Stierkampf- warum???

Dieses Thema im Forum "Stierkampf" wurde erstellt von Cortijero, 7. Juni 2006.

Booking.com
  1. Cortijero
    Cortijero New Member
    Registriert seit:
    18. Februar 2006
    Beiträge:
    154
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    Sevilla
    Stierkampf- warum???
    Hier scheinen ja richtige Stierkampfexperten am Werk zu sein. Aber ich vermisse, daß auch über das Leid der Tiere diskutiert wird. Ich habe kürzlich erst wieder eine Reportage über die äußerst schmerzhafte Vorbereitung der Stiere zur Corrida gelesen und kann eigentlich nicht begreifen, daß sich zivilisierte Menschen für diese Art der Tierquälerei begeistern können. Ich kann nur hoffen, daß sich die EU endlich stark macht und diese Art der Volksbelustigung verbietet.
    Ich könnte den Stierkampf ja noch tolerieren, wenn der Stier dabei am Leben bliebe, wie das in einigen anderen Ländern ja auch Brauch ist. Schließlich ist der Kampfstier eine tolle Tierrasse und es wäre schade, wenn er nicht mehr gezüchtet würde.
    Dies ist sicher eine Meinung zum Stierkampf, die schon oft geäußert wurde. Aber ich vermisse sie in diesem Thread. Bei aller Begeisterung für die Toreros, Picaderos usw., man sollte doch auch mal das Tierleid erwähnen.
     
    #1 7. Juni 2006
  2. Sidona
    Sidona New Member
    Registriert seit:
    23. Mai 2010
    Beiträge:
    5.940
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Da hier schon so viel geschrieben wurde über das Thema und sich mehr oder weniger alles wiederholt lege ich dir erstmal die HP von Uli (www.tauromaquia.de) und die HP meiner Wenigkeit (www.taurosidona.de) ans Herz - auf beiden Seiten wird auch auf das Thema eingegangen.

    Nur im Moment hier soviel - ohne corrida würde die Rasse nicht mehr gezüchtet (da gehe ich auch auf meiner Seite drauf ein) und es gibt kein Land mit Stierkampf, wo der Stier nicht getötet wird. Etwas anderes sind die Stierspiele wie die Cocardière in Frankreich und neuerdings die recortadores in Spanien, die sowas wie akrobatische Übungen mit dem Stier machen. Gilt aber nicht als Stierkampf und es ist fraglich, wie weit man gehen soll mit solchen Spielereien. Nach meiner Meinung (und der der meisten aficionados) nimmt das dem Stier die Würde (dies versteht jetzt aber wieder ein Nichtaficionado kaum).
     
    #2 7. Juni 2006
  3. Greta
    Greta New Member
    Registriert seit:
    25. März 2006
    Beiträge:
    364
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    seit 20.5.2008 Eifel/Alemania - 1993-2008 Cantoria
    So ist es Sidona...unverständlich für mich :evil:
     
    #3 8. Juni 2006
  4. Sidona
    Sidona New Member
    Registriert seit:
    23. Mai 2010
    Beiträge:
    5.940
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Also meine liebe Greta, verstehen musst du mich ja nicht :wink: , aber ich weiss nicht, ob du dir schon mal das Thema Stierkampf hier angeschaut hast! Ein Auszug:

    • La corrida de toros..........127 Antworten
      Fragen zum Stierkampf..........88 Antworten
      Tja, was soll ich sagen..........39 Antworten
      Pro und contra..........118 (!) Antworten
      Was stört euch an der corrida..........116 Antworten


    glaubst du wirklich, es gibt etwas pro resp. contra was in diesem Forum hier noch nicht geschrieben wurde? Glaubst du wirklich ich setze mich hin und mache eine HP, damit ich dann doch jedesmal nochmals alles wieder von vorne schreiben muss? Nee - dazu ist mir meine Zeit zu schade - ich diskutiere gerne, auch mit Gegnern und ich beantworte gerne Fragen - aber bitte nicht wieder alles von vorne, nur weil jemand keine Lust hat das Angebotene zu lesen! Aber ich weiss - ihr unterstellt einem dann immer sofort, dass man keine Antwort weiss - aber dazu müsstest du mich mittlerweile besser kennen...
     
    #4 8. Juni 2006
  5. Gast1805
    Gast1805 Guest
    Das ist der Punkt! Da kann ich Sidona nur zustimmen. Nur weil man zu faul ist sich mal in dem entsprechenden Bereich Der Stierkampf durch die mittlerweile an die knapp 500 Anmerkungen durchzuarbeiten, und der Meinung ist einen besonders klugen Thread das erste Mal zu eröffnen, dass ist gelinde gesagt mehr als müßig.

    Und wer nicht mal in der Lage ist entsprechend zu recherchieren, der sollte sich wohl ein wenig diplomatischer verhalten. Wir hatten es ja in dem Thema ZARA und der reichste Mann Spaniens. Es ist immer einfach etwas zu kritisieren, etwas schlecht zu machen als es besser umzusetzen oder gar Verständnis zu zeigen.
     
    #5 8. Juni 2006
  6. rubite
    rubite New Member
    Registriert seit:
    22. Januar 2006
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    Ort:
    remagen / canillas de aceituno
    stierkampf..nein danke..

    ...ich kann cortijero bestens verstehen, auch wenn ich mich jetzt wieder unbeliebt mache... :x
    ich würde mir niemals so ein schauriges gemetzel anschauen..ich hoffe, diese art von sport, oder wie man es auch immer nennen möchte, wird eines tages wirklich verboten...
     
    #6 8. Juni 2006
  7. Uli
    Uli New Member
    Registriert seit:
    30. Juni 2002
    Beiträge:
    354
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    Rhein / Main Hessen
    Re: stierkampf..nein danke..

    Bitte lösch' diesen, Deinen Leitspruch, wenn Du sowas schreibst, oder halte Dich 'dran.

    Uli
     
    #7 8. Juni 2006
  8. Greta
    Greta New Member
    Registriert seit:
    25. März 2006
    Beiträge:
    364
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    seit 20.5.2008 Eifel/Alemania - 1993-2008 Cantoria
    Komisch... wir, ich, sollen uns durch viele Seiten über Stierquälerei informieren... und was schon alles darüber geschrieben wurde :?:

    Ich habe selbst 3 Stiertötungsaktionen gesehen, jedesmal wurde meine Abneigung dagegen grösser, die Stiere hatten keinerlei Chance, und die ach so tapferen und eleganten Toreros, waren nur elegant, wenn sie hinter die Palisaden hüpften :roll:

    Und als bei Schlachtfest No. 3 dem noch lebenden Stier die Ohren und der Schwanz abgeschnitten wurde und die blutenden Teile den "damas" zugeworfen, da musste ich schlicht und einfach meinem Vordermann über den Kopf "kübeln" :evil:

    Da kann ich noch soviel über euere Verherrlichungen lesen, mein Gefühl der Abscheu wird vor dieser barbarischen Töterei bleiben :!:

    Ihr verlangt Toleranz, die ihr selbst nicht zu geben bereit seid... komisch :?:

    Greta 8)
     
    #8 9. Juni 2006
  9. Gast1805
    Gast1805 Guest
    Ich glaube ich verstehe etwas nicht so ganz. Wir sind doch in einem Forum in dem diskutiert wird. Wenn Du nicht bereit bist, schon Geschriebenes zu lesen, meinst Du nicht dann doch eher einseitig zu reagieren? Gar oberflächlich nur provozieren zu können?

    Drei Mal? Das kann ich nun wirklich nicht nachvollziehen. Bei soviel Antipathie!

    Dann schau Dir mal Enrique Ponce oder Sebastian Castella (jetzt am Sonntag in TVE) an, die hüpfen mit Sicherheit nicht weg.

    Denke das ist eine Frage der Disziplin. Da hättest Du ruhig schon vorher gehen können. Nein, müssen! Schließlich wußtest Du ja was Dich erwartet, denn immerhin war es ja Deine dritte Veranstaltung.

    Wie bitte? Keiner beschimpft Dich weil Du die toros verurteilst. Um Gottes Willen, es ist Dein gutes Recht. Und so soll es auch bleiben. Und bist es nicht Du selbst die geschrieben hat, dass sie sich weigert sich darüber entsprechend zu informieren (siehe oben)? Wie soll da eine grundlegende Diskussionsbasis entstehen? Oder hast Du Dich gar schon als "allwissender Moralapostel" über alles gestellt und verweigerst Dich einer jeglichen demokratischen Auseinandersetzung?

    Und findest Du es nicht doch ein wenig einseitig die Befürworter menschlich wie intellektuell abzuwerten?

    Und ich wiederhole es gerne noch einmal. Warum darüber erneut schreiben, wenn schon in verschiedenen Threads sich mit diesem Thema ausführlich auseinandergesetzt worden ist.
     
    #9 9. Juni 2006
  10. girasole367
    girasole367 New Member
    Registriert seit:
    6. Juni 2006
    Beiträge:
    43
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    Frankfurt a.M.
    Huiuiui na hier geht´s ja zur Sache! :wink:
    Also, ich will noch nicht wirklich über das Thema urteilen, da ich selbst noch keine Corrida gesehen habe... Ich habe aber nun im Rahmen meines Studiums eine Hausarbeit über die "Sanfermines" (Festtage in Pamplona im Juli) geschrieben, in denen die "Encierros" (= morgendliche Stiertreiben) und Corridas (Stierkämpfe) nun mal Hauptbestandteil sind!
    Dabei habe ich jede Menge gelesen und einen guten Eindruck über das Pro und Contra bekommen. Seit ewig langer Zeit wird halt immer heiß diskutiert, ob Stierkämpfe nur ein "töten aus Leidenschaft" sind. Ich denke, natürlich muss man bedenken, dass den Tieren Leid zugefügt wird, aber andererseits: Wie viele Tiere werden täglich hilflos geschlachtet und verzehrt?? Ich denke diejenigen die vollkommen gegen den Stierkampf sind, dürften auch sonst kein Fleisch mehr essen und müssten auch gegen andere Schlachtungen sein (und das obwohl ich selbst kaum Fleisch esse... :roll: ) Der Stierkampf gehört nunmal zur spanischen Tradition, und dies schon seit Jahrhunderten! (Hat übrigens bei den Römern angefangen, die die Gladiatoren in den Arenen neben Löwen... auch gegen Stiere kämpfen lassen haben.) Juan Goytisolo, der selbst schon viele Stierkämpfe gesehen hat, beschreibt in seinem Buch "Spanien und die Spanier" die manchmal tragische Leidensgeschichte der Tiere und bringt als Argument gegen den Stierkampf sonst an, dass das Land, auf dem die "toros bravos" gezüchtet werden, Arbeitsplätze für Tausende von arbeitslosen Bauern bieten könnte. Paul Ingendaay schreibt aber in seinem Buch "Gebrauchsanweisung für Spanien" im Gegenzug, wenn ich mich jetzt recht erinnere, dass der Stier, wenn man nicht die letzten 20 Minuten seines Lebens betrachtet, ein wesentlich besseres Leben führe, als alle restlichen Tiere, Sozialhilfeempfänger und marrokanische Immigranten (was er in den vorigen Kapiteln ausführlich darlegt!)
    Also, ich denke für einen groben Überblick ist es (vor allem für "Nicht-Spezialisten, wie mich :wink: ) empfehlenswert diese 2 Bücher (oder ähnliche Lektüre)zu lesen und sich dann eine Meinung zu bilden! Ich glaube, trotz der Tatsache, dass die Zahl der Anhänger von "encierros" und "corridas" zu sinken scheint, wird der Stierkampf auch noch viele Jahre Teil der spanischen Kultur bleiben. Egal, ob der einzelne dies als "blutrünstiges Gemetzel" ablegen mag, oder als Kunst und Kultur.
     
    #10 9. Juni 2006
Die Seite wird geladen...
Das könnte Sie auch interesieren
  1. Torro und Torero Auge in Auge: Name der Situation?

    Torro und Torero Auge in Auge: Name der Situation?: Ich habe gehört, daß der Moment, in dem sich Torro und Torero zum Schluß Auge in Auge stehen einen bestimmten Namen hat. Ich meine mich an "Augenblick des Todes" oder "Augenblick der Wahrheit" zu erinnern! Kann mir jemand dabei helfen? Vielen...
  2. Zukunft des Stierkampfs

    Zukunft des Stierkampfs: [size=7]Die Zukunft des Stierkampfs[/size] [size=7]Schwappt die Renaissance der [i]toros [/i]von Amerika auch nach Europa? [/size] Erstaunt schauen wir [i]aficionados[/i] über den großen Teich nach Amerika, was sich dort im Rund der [i]plaza de...
  3. Frage an Pferdebesitzer

    Frage an Pferdebesitzer: Ich wohne in Sevilla und habe ein großes Problem mit dem Hufschmied, bzw. damit, daß es gar keinen gibt. Die Eisen werden einfach mal so draufgekloppt und eines unserer Pferde hatte sogar noch die alten Nägel im Huf! Kennt jemand einen Hufschmied...
  4. Hallo, noch'ne Neue

    Hallo, noch'ne Neue: Hallo an alle Andalusienfans, ich wohne jetzt schon seit 4 Jahren in Sevilla und habe es noch nicht einen Tag bereut. Allerdings habe ich nach Sevilla geheiratet bzw. in Sevilla geheiratet. Mein Mann ist auch Deutscher, Kapitän und fährt immer...
  5. Deutschsprachige Zeitung?

    Deutschsprachige Zeitung?: Weiß jemand, ob es auch sowas wie die" Costa del Sol Nachrichten" für die Costa de la Luz gibt? Und wenn ja, wo bezieht man diese Zeitung. Was gibt es sonst noch so für deutschsprachige Zeitungen? - außer der "normalen" deutschen Presse. Vor...
  6. Warum 7. Stier?

    Warum 7. Stier?: Bei der Corrida in Espartinas am 10.09.2006 gab es nach dem 6. Stier eine Durchsage (habe ich nicht verstanden..... ) und es kam ein 7. Stier, der vom dritten Matador "bekämpft" (irgendwie der falsche Begriff, aber was soll man sonst schreiben?)...
  7. Heute EU-Abstimmung!

    Heute EU-Abstimmung!: Heute wird in Brüssel über eine Abschaffung der Hunde- und Hahnenkämpf sowie der corrida de toros abgestimmt. Eingebracht hat dies eine Deutsche - wie könnte es anderst sein - namens Elisabeth Jeggle. Die grupos populares und socialistas von...
  8. Toreros in der Küche

    Toreros in der Küche: [size=7]Toreros in der Küche[/size] Wo es schon seit geraumer Zeit modern geworden ist, sich als Berühmtheit auch in Kochsendungen oder Büchern zu präsentieren, war es nur eine Frage der Zeit, wann denn die [i]Caballeros[/i] aus dem Rund der...
  9. An Pferdekenner

    An Pferdekenner: Ich habe eine Frage an die Pferdebesitzer. Habt ihr schon einmal mit Borreliose beim Pferd zu tun gehabt und wie wurde diese behandelt? Ich habe mich im Internet versucht schlau zu machen, habe aber so viel verschiedene Dinge gelesen, daß ich...
  10. Biete Reitbeteiligung

    Biete Reitbeteiligung: Ich biete eine Reitbeteiligung auf einem Hispano-Araber. Gutes Geländepferd, leicht zu reiten, keine Anfänger- Nähe Sevilla [email="Cortijeromio@web.de"]Cortijeromio@web.de[/email]
  11. Picasso beim Stierkampf

    Picasso beim Stierkampf: Bei 2001 gibt es zur Zeit das Buch "Picasso beim Stierkampf" von Hubertus Hierl aus dem DuMont Verlag für 3,99 Euro. Nur mal so als Tipp. :wink: Man kann im Internet bestellen oder ein einen der Läden einkaufen.