Hallöchen aus Niedersachsen.

Dieses Thema im Forum "Neu hier?" wurde erstellt von Stephano, 9. Juni 2018.

Booking.com
Schlagworte:
  1. Rolf2
    Rolf2 Nada
    Registriert seit:
    29. Dezember 2014
    Beiträge:
    1.391
    Zustimmungen:
    91
    Punkte für Erfolge:
    48
    Geschlecht:
    männlich
    Dazu hat es schon reichlich Diskussionen gegeben, am Ende bleiben 2 Wege.
    1. Sprachschule. Vorteil - Man kann ein besseres Niveau als die meisten Spanier erreichen. Nachteil - Spanisch versteht man auch durch die Sprechmelodie. Die ist - ohne Sche*ß - auch mal 6 km weiter eine völlig andere. Auch sind viele Wörter gleich mehrfach mit Bedeutung belegt.

    Ein und der selbe Satz kann bedeuten, dass die nächste Antwort auf deinem Gesicht landet, oder, dass du ein echt cooler Typ bist.

    Das lernt man auf der Straße, oder eher nie.

    2. Assimilierungskurse. Vorteil - es macht keine Arbeit, du musst sogar nach 1/2 Stunde aufhören, und darfst keine 2 Kapitel am gleichen Tag machen. Nachteil - Du erlernst in 3-6 Monaten ein absolutes Grundgerüst der Sprache, was du dann im Gespräch, Radiohören, Fernsehschauen allmählich ausbauen kannst. Sprachbegabte babbeln nach 6 Monaten einen reichhaltigen Dialekt, andere quälen sich 2 Jahre lang vorwärts ohne echtes Erfolgerlebnis, bis sie plötzlich feststellen doch einen guten Sprachschatz erreicht zu haben, vereinzelte kommen damit überhaupt nicht klar.

    Ich empfehle eindeutig den zweiten Weg, ohne beurteilen zu können, ob diese Empfehlung für dich/euch taugt.

    Und wenn ihr euch in das "falsche" Dorf verliebt ist ausgerechnet dort die spanische Sprache (kastilisch) verpönt.
     
    #11 11. Juni 2018
  2. Meckerer
    Meckerer Well-Known Member
    Registriert seit:
    15. Februar 2014
    Beiträge:
    1.401
    Zustimmungen:
    89
    Punkte für Erfolge:
    48
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Südost-Spanien
    Schlimmer als das Hinterland sind die verlassenen Dörfer, einige hundert, nicht wenige nur über Pfade zu erreichen. Es fehlt an allem, sollen aber trotzdem ihre Reize haben. Auf jeden Fall sind die Häuser, oder was davon noch übrig ist, vielfach gratis zu haben.
     
    #12 11. Juni 2018
  3. bigitte
    bigitte Active Member
    Registriert seit:
    13. August 2017
    Beiträge:
    241
    Zustimmungen:
    79
    Punkte für Erfolge:
    28
    Also am einfachsten stelle ich es mir vor,erstmal in Deutschland Spanisch zu lernen,haben Wir damals auch so gemacht.nach dem zweiten Kursus haben wir die Lehrerin angesprochen,ob Sie uns zweimal wöchentlich Privatunterricht gibt,hat geklappt.Dann haben Wir auch angefangen einen Abend in der Woche spanisches Fernsehen zu hören.Bis dahin war alles prima,nur jetzt sind Wir in katalonien und keiner im Dorf spricht Spanisch,dumm gelaufen
     
    #13 12. Juni 2018
  4. Valensina
    Valensina Active Member
    Registriert seit:
    18. April 2014
    Beiträge:
    241
    Zustimmungen:
    34
    Punkte für Erfolge:
    28
    Geschlecht:
    weiblich
    Das ist das beste Beispiel dafür, was passiert, wenn man sich nicht mal richtig erkundigt. Es ist doch hinlänglich bekannt, dass man in Katalonien Catalan spricht. Gehört eigentlich zur Allgemeinbildung.
     
    #14 12. Juni 2018
    Rolf2 und La Pita gefällt das.
  5. Meckerer
    Meckerer Well-Known Member
    Registriert seit:
    15. Februar 2014
    Beiträge:
    1.401
    Zustimmungen:
    89
    Punkte für Erfolge:
    48
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Südost-Spanien
    Na so schlimm ist das nun auch wieder nicht, ich jedenfalls finde den "Unterschied" alles andere als unüberwindlich und hatte bisher auch so gut wie keine Verständigungsprobleme. In München dagegen musste ich erst mal überlegen, als ich im Matthäserkeller gefragt wurde "Woans no a Semmö".
     
    #15 12. Juni 2018
  6. Gata
    Gata Well-Known Member
    Registriert seit:
    22. Dezember 2007
    Beiträge:
    5.423
    Zustimmungen:
    84
    Punkte für Erfolge:
    48
    Angeber.:-"
    Ich verstehe nur manchmal Worte, weil Catalan dem französischen ähnlich ist. Dazu kommt hier noch der Valencianodialekt, dieses Gemenge versteht kein Deutscher, der Castellan gelernt hat.
    Trotzdem hilft einem am Anfang sehr, wenn man etwas Spanisch gelernt hat, dazu reichen auch VHS- Kurse, die es in jeder dt. Stadt gibt.

    LG
     
    #16 13. Juni 2018
  7. Gata
    Gata Well-Known Member
    Registriert seit:
    22. Dezember 2007
    Beiträge:
    5.423
    Zustimmungen:
    84
    Punkte für Erfolge:
    48
    Wollt ihr wirklich ganz nach Spanien gehen oder nur dem dt. Winter entfliehen?
    Habt ihr schon Spanienurlaube gemacht? Welche Gegend würde euch reizen?
    Überlegt euch eine Übersiedlung gut, eine kleine Bleibe für Notfälle in D zu behalten, ist immer ein guter Plan, besonders wenn man schon älter ist.

    LG ( von einer Niedersächsin :smile: )
     
    #17 13. Juni 2018
    La Pita gefällt das.
  8. bigitte
    bigitte Active Member
    Registriert seit:
    13. August 2017
    Beiträge:
    241
    Zustimmungen:
    79
    Punkte für Erfolge:
    28
    Oh,Valensina das war eine inteligente Antwort,wir hatten garnicht vor nach katalonien zu gehen !!!!!!!!!!!!!!!
     
    #18 13. Juni 2018
  9. Rolf2
    Rolf2 Nada
    Registriert seit:
    29. Dezember 2014
    Beiträge:
    1.391
    Zustimmungen:
    91
    Punkte für Erfolge:
    48
    Geschlecht:
    männlich
    Manchmal steht man auch einfach auf dem Schlauch selbst wenn die Lösung bei Schweinfurt nahe lag: "Oubwafonke"

    Auch im Spanischen gibt es ja diese Dinge - spezieller Begriff im lokalen Dialekt. Juan y Medio hat damit ne Menge Sendezeit gefüllt bekommen. Den würde ich sowieso zu Schulungszwecken empfehlen. Er spricht ein wunderschönes Spanisch, hat oft Gäste mit grausamen Dialekt, wobei er genau weiß, wann man das lieber auf "richtiges" Spanisch übersetzen sollten.
     
    #19 13. Juni 2018
  10. baufred
    baufred Well-Known Member
    Registriert seit:
    8. Juni 2008
    Beiträge:
    1.382
    Zustimmungen:
    47
    Punkte für Erfolge:
    48
    Ort:
    Wolfsburg/ San Fulgencio-Urb.La Marina
    ... im Zweifelsfall kann man ja immer noch fragen:

    .... me podrías explicar que significa "xxxx" .... führt i.d.R. immer zum Ziel ....

    Saludos ...
     
    #20 13. Juni 2018