Neu hier als Spanienfan.

Dieses Thema im Forum "Neu hier?" wurde erstellt von Bernsteinschleifer, 6. November 2017.

Booking.com
  1. Biggi
    Biggi Moderator
    Registriert seit:
    13. August 2017
    Beiträge:
    589
    Zustimmungen:
    116
    Punkte für Erfolge:
    43
    Ja,da hast Du vollkommen Recht.Ich lebe ja erst seit 22 Jahren in Spanien.Also blutiger Änfänger!!!!!!.Sorry das ich so einem neunmal Klugen erfahrenen Menschen wiederspreche
     
    #21 23. November 2017
  2. Baldo44
    Baldo44 Active Member
    Registriert seit:
    27. Juli 2017
    Beiträge:
    379
    Zustimmungen:
    76
    Punkte für Erfolge:
    28
    Geschlecht:
    männlich
    Endlich, endlich, endlich gibt also auch Rolf zu, dass man in Spanien eine Heizung braucht.


    Zwar meidet er das Wort "Heizung" wie der Teufel das Weihwassser. Aber wie anders als mittels einer Heizung kann "die Wohntemperatur mit wenig Kosten auf angenehme Werte gebracht werden"?

    Und Rolf gibt auch noch etwas zu, endlich, dass naemlich die Temperaturen in Spanien im Winter ohne Heizung unangenehm waeren.

    Denn was ist das Gegenteil von angenehm ("angenehme Werte"): unangenehm.

    Danke Rolf, dass du endlich ueber deinen Schatten gesprungen bist und zugegeben hast, dass man in Spanien eine Heizung im Haus braucht.
     
    #22 23. November 2017
  3. Rolf2
    Rolf2 Nada
    Registriert seit:
    29. Dezember 2014
    Beiträge:
    1.391
    Zustimmungen:
    91
    Punkte für Erfolge:
    48
    Geschlecht:
    männlich
    22 Jahre und es ist eine Neuigkeit, dass nicht überall in Spanien eine hohe Luftfeuchtigkeit herrscht? Das ist ja noch peinlicher als vorlauter blutiger Anfänger.
     
    #23 23. November 2017
  4. Rolf2
    Rolf2 Nada
    Registriert seit:
    29. Dezember 2014
    Beiträge:
    1.391
    Zustimmungen:
    91
    Punkte für Erfolge:
    48
    Geschlecht:
    männlich

    Absurd!
     
    #24 23. November 2017
  5. baufred
    baufred Well-Known Member
    Registriert seit:
    8. Juni 2008
    Beiträge:
    1.434
    Zustimmungen:
    99
    Punkte für Erfolge:
    48
    Ort:
    Wolfsburg/ San Fulgencio-Urb.La Marina
    ... toll, bei euch scheint auch die Sonne von Norden ?? :yeah: ... und dann die Kombination extrem dichter Fenster mit Iso-Verglasung ... perfekt :augenrollen: ... aber 'ne vernünftige Be- und Entlüftung fehlt anscheinend, denn sonst hättet ihr die Probleme mit dem Schimmel ja nicht :opa: ...

    Jetzt mal "Butter bei de Fische":
    > in den frühen 90ern hatten wir im Winter in einigen wenigen Nächten Nachttemperaturen bis kurz unter dem Gefrierpunkt - das ist aber schon seit geraumer Zeit nicht mehr aufgetreten 4 - 8 Grad waren normal. In Verbindung mit optimalem Wetter sanken nachts die Temperaturen im Haus kaum unter 16-18 °C ...anders siehts natürlich bei Häusern in leichter Nord-/Ost-/West-Hügellage bei langen Abschattungen bei Sonnetiefstand in den 3 "Winter"monaten > Dez./Jan./Febr. mit ihren Besonderheiten ...

    Deswegen unsere Hausinstallation:
    1. Gastherme mit 2x2 (>umschaltbar!) je 14kg Propan und 2 Radiatoren (selbst gebaut, jedoch gasseitig von zugel. Fontanero>Repsol) mit Zeischaltuhrsteuerung > morgens 1,5h + abends 4 Stunden mit Thermostatregelung >> Verbrauch 2 Flaschen in 3-4 Wochen!! ... geschenkt!
    2. Kaminkassette 7,5 kW direkt in der TV-Ecke für die "schnelle Wärme" ... solo calentar el culo
    ... das war's ...

    Dabei entspricht die Hauskonstruktion mit 2-schaligen Außenwänden aus gebrannten Ziegelhohlblöcken und nach 'ner Luftschicht 'ne 10cm Innenschale aus Langlochziegeln (=35 cm) und 'ner akzeptablen Fußbodendämmung mit 'ner 6cm Perlite Schicht unter dem Mörtelbett der Fb-Fliesen schon einem Minimalstandard - das Einzige was fehlt ist 'ne Dachdämmung, aber die Tagessonne erwärmt zumindest die relativ massive Dachkonstruktion tagsüber ...

    Zum Thema Schimmel: die Probleme sind überwiegend selbst erzeugt durch falsche Materialwahl bei Außenwand (z.B. Betonhohlblöcke) und Fenster (Alu-Fenster mit Iso-Verglasung) in Verbindung mit Nutzerverhalten (Lüftung) - besonders bei längeren Abwesenheitsperioden ... sogar bei Holzfenster mit Einfachverglasung (aber mit Innenläden) ist bei uns schon seit mehr als 25 Jahren alles in Topp-Zustand, denn unsere leichte Hügellage sorgt bei (bewußt!) fehlenden Fensterdichtungen durch Luv- und Leelage immer für 'nen ausreichenden Minimalluftwechsel im Haus!!

    ... falls noch Details benötigt werden, ich kann sehr gerne noch ein wenig aus dem bauphysikalischen "Nähkästchen" plaudern ... die Erfahrung aus 35 Berufsjahren als Architekt dürften da wohl noch reichen ... :D

    Saludos -- baufred --
     
    #25 23. November 2017
    Zuletzt bearbeitet: 23. November 2017
    La Pita gefällt das.
  6. Rolf2
    Rolf2 Nada
    Registriert seit:
    29. Dezember 2014
    Beiträge:
    1.391
    Zustimmungen:
    91
    Punkte für Erfolge:
    48
    Geschlecht:
    männlich

    Man sollte vielleicht noch anfügen, es gibt in Spanien auch Gegenden, bei denen es zum außergewöhnlichen Ereignis einer Luftfeuchtigkeit von über 100% kommt. Erkennbar daran, dass alte Häuser nur im arabischen Stil erbaut sind, bzw. mit der andalusischen Ableitung - einem bewohnbaren Innenkamin, der für eine dauernde Minimalbelüftung sorgt. Ähnliches erreicht man auch durch einen südlichen Wintergarten mit dem erwähnten Marmorfußboden, und "Durchzug" durchs Haus nach oben.

    Meine Erfahrung besteht zwar "nur" aus 5 gebauten/umgebauten Häusern, lasse es aber als 5 cent stehen. :D
     
    #26 23. November 2017
  7. baufred
    baufred Well-Known Member
    Registriert seit:
    8. Juni 2008
    Beiträge:
    1.434
    Zustimmungen:
    99
    Punkte für Erfolge:
    48
    Ort:
    Wolfsburg/ San Fulgencio-Urb.La Marina
    ... na ja, klar ist auch, dass die klimatischen Bedingungen der "Península" schon sehr vielschichtig sind und stark bis extrem variieren können > bestes Beispiel: in der Gegend um Nerja in der Badehose am Strand liegen und 'ne Autostunde später in der Sierra Nevada Ski fahren ...
    ... aber die grosse Masse der "guiris" landen doch - bis auf wenige Ausreisser - irgendwo in unmittelbarer, zumindest aber in wenigen Autominuten erreichbarer Strandnähe mit seinen klimatischen Schwankungen. Wobei die Coste Blanca Süd doch schon aufgrund der Niederung des Rio Segura (Vega Baja) und der in das Landesinnere zurückspringenen Bergketten ein besonderes, mildes Mikroklima bildet ... da sieht's an der CB-Nord, je nach Höhenlage doch schon wesentlich differenzierter aus - von den nördlich orientierten zugebauten Hanglagen im Bereich Denia/Calbe mal ganz zu schweigen ... und da sind dann doch schon die Ansprüche an Haus und Installationen nochmal anders gefordert ... von den nördlichen Bereichen bis hin zur Costa Brava mal ganz zu schweigen ... vor Jahren sind mir dort schon mal öfter im Landesinneren aus Andorra angeforderte Schneepflüge im Januar/Februar im Einsatz begegnet und das Autofahren hat da kein Spass gemacht :augenrollen: ...

    ... darum ist nach wie vor jeder Träumer von einer Immo in Spanien gut beraten, sich über Lage, Bausubstanz und deren Ausstattungen bewusst ein klares Bild zu machen was ihn erwartet, um nachher nicht ins Jammern zu kommen ...

    Auch die span. Baunormen haben hierauf mit seinen an die EU-Normung angeglichen Planungsgrundlagen 2007/8 reagiert und fanden Niederschlag im Normenpaket CTE > Código Técnico de Edificación ... der Efekkt daraus ist ja bekannt - wie in D - ist ja der Energiepass mittlerweile auch in Spanien Standard für die Gebäudekennwerte ...

    Saludos ...
     
    #27 23. November 2017
    Zuletzt bearbeitet: 23. November 2017
    La Pita gefällt das.
  8. baufred
    baufred Well-Known Member
    Registriert seit:
    8. Juni 2008
    Beiträge:
    1.434
    Zustimmungen:
    99
    Punkte für Erfolge:
    48
    Ort:
    Wolfsburg/ San Fulgencio-Urb.La Marina
    kleine "Tastenquerschläger" > Calbe = Calpe ... Efekkt = Effekt ... pido perdón ... :augenrollen:
     
    #28 23. November 2017
  9. finorico
    finorico Active Member
    Registriert seit:
    2. November 2010
    Beiträge:
    825
    Zustimmungen:
    44
    Punkte für Erfolge:
    28

    Sollt man das überdenken?? Wenn man ins Bauwerk geht (ES oder DE)
     
    #29 24. November 2017
  10. Rolf2
    Rolf2 Nada
    Registriert seit:
    29. Dezember 2014
    Beiträge:
    1.391
    Zustimmungen:
    91
    Punkte für Erfolge:
    48
    Geschlecht:
    männlich
    Die Sierra hat so einiges zu bieten, was man sich kaum vorstellen kann - am Lanjaron stand ich schon mehrfach in Knallsonne 35 Grad C, leicht böiger Wind und konnte auf einen Schneesturm blicken. In 5 Meter Entfernung. In Wahrheit nur 2 Meter, aber das glaubt wieder niemand, der es nicht selber erlebt hat. :D
     
    #30 24. November 2017