Planung des Traums :)

Dieses Thema im Forum "Neu hier?" wurde erstellt von Gast12953, 29. September 2014.

Booking.com
Schlagworte:
  1. Gast12953
    Gast12953 Guest
    Planung des Traums :)
    Moin Moin

    So, nachdem jetzt in dem völlig falschen Thread schon genug mit mir diskutiert wurde, stelle ich mich mal offiziell vor.

    Ich bin jetzt 28 Jahre, Medienfachwirt und führe u.a. eine Webdevelopment Firma mit Kunden aus Deutschland und Italien. Meine Frau hat ihr Tiermedizin Studium abgeschlossen und wird nach der Elternzeit (unser Sohn ist bald 1 Jahr alt) hoffentlich auch in dem Beruf arbeiten können. Unser Tochter wird im Februar 4 Jahre alt.
    Damit ist unsere Familie (zwei Katzen haben wir auch) dann komplett - eine der Voraussetzungen bevor wir nach Spanien wollten.

    Der Plan ist, vor der Einschulung unserer Großen in die Gegend von El Vendrell zu ziehen, mit einer kleinen Finca (30-60 Minuten von der Küste entfernt) und uns dann in Ruhe einzuleben. Spanisch lernen wir schon seit einiger Zeit (Kurse an der Uni, Spanisch als Fach im Abitur etc.), momentan versuchen wir es unserer Tochter nahezubringen - aber die lernt ja gerade auch erst Deutsch :D Und dann muss es langsam mit Katalanisch losgehen - hier wollen wir uns aber erst mal auf das Sprechen / Verstehen beschränken.

    Mittel- bis Langfristig wollen wir einen kleinen Reiterhof unser eigen nennen, +-0€ sollte der machen mit Touristen und Reittouren - das Geld wird wohl weiterhin mit meiner (deutschen) Firma verdient - es geht halt nichts über ein deutsches Gehalt / Einnahmen und spanische Kosten :cool: (Vielleicht finden sich ja sogar in Spanien 2-3 Mitarbeiter - in Deutschland habe ich so meine Probleme mit dem - möglichen - Personal).

    Momentan versuche ich alle Informationen zusammen zu bekommen die es braucht, Krankenversicherung, NIE, Mietverträge, Auto überführen, Rentenversicherung, Riester Bausparvertrag (der vorhanden ist und hoffentlich auch in Spanien ein Haus kaufen lässt) - und hin und wieder werde ich euch dann eine Verständnisfrage stellen :)

    Ich hoffe hier einige andere Leute mit ähnlichem "Business" (also im Bereich der Touristik, evtl. sogar mit Höfen und / oder in der Provinz Tarragona) zu finden, mit denen man einfach mal ein paar Zahlen und Erfahrungen austauschen kann. Gerne kommen wir auch mal vorbei und schauen uns das bei Euch an - es geht doch nichts über Kontakte :)

    So, ich bin übrigens ein netter Mensch - versuche es zumindest zu sein :D Falls ein Beitrag von mir mal falsch rüber kommt, dann ist das eigentlich nicht beabsichtigt - vielleicht lassen sich solche Missverständnisse per PN dann besser ausräumen, schreibt mich einfach an!

    Gruß
    Lenny
     
    #1 29. September 2014
  2. francesa
    francesa New Member
    Registriert seit:
    27. Juli 2011
    Beiträge:
    164
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    :goodposting:
     
    #2 29. September 2014
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 29. September 2014
  3. baufred
    baufred Well-Known Member
    Registriert seit:
    8. Juni 2008
    Beiträge:
    1.464
    Zustimmungen:
    118
    Punkte für Erfolge:
    63
    Ort:
    Wolfsburg/ San Fulgencio-Urb.La Marina
    ... na denne Lenny ... falls es noch nicht bekannt sein sollte, dann fang mal an "in die Tiefe" zu recherchieren :cool::

    der Reiter-/Pferdehof - la granja/finca/masía (cat.) caballeriza :cool:

    ... aber über Kosten und Aufwand sollen/können wir erst weiter diskutieren, wenn die Tinte unter'm Kaufvertrag trocken ist .... :D

    Saludos -- baufred --
     
    #3 29. September 2014
  4. Gast12953
    Gast12953 Guest
    Jau da hast Du völlig Recht - alles andere wäre ins Blaue geraten. Alleine schon die unterschiedlichen Klimazonen in Spanien machen Vergleiche recht kompliziert.

    Aber vielleicht kann man ja zusammen über spanische Behörden meckern oder interessante Angebote ("Reiterhof aus Altersgründen für umsonst abzugeben" :D) austauschen.
     
    #4 30. September 2014
  5. insomnia
    insomnia Member
    Registriert seit:
    27. November 2012
    Beiträge:
    392
    Zustimmungen:
    14
    Punkte für Erfolge:
    18
    Geschlecht:
    weiblich
    Ort:
    Catalunya
    Hallo Lenny,

    also mit der Krankenversicherung und der NIE (ich weiß ja nicht, was Du bisher in Erfahrung gebracht hast), kann ich Dir ein wenig helfen - mit dem Thema Reiterhof in der Nähe von Tarragona allerdings eher weniger.

    Die NIE in Spanien zu erhalten, ist relativ einfach - meist läuft das über die Policia Local (so war es zumindest noch vor 3 Jahren in Barcelona). Hingehen, Formular ausfüllen, Passbilder abgeben und in ca. 1 - 2 Wochen hat man das Schreiben mit der NIE-Nummer.

    Später, wenn Du oder ihr dann fest vor Ort wohnt, bekommt ihr von der jeweiligen Meldestelle ein Dokument mit einer Art DNI - nach dieser wird meist mehr gefragt.

    Krankenversicherung zahlt hier in Spanien jeder - heißt es wird kein Unterschied gemacht, ob Du selbständig, angestellt oder was auch immer bist. Sie heißt "Seguridad Social" und beinhaltet den monatlichen Beitrag für die gesetzliche Krankenversicherung, Arbeitslosenversicherung und Rentenversicherung. Sie beträgt monatlich so in etwa 280,-€ und ist im Gegensatz zu Deutschland einkommensunabhängig (was ich persönlich auch gerechter finde).

    Zusätzlich versichern sich hier in Katalonien oft die Menschen (sofern das Budget dafür vorhanden) privat - die monatlichen Beiträge sind je nach Versicherung und Umfang unterschiedlich und laufen meist so zwischen 40,-€ bis 100,-€ (100,-€ ist dann aber auch schon mehr so eine Art Luxustarif ;) .. ).

    Steuern - im Grunde genommen recht ähnliche wie in Deutschland gibt es Mehrwert und Einkommenssteuer.
    Wichtig ist dabei zu beachten, dass das spanische Finanzamt nicht gerade zimperlich mit Strafen bei Säumnis und dergleichen ist und es keine Fristverlängerung für Erklärungen gibt.

    Allerdings hat man in Spanien auch keine überflüssigen Zwangsbeiträge und Mitgliedschaften wie IHK, GEMA, GEZ und auch die Gewerbesteuer entfällt je nach Region bis zu einer gewissen Umsatz-und Gewinn-Grenze.

    Sofern Du Kunden ausserhalb Spaniens hast, mit welchen Du mehr als 50.000,-€ Umsatz hast, musst Du hierfür diese EU-Umsätze extra deklarieren.

    Wasser, Strom & Gas - in etwa gleich wie in Deutschland - nur im Unterschied - Katalonien bzw. die Versorger belohnen die Verbraucher bei Sparsamkeit. Bedeutet, dass je weniger DU verbrauchst, um so günstiger ist der Tarif.

    Für Deinen Job speziell - achte unbedingt darauf, wie die Internetanbindung in Deiner Wunschregion ist. Wenn Du mehr Infos hierüber brauchst, lass es mich wissen - ich kenne da einige spanische Seiten, wo man sich besser informieren kann.
    Da auch wir beruflich viel mit Programmierung und Multimedia zu tun haben, haben wir uns alternativ zum normalen DSL von Movistar auch eine dierekte Satellitenverbindung gemietet. Die ist zwar etwas teurer und mit mehr Latenz als bei Kupfer-DSL, doch wir benötigen halt größeren Bandbreiten für die Arbeit auf unseren Servern und da war uns dies besonders wichtig.

    Reiterhof - soviel ich weiß, gibt es immer noch einige Förderprogramme seitens der EU. Mich würde nicht wundern, wenn dies auch der Fall für alternativen und vor allem schonenden Tourismus ist. Dabei ganz wichtig - erst beantragen bevor man irgend etwas unterzeichnet und Geld ausgibt - das muß dann alles im Vorfeld gemacht werden.

    Ich kenne Deine Wunschgegend nicht so gut, doch kann ich mir durchaus vorstellen, dass Du mit Deinem Projekt weiter nördlicher - also zwischen Bracelona und Lloret de Mar besser aufgehoben wärst. Allein schon aufgrund des Umstandes, dass dort die Menschen etwas mehr Geld haben (ich kann mich aber mit dieser Einschätzung durchaus täuschen).

    so das war's erstmal ....

    LG - Tassja
     
    #5 30. September 2014
  6. jinete
    jinete New Member
    Registriert seit:
    12. November 2012
    Beiträge:
    232
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Eure Tochter ist 4 Jahre. Das heißt, daß sie in Spanien eigentlich schon die Vorschule besuchen müßte. Das ist wichtig, da die eigentliche Schule auf die Vorschule aufbaut. Die Kinder können dann schon etwas lesen und rechnen. In guten Vorschulen wird auch schon mit Fremdsprachen angefangen.
    Erfahrungsgemäß sind Fincas auf denm Land nicht mit dem Telefonnetz verbunden. Ihr müßt also darauf achten, daß ihr in der Nähe von Dörfern oder Städten seit. Auch Strom ist nicht immer eine Selbstverständlichkeit. Je weiter weg die Finca ist, umso schwieriger ist die Versorgung. Bei eigenen Brunnen unbedingt auf die Genehmigung achten. Sonst seit ihr schnell ohne Wasserversorgung. Aber da ihr ja eine schon gebaute Immobilie sucht, wird das ja schon geregelt sein.
    Mit O Gewinn aus dem Reiterhof rauszugehen, halte ich für eine gewagte Rechnung. Wahrscheinlicher ist Verlust. Wie gesagt, wir haben auch einen Reiterhof und müssen jeden Monat zufinanzieren. Die Einnahmen decken die Unkosten auf keinem Fall. Dazu sind die Preise für Reittouren viel zu gering. Wir sind froh, wenn die Einnahmen die Futterkosten decken.
    Je näher an der Küste, umso besser. Allerdings gibt es reichlich Reiterhöfe. Ihr stoßt da nicht in eine Marktlücke. Und ihr müßt euch preislich den anderen Anbietern anpassen. Und die Preise sind absolut im Keller
     
    #6 30. September 2014
  7. Gast12953
    Gast12953 Guest
    Ja der Reiterhof ist ja auch erst der 5. Schritt. Erst mal braucht es ne hübsche Finca mit Garten, Betreuung (KiGa / Schule) für unsere Kinder und nen Büro für mich.

    Danke für Eure Beiträge - meine Frau und ich werden die nochmal zerpflücken und dann einzelne Threads eröffnen für einzelne Probleme :)
     
    #7 30. September 2014
Die Seite wird geladen...
Das könnte Sie auch interesieren
  1. Hola und Hallo, ich bin neu hier und möchte mich gerne vorstellen:-)

    Hola und Hallo, ich bin neu hier und möchte mich gerne vorstellen:-): Hallo, ich bin schon vor einigen Wochen auf Euer Forum aufmerksam geworden und habe mich dann auch prompt registriert. Nachdem ich endlich Zeit gefunden habe und nun ein wenig die Funktionen hier im Forum gelernt habe, würde ich mich sehr über...
  2. Hallo zusammen!

    Hallo zusammen!: Jetzt bin ich nach kurzem googlen auf diese Forum gestoßen und habe mich gleich mal angemeldet. Ich habe zu 50% spanische Wurzeln, lebe in D und spreche leider (meine Eltern wollten damals, dass ich erst mal richtig deutsch lerne) nur sehr...
  3. Hallo zusammen

    Hallo zusammen: Hallo zusammen aus der Kölner Ecke, wie bin ich zu euch gelangt? Ganz einfach wenn man Probleme/Frage hat geht Frau auf die Suche :o))) und dabei bin ich auf diese nette Seite und das sehr ansprechende Forum gelangt. Ich gehöre zwar nicht...
  4. Rundreise in Planung

    Rundreise in Planung: Hallo zusammen, mein Mann und ich fahren Mitte Mai nach Andalusien. Wir wollen zuerst 1 Woche Rundreise machen (mit dem eigenen Auto) und danach haben wir eine Ferienwohnung in der Nähe von Nerja gebucht. Erste Anlaufstelle wird Cordoba...
  5. Anders als LaGraciosa.....

    Anders als LaGraciosa.....: Anders als LaGraciosa hat mich nicht meine (durchaus vorhandene) Leidenschaft für Spanien in dieses Forum gebracht, sondern meine Leidenschaft für eine in Deutschland lebende Spanierin... und diese Frau ist seit heute ratlos: erst beim heutigen...
  6. Hallo zusammen. Brauche Eure Hilfe

    Hallo zusammen. Brauche Eure Hilfe: Hola erstmal... ;o) habe mich hier angemeldet,da meine freundin mich um hilfe gebeten hat. sie macht gerade ein tourismusstudium und ist momentan bei thema Spanien. hier die frage: HILFE!warum sind frankreich mit 19%,deutschland mit...