der Reisbrei um ins Schlaraffenland zu kommen - er bekommt nicht jedem.
     
    #16 16. Juli 2017
  7. CrazySimi
    CrazySimi New Member
    Registriert seit:
    13. Juli 2017
    Beiträge:
    20
    Zustimmungen:
    2
    Punkte für Erfolge:
    1
    Geschlecht:
    weiblich
    Ja... Das glaube ich dir.... Wirklich....
    Und ich gebe zu, dass ich sehr... wirklich sehr großen Respekt davor habe.
    Vor allem die Sicherheiten hinter sich zu lassen und das noch in unserem Alter. Desweiteren auch nochmal neu anzufangen... ganz unten. :neutral:
    Aber irgendwas hat euch doch auch dazu bewegt, dass ihr es durchgezogen habt.
    Als Steuerfachgehilfin lebt man eh schon in einer sehr bodenständigen Welt und sieht viele Menschen an ihrem Traum scheitern.
    Deshalb versuche ich durch viel lesen und auch hier, in diesem Forum, soviel es geht die Realität zu erfahren um nicht blauäugig diesen Schritt zu gehen.
    Wenn ich mal fragen darf, gibt es auch etwas Positives zu berichten?
    Lebt ihr jetzt glücklicher als vorher? Nach den ersten harten Jahren? :shrug:
     
    #17 17. Juli 2017
  8. guss4
    guss4 Member
    Registriert seit:
    29. März 2017
    Beiträge:
    42
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    8
    Dein Fall ist ja der:

    1) du hast einen Beruf, der in Spanien nicht ausgeuebt werden kann, ohne zuvor eine neue Ausbildung mit anschliessenden Pruefungen zu absolvieren. Beides muss mit Erfolg geschehen, das heisst, die Pruefungen muessen - moeglichst gut - bestanden werden.

    2) du bist schon "etwas aelter", wie du sagst, so dass du bereits in Deutschland Schwierigkeiten haettest, einen neuen Job zu finden.

    3) du kannst bisher kein Alltagsspanisch und, wichtiger, keinerlei berufsbezogenes Spanisch.

    4) es fehlt dir ganz offenbar das Geld fuer eine Auswanderung ohne die Notwendigkeit, im Ausland arbeiten zu muessen.

    Nun zu deiner Frage:

    In deiner Situation sehe ich nichts, aber wirklich nichts Positives, was dafuer spraeche, in Andalusien oder sonstwo in Spanien leben zu koennen.

    Wenn jemand sein Leben total veraendern will, muss er hart sein im Nehmen und den Realitaeten nuechtern ins Auge sehen koennen. Wenn du meine Antwort als konstruktiv und hilfreich fuer dich ansiehst, dann besitzt du ein wichtige Eigenschaft fuer das Nachdenken ueber einen eventuellen Neubeginn.

    Ein solcher Neubeginn sollte aber keinesfalls darin bestehen, in ein Land zu gehen, dessen Sprache du nicht sprichst, und dort einen Beruf anzustreben, fuer den die landesspezifischen Voraussetzungen fehlen.

    Du kannst natuerlich diese beiden Huerden durch zaehen Fleiss ueberwinden. Aber dann hast du weitere Jahre deines Lebens aufgewendet, bist also noch einige Jahre aelter, stehst fuer eine Neueinstellung vor Ort in Spanien aber im Wettbewerb mit jungen einheimischen Bewerbern.
     
    #18 17. Juli 2017
  9. CrazySimi
    CrazySimi New Member
    Registriert seit:
    13. Juli 2017
    Beiträge:
    20
    Zustimmungen:
    2
    Punkte für Erfolge:
    1
    Geschlecht:
    weiblich
    OK...
    Ich versuche es nochmals...

    Ich weiß das man Spanisch lernen muss. Ich bin nicht von gestern.

    Desweiteren habe ich geschrieben, dass ich nicht mehr die Karriereleiter brauche. Bin jetzt 25 Jahre selbstständig... Und werde meine finanzielle Situation nicht in eine Forum ausbreiten.
    Ich kann rechnen
    Und ich weiß, dass man ohne Rücklagen so etwas nicht angeht.
    Ich glaube ich werde hier mal total unterschätzt.
    Desweiteren habe bin ich nicht alleine... Und ich habe hier einfach nach Steuerfachgehilfin gefragt für mich.
    Gemeint mit dem Respekt und ganz unten anfangen, habe ich nicht nur den Job gemeint, sondern auch Freunde und soziales Leben.

    Und zum Schluss... In Deutschland bekommst du in meinem Alter immer noch einen Job in diesem Beruf, wenn du gut bist.

    Manchmal bekommt man hier das Gefühl, dass man nicht in Spanien erwünscht ist und ihr jedem sagt, er soll lieber Urlaub machen.
    Schade... Ich dachte man unterstützt sich mehr.
    Ich bin bestimmt nicht blauäugig.
     
    #19 17. Juli 2017
  10. CrazySimi
    CrazySimi New Member
    Registriert seit:
    13. Juli 2017
    Beiträge:
    20
    Zustimmungen:
    2
    Punkte für Erfolge:
    1
    Geschlecht:
    weiblich
    Und die Frage nach Positivem, war unglücklich formuliert. Ich wollte von euch nur wissen, ob ihr denn nach all eurem Aufwand jetzt glücklich seid.
     
    #20 17. Juli 2017