Miami Platja / Miami Playa

Dieses Thema im Forum "Neu hier?" wurde erstellt von Marco1678, 7. Februar 2020.

Booking.com
  1. Marco1678
    Marco1678 New Member
    Registriert seit:
    6. Februar 2020
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Allgäu/ Bayern
    Miami Platja / Miami Playa
    Hallo zusammen,
    ich bin neu hier in dem Forum, deshalb zuerst einmal ein dickes HOLA an Alle :-)
    Ich wohne im schönen Allgäu in Bayern.
    Also ein Haus in den Bergen hab ich schon mal, jetzt fehlt noch ein Haus am Meer :-)
    Spanien ist mein beliebtestes Reiseland und ich war hier bestimmt schon 36 x in meinem Leben.
    Mallorca, Andalusien, Barcelona, Valencia, u.a. und vorallem Miami Platja und Ebro Delta.
    In Miami Platja war ich schon 6 x. Mir gefällt es hier sehr gut.
    Sind in Miami Platja eigentlich viele Deutsche bzw. deutschsprachige?
    Ich habe dort viele deutsche Kennzeichen immer gesehen.
    Vielleicht melden sich ja ein paar, die dort in Miami Platja ein Haus haben und sich auskennen.
    Liebe Grüße
    Marco
     
    #1 7. Februar 2020
  2. Biggi
    Biggi Moderator
    Registriert seit:
    13. August 2017
    Beiträge:
    622
    Zustimmungen:
    119
    Punkte für Erfolge:
    43
    @Marco1678 Herzlich Willkommen im Forum :-({|= die Deutschen in Miami sind gerade auf Grund ihres Alters am aussterben.Miami war mal früher eine deutsche Hochburg.Es gibt aber noch 2 von Deutschen geführte Lokale dort,einen Friseur und eine Zahnärztin die Deutsche sind.Ansonsten ist das Kaufen dort deutlich günstiger als an der Costa Blanca.Wenn du seriöse makler brauchst,kannst du dich per PN bei mir melden.Biggi
     
    #2 7. Februar 2020
  3. Marco1678
    Marco1678 New Member
    Registriert seit:
    6. Februar 2020
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Allgäu/ Bayern
    Hallo Biggi,
    ja das habe ich schon gehört, dass Miami Platja mal in den 80érn und 90érn sehr beliebt war bei Deutschen. O.k. da viele ins Alter gekommen sind und versterben, aber es gib doch auch Nachwuchs bei Deutschen :-)
    Welche Nationen sind dann hier in Miami Platja vertreten (am meisten)?
    Die Häuser sind dann alle meist in Hand von "Ausländer", also eher weniger Spanier oder?
    Danke.
    LG
     
    #3 7. Februar 2020
  4. Acacias37
    Acacias37 Active Member
    Registriert seit:
    9. Mai 2012
    Beiträge:
    502
    Zustimmungen:
    59
    Punkte für Erfolge:
    28
    Hallo Marco,
    doch, es gibt durchaus noch Deutsche in Miami. Ich persönlich kenne Miami ziemlich gut und ich finde den Ort ehrlich gesagt potthässlich. Ich pflege gerne zu sagen, dass ich in Miami nicht tot überm Zaun hängen möchte. Ansonsten ist die Costa Dorada und das Ebrodelta eine Traumdestination, nur eben grade Miami nicht - jedenfalls für mich.
     
    #4 7. Februar 2020
  5. Marco1678
    Marco1678 New Member
    Registriert seit:
    6. Februar 2020
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Allgäu/ Bayern
    Hallo Acacias37,
    naja, gott sei dank sind ja die "Geschmäcker" total unterschiedlich, das ist auch gut so.
    Aber das mit "potthässlich" ist ja wohl doch leicht übertrieben. Miami Platja ist schön, da kenne ich ehrlich gesagt viele andere Gegenden in Spanien, wo das eher zutrifft.
    In welchem Traumort lebst dann Du? :-)
     
    #5 7. Februar 2020
  6. Biggi
    Biggi Moderator
    Registriert seit:
    13. August 2017
    Beiträge:
    622
    Zustimmungen:
    119
    Punkte für Erfolge:
    43
    seitdem die N340 verkleinert und einladener gestaltet ist,denke ich ist Miami atraktiver geworden und die Playas sind ja mit Bars sowieso gut versorgt,ist also Geschmacksache.Die meisten Deutschen sind als Rentner nach Miami gegangen,also kein Nachwuchs.Jetzt ist das Dorf ausser in Urlaubszeiten und einigen Engländern und Franzosen und natürlich Schweizern,die sind ja überall wo es Preiswert ist,wieder in spanischer Hand
     
    #6 7. Februar 2020
  7. baufred
    baufred Well-Known Member
    Registriert seit:
    8. Juni 2008
    Beiträge:
    1.442
    Zustimmungen:
    105
    Punkte für Erfolge:
    63
    Ort:
    Wolfsburg/ San Fulgencio-Urb.La Marina
    .... na ja, solche Entscheidungen sollte man aber schon "bewußt" treffen unter Berücksichtigung von Prioritäten, wie Nutzungszeiträume (Jahreszeit), geografische Besonderheiten (> Abschattungen im Winter durch Gelände/vorh. Bebauung, Kessellagen > Aufheizung im Sommer), Bauqualität, Infrastruktur und noch einige weitere Faktoren, die erst bei Nutzung "auftauchen" ...

    Wir selbst haben über mehrere Jahre die Mittelmeerküste von Tarragona bis Carthagena in den 80er-Jahren "abgeklappert" und haben uns dann 1989 fürs milde "Microklima" der "Vega Baja" (südl. Costa Blanca) entschieden - weitere Vorteile: hier ist das Valenciano nur im Ansatz präsent (bis auf Schulen) ...mein Spanisch (C1) ist hier sehr wirkungsvoll einsetzbar :D ... und die Bürokratie ist für mich kein Problem ...

    Geografisch muß man sich bewußt machen, dass ca. 100/150 km nördl./südlich von Valencia eine Art "Wetterscheide" verläuft und i.d.R. im südlichen Bereich alles ein wenig milder abläuft - Verursacher: Hauptwindrichtung West mit "Windkanalwirkung" durch Pyrenäen und die Hochebene Castilla-La Mancha, die sehr selten das Wetter südlich von Alicante beeinflusst ...

    .... mal so im Groben einige Entscheidungskriterien gelistet ... Feinheiten gibt's noch einiges mehr, ist aber auch mit persönlichen Vorlieben gekoppelt ...
     
    #7 8. Februar 2020
    Zuletzt bearbeitet: 8. Februar 2020
  8. Acacias37
    Acacias37 Active Member
    Registriert seit:
    9. Mai 2012
    Beiträge:
    502
    Zustimmungen:
    59
    Punkte für Erfolge:
    28
    In Cambrils!
    Daher habe ich mir auch den Hinweis auf Miami erlaubt, da ich es wirklich kenne und es mir dort wirklich nicht gefällt. Aber hey, ich bin kein Missionar. Wenn es Dir da gefällt und mir wo anders und dem dritten noch wo anders, dann ist doch allen geholfen.
     
    #8 12. Februar 2020
  9. Marco1678
    Marco1678 New Member
    Registriert seit:
    6. Februar 2020
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Allgäu/ Bayern
    Hallo Acacias37,
    wie schon gesagt, "Geschmäcker" sind verschieden.
    Und ob nun Cambrils gerade so viel schöner als Miami Platja ist, sei mal dahingestellt.
    Du hast es nur etwas "hart/unschön" formuliert mit dem "potthässlich", weil das mal so gar nicht stimmt. Potthässlich ist wirklich was gaaanz anderes :-)
    Aber das ist es ja gerade was es ausmacht, jeder sieht das anderst. Sonst wäre es ja langweilig :-)
     
    #9 12. Februar 2020
  10. Biggi
    Biggi Moderator
    Registriert seit:
    13. August 2017
    Beiträge:
    622
    Zustimmungen:
    119
    Punkte für Erfolge:
    43
    Ihr habt beide "Recht" in Cambrils kannst du mit Tunfischen schwimmen und in Miami gibt es supersüsse Strandbars,aber mein Favorit ist dann ,dort in der Gegend aber Amettlar.Dort gefällt mir das Abend und Nachtleben besonders gut,ich muss allerdings gestehen,am Strand war ich dort noch nie
     
    #10 12. Februar 2020