Hallo

Dieses Thema im Forum "Neu hier?" wurde erstellt von Henrydogo, 1. April 2012.

  1. Gata
    Gata Active Member
    Registriert seit:
    22. Dezember 2007
    Beiträge:
    5.241
    Zustimmungen:
    6
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ich kann eure Überlegungen gut verstehen. Im Grunde kommt man mit einer Langzeitmiete oder Überwinterung o.ä. auch in den Genuss"Spanien", hat aber keine Verpflichtungen und kann jederzeit seine Pläne ändern.
    Man muss ja auch bedenken: was wird wenn einer mal nicht mehr kann...
     
    #11 3. April 2012
  2. Anzeige
     
  3. Karina.M
    Karina.M New Member
    Registriert seit:
    26. Dezember 2011
    Beiträge:
    309
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Es kommt ja auch drauf an, warum man in Spanien sein möchte.
    Wenn es einem darum geht das Leben mit den Landsleuten zu teilen, ist man am besten in einem Dorf im Hinterland gut aufgehoben, wo man Stadthäuser mit 3 Schlafzimmern und 2 Bädern schon ab 350,- € mieten kann.
    Wenn man nur wegen dem Klima und der Sonne in Spanien ist, muss man bei Mietobjekten, die nahe am Strand liegen schon tiefer in die Tasche greifen.
    Mieten hat den Vorteil, dass man zu jeder Zeit wieder gehen kann.
    Man muss nicht warten, bis einem ein Interessent das Haus abkauft, was in schlechten Zeiten wie jetzt, oft sehr lange dauert und oft auch Verluste nach sich zieht.

    Wir haben uns nach dem Hausverkauf vor 8 Jahren auch dazu entschieden zu mieten und sind sehr froh darüber.
    All unsere Bekannten, die schon seit Jahren versuchen zu verkaufen, weil sie nach Deutschland zurück möchten, müssen ganz schöne Einbußen hin nehmen.
     
    #12 3. April 2012