Geplante Rundreise 2017

Dieses Thema im Forum "Neu hier?" wurde erstellt von Mibo, 17. Januar 2017.

Booking.com
  1. Mibo
    Mibo Member
    Registriert seit:
    16. Januar 2017
    Beiträge:
    30
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    6
    Ort:
    Hessen
    Geplante Rundreise 2017
    Hallo zusammen,
    ich möchte mich gerne hier neu im Forum vorstellen! Mein Benutzername ist Mibo und ich komme aus Hessen. Wir wollen dieses Jahr die Möglichkeit der Elternzeit im Sommer nutzen und die kompletten Sommerferien eine PKW-Rundreise durch Spanien und Portugal unternehmen. Mit dabei sind meine Frau und meine 5 Kinder. Unser Jüngster (dem ich die Elternzeit verdanke) ist dann gerade 1 Jahr alt, die anderen sind zwischen 4 und 15 Jahre alt. Geplant sind 3 längere Aufenthalte mit Ferienwohnungen und ansonsten Hotelübernachtungen.
    Die Runde steht im Groben. Die meisten Hotels sind (vor-)gebucht, können aber Dank der üblichen Hotel-Buchungsportale noch kostenfrei bis kurz vor Anreise storniert werden. Ich bin also noch etwas flexibel und für Eure Anregungen dankbar und offen!
    Wir wollen Spanien von Andorra aus erreichen, dann schon zum Eingewöhnen einen längeren Stop an der Costa Brava oberhalb Barcelona machen. Von dort wollen wir uns natürlich die Stadt anschauen, aber auch das Mittelmeer genießen. Über Madrid (2 Tage), Toledo soll's dann Richtung Granada gehen, von dort durch Andalusien nach Ronda, dann runter nach Tarifa (3 Tage). Über Sevilla und Huelva wollen wir Spanien dann Richtung Algarve verlassen. Ca. 3 Wochen später geht's dann von Portugal wieder nach Spanien rein, Richtung Cabo Finisterre, dann entlang der Costa Verde und den Picos Europa Richtung San Sebastian, bevor wir die Rückfahrt durch Frankreich antreten (für diesen Abschnitt von Portugal bis Frankreich haben wir aktuell 7 Tage eingeplant).
    Was haltet Ihr von der Tour?
    (In Portugal werden wir übrigens 2 Ferienwohnungen für jeweils 9 Tage nutzen um uns zu erholen und hoffentlich die Strände an der Algarve und der Silberküste genießen können).
    Welche Tipps habt Ihr für mich zu den Städten (Sommer / kleine Kinder ...)? Lohnt sich ein Abstecher nach Gibraltar?
    Wie schätzt Ihr die ärztliche VErsorgung, insbesondere für die Kinder ein? Gibt's für unseren 1 jährigen essbare Babynahrung? Kann man Pampers usw "überall" einkaufen? Ich habe da noch viele Fragen an Euch und freue mich auf viele Antworten!
    Wenn alles gut klappt, folgt natürlich ein ausführlicher Bericht! :) Ist doch klar!

    Vielen Dank also für die Aufnahme im Forum, für Eure guten Ratschläge und Hinweise!

    Viele Grüße aus Hessen

    Mibo

    (...der mit den 5 Kindern)

    Ach so: ich weiß, dass wir nur einen groben Eindruck von der iberischen Halbinsel bekommen werden. Für Details wird sicher wenig Zeit bleiben. Manche Sehenswürdigkeit werden wir wohl am Wegesrand liegen lassen.
     
    #1 17. Januar 2017
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 17. Januar 2017
  2. alex3r4
    alex3r4 Active Member
    Registriert seit:
    19. August 2011
    Beiträge:
    1.256
    Zustimmungen:
    15
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    Gibraltar
    Solang es Gibraltar noch gut geht und man problemlos einreisen kann, nur zu. :D
    Nee, im Ernst - kleine Tour (am besten Taxitour, ist preislich OK) auf den Felsen hoch, Aussicht und Affen sind sehenswert ;) Auto aber am besten in Spanien lassen. Grenze zu Fuß überqueren ist kein Problem.
    Direkt nach der Grenze wirst du Angebote für Taxitouren bekommen. Die Preise sind OK, können sie dir auch vorrechnen. Es gibt sogar welche, die Deutsch sprechen, falls benötigt.

    Davon abgesehen kann man in Gibraltar auch noch zB im Yachthafen sitzen und in einer der Bars/Restaurants was essen. Anders als in Spanien haben die den ganzen Tag durchgehend offen.

    Gut. Nur die Verständigung muss halt klappen.

    Ja, natürlich.
     
    #2 17. Januar 2017
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 17. Januar 2017
  3. Mibo
    Mibo Member
    Registriert seit:
    16. Januar 2017
    Beiträge:
    30
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    6
    Ort:
    Hessen
    Danke für die Antwort alex3r4!
    Verständigung: Wie sieht's den insgesamt mit der Verständigung auf Englisch aus? Habe schon gehört, dass selbst das ein Problem werden kann, die viele Spanier wohl kein/kaum Englisch sprechen.Stimmt das so? Mein großer Sohn kann etwas Portugiesisch, aber das dürfte in Spanien sicher auch nicht viel nutzen, oder?
    Gibraltar: Danke für den Tipp mit der Taxifahrt. Ich hoffe, die haben auch Großraumtaxen für 7 Passagiere?!?:confused:

    Wie sieht es sonst in den Städten mit Parkplätzen aus? Haben einen VW-Bus mit großem Dachkoffer, mit ca. 2,6m Höhe also nicht unbedingt tiefgaragentauglich. Bei den bisher gebuchten Hotels haben wir drauf geachtet, dass die auch Parkplätze anbieten. Aber wie sieht es sonst in den größeren Städten aus?
     
    #3 18. Januar 2017
  4. Gata
    Gata Well-Known Member
    Registriert seit:
    22. Dezember 2007
    Beiträge:
    5.520
    Zustimmungen:
    132
    Punkte für Erfolge:
    63
    Hallo,
    die Parkerei ist in den Städten ganzjährig schwierig. Da du in den Sommerferien unterwegs bist, wo immer die Hölle los ist und du ein grosses Auto hast, wird es ganz schwierig, um nicht zu sagen. unmöglich.
    Erkundige dich besser vorher wie du in deinen Wunschorten mit Öffiz in die Stadt kommst.
    Die Sprache ist auch nicht ohne, Spanier sprechen "mit Vorliebe" spanisch, englisch ist Glückssache, selbst bei Ärzten in Krankenhäusern.
    Aber die Menschen sind durchaus hilfsbereit, ihr werdet schon zurecht kommen. Gut fragen kannst du auch in euren Schlafhotels, die haben oft Stadtpläne an der Rezeption und beantworten dir gerne deine Fragen.

    LG
     
    #4 18. Januar 2017
  5. alex3r4
    alex3r4 Active Member
    Registriert seit:
    19. August 2011
    Beiträge:
    1.256
    Zustimmungen:
    15
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    Gibraltar
    An touristisch geprägten Orten klappt das gut. Sind ja nicht gerade wenige Ausländer im Land unterwegs ;) Ansonsten, englische Speisekarte ist praktisch Standard, selbst wenn die Bedienung dann kein Wort Englisch spricht weiss sie ja, worauf man auf der Karte zeigt.
    Schwierig ist es es ggf. immer nur dann, wenn's irgendwelche Probleme gibt und man halt mit Polizei, Arzt usw. etwas diskutieren oder komplizierteres besprechen müsste.

    Sogar fast ausschließlich 8/9-Sitzer. Wenn ihr den voll bekommt, könnt ihr sicher nen guten Preis pro Person kriegen.

    Falls dann nach dem Gibraltar-Besuch keine all zu große Autoschlange bei der Ein- und Ausreise ist, könnt ihr mit eurem VW-Bus ja nochmal kurz zum Tanken rüberfahren. Lohnt sich bei einem Fahrzeug von der Größe. Wenn du noch was kostenloses/günstiges zum Parken in Grenzgegend brauchst, schicke ich gerne noch ein paar Google Maps-Links.
     
    #5 18. Januar 2017
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 18. Januar 2017
  6. Mibo
    Mibo Member
    Registriert seit:
    16. Januar 2017
    Beiträge:
    30
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    6
    Ort:
    Hessen
    Sehr gerne! Für gute Tipps bin ich immer zu haben. Und sparen ist auch immer gut!

    Gibt es eigentlich auch die Möglichkeit von Tarifa oder so mit einer Fähre oder einem Boot nach Gibraltar zu fahren und dann den ganzen Streß an der Landgrenze zu umgehen bzw umschiffen? Dann würden wir vielleicht erstmal nach Tarifa durchdüsen und von dort nochmal einen Angriff vornehmen. In Tarifa haben wir eh einen etwas längeren Aufenthalt geplant.

    Danke und Gruß

    Mibo
     
    #6 19. Januar 2017
  7. alex3r4
    alex3r4 Active Member
    Registriert seit:
    19. August 2011
    Beiträge:
    1.256
    Zustimmungen:
    15
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    Gibraltar
    Nein. Vor langer Zeit gab es eine Fähre von Algeciras, die wurde aber mangels Bedarf eingestellt. Da ist an sich kein "Stress an der Landgrenze", wenn du zu Fuß rüber gehst hast du null Wartezeit und zeigst einfach nur kurz den Pass/Ausweis im Vorbeigehen ;)
     
    #7 19. Januar 2017
  8. Mibo
    Mibo Member
    Registriert seit:
    16. Januar 2017
    Beiträge:
    30
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    6
    Ort:
    Hessen
    OK das hört sich schon besser an. Hatte einiges hier im Forum gelesen von stundenlangen Wartezeiten und so...
     
    #8 19. Januar 2017
  9. alex3r4
    alex3r4 Active Member
    Registriert seit:
    19. August 2011
    Beiträge:
    1.256
    Zustimmungen:
    15
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    Gibraltar
    Mit dem Auto und im Extremstfall, das hat sich eigentlich deutlich entspannt. Wartezeit gestern abend raus 10 Min, heute früh mit dem Auto rein 10 Sekunden. Zu Fuß seit Jahren keine Probleme, höchstens mal kurz am Flughafen warten wenn ein Flugzeug startet/landet.
     
    #9 19. Januar 2017
  10. Mibo
    Mibo Member
    Registriert seit:
    16. Januar 2017
    Beiträge:
    30
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    6
    Ort:
    Hessen
    ::daumen:
    Danke! Das klingt gut...
     
    #10 20. Januar 2017
Die Seite wird geladen...
Das könnte Sie auch interesieren
  1. Bitte um Hilfe: Bezahlte Eintrittskarten abholen

    Bitte um Hilfe: Bezahlte Eintrittskarten abholen: Liebe Forumgemeinde, Ich wende mich heute mit einer Bitte an Euch: Wer kann mir meine bereits bezahlten Eintrittskarten in einem spanischen Ticketshop abholen oder kennt jemanden, der sie mir zusenden kann? Leider ist mein Bekannter wegen...
  2. Geplante metro in Cadiz

    Geplante metro in Cadiz: Guten Abend, Ja Leute es geht in diesem Thread wieder um eins meiner Lieblingsthemen Metros in Spanien. Wie weit ist eigentlich der Metrobau in Cadiz gekommen? Wann findet er ein Ende? Ich weiß Andalusien schwimmt nicht in Geld...
  3. Grüsse aus der verschneiten Schweiz

    Grüsse aus der verschneiten Schweiz: Hallo ich bin w. 66 J. alt und träume schon seit meiner Kindheit vom Auswandern. Das hat sich aus diversen Gründen bisher nicht ergeben. Nun stellt sich die Frage, ob wir unseren Lebensabend in Spanien verbringen wollen. Ich lese mich...
  4. Hola y buen dia

    Hola y buen dia: Hola und herzliche Grüße. Ich lebe seit mehr als 20 Jahren in Costa Rica und habe nicht vor nach Spanien auszuwandern. Im Gegensatz zu Spanien gibt es hier Natur satt, also Dschungel, Wasserfälle, Vulkane. Warum sollte ich weg? Aber meine...
  5. ¡Hola a todos!

    ¡Hola a todos!: ¡Hola a todos! :D Nun, da ich jetzt bereits angemeldet bin, möchte ich zu meiner Person etwas kurzes beitragen. Mein Name ist Monika und ich komme aus der Nähe von Neu-Ulm an der Donau. Auf Eure página bin ich über eine liebe Freundin...
  6. hola y buen dia!

    hola y buen dia!: für den anfang: --hallo allerseits!!! ich bin neu hier und freue mich dieses informative forum im net gefunden zu haben. ich wohne zur zeit noch ,mal wieder,- in deutschland, und werde aber anfang juni in malaga und umgebung sein. ich habe...