Pro/Contra Argumente

Dieses Thema im Forum "Stierkampf" wurde erstellt von Gast2365, 10. Februar 2009.

Booking.com
  1. Gast2365
    Gast2365 Guest
    Pro/Contra Argumente
    Hallo zusammen,

    ich bin eine 17 jährige Schülerin und schreibe meine Facharbeit - Überraschung- über das Thema
    "Antitauromaquia - Ist der Spanische Stierkampf Tierquälerei?"

    Diese Überschrift mag etwas radikal und nunja - uneinsichtig - klingen, aber so wurde sie mir von meiner Lehrerin aufs Auge gedrückt, als ich ihr gesagt habe, dass ich gerne über, aber mit einem Appell gegen den Stierkampf schreiben möchte.

    Ich persönlich bin eine moderate Stierkampfgegnerin, mit mir kann man diskutieren, und ich werde auch niemanden bedrohen oder beschimpfen. Meine Meinung wird sich allerdings höchstens differenzieren, nicht ändern. Aber darum geht es auch gar nicht.

    Meine Frage: Was sind eure (oder eurer Meinung nach) die häufigsten und bekanntesten Argumente für und gegen den Stierkampf? Wo seht ihr strittige Punkte? Was kennt ihr für Argumente die Antis und Aficionados vorbringen? Die können auch gerne übertrieben, polemisch oder einfach nur emotional begründet sein. Einfach allen Diskussionsstoff, den ihr kennt.
    (Bitte keine Abhandlungen oder Artikel, davon habe ich genug, sondern am liebsten nur Stichpunkte und wenn etwas unklar ist, würde ich nachfragen.)

    Ich muss einfach Material sammeln, damit ich so viele verschiedene Meinungen (zB. Rechfertigung durch Religion wie Rainer Bischof mit "Heilige Hochzeit", Politische Argumente, Wirtschaftliche Faktoren, Schmerzen des Stiers usw.) wie möglich wiedergeben und auf Richtigkeit untersuchen kann. Ihr werdet natürlich nicht namentlich genannt.

    Hoffentlich antworten so viele wie möglich :)
    Dankeschön :)

    Liebe Grüße

    Thini :D
     
    #1 10. Februar 2009
  2. Amena
    Amena Member
    Registriert seit:
    4. Dezember 2007
    Beiträge:
    878
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    Hallo Thini,

    zunächst herzlich will kommen.

    Hast Du eigentlich schon in den vielen Unterthemen zum Thema "Stierkampf" nachgesehen? Da dürftest Du alle Arten von Meinungen zum Stierkampf finden - vom glühendsten Anhänger bis zum erbittertsten Gegner und von objektiver und zivilisierter Diskussion des Themas bis zu übelsten Beschimpfungen. Ist alles schon da. Deshalb schlage ich vor, dass Du Dir erst einmal alle diese Beiträge zu Gemüte führst - wirst lange damit beschäftigt sein - und anschließend die Fragen stellst, die offen bleiben (falls es dann solche noch geben sollte). :)


    Saludos,

    Amena
     
    #2 10. Februar 2009
  3. drkrumbein
    drkrumbein New Member
    Registriert seit:
    28. Mai 2004
    Beiträge:
    26
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    Göttingen
    #3 19. Februar 2009
  4. Sidona
    Sidona New Member
    Registriert seit:
    23. Mai 2010
    Beiträge:
    5.940
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Sollte sich jemand gewundert haben warum ich Thini nicht antwortete - wir hatten schon lange vor ihrer Anfrage hier persönlichen Emailkontakt.
     
    #4 19. Februar 2009
  5. Gast2365
    Gast2365 Guest
    Danke Andreas, für den Link zu dem Artikel,
    der war mir schon vorher in einem der Foren begegnet.
    Ich habe ihn ausgedruckt, gelesen und markiert und werde einige Informationen und Meinungen sicher gebrauchen können - auch wenn ich mich zwischenzeitlich immer wieder über gewisse Aussagen aufregen könnte.
    Aber wie du schon sagtest: Sachliche Diskussionen sind wirklich schwer und mir geht es dabei nicht anders.
    Danke :)

    LG
    Thini
     
    #5 19. Februar 2009
  6. Gast1805
    Gast1805 Guest
    Die aktuelle Ausgabe des spanischen Stierkampf-Brockhauses, der COSSÍO, beschäftigt sich in seinem Band 6 auf über 200 Seiten mit der Thematik: Polémicas sobre la licitud y conveniencia de la fiesta, also über die Polemik der Zulässig- und Zweckmäßigkeit des Stierkampfes.

    COSSÍO, Los toros, Volumen 6, 2007, Calpe Espasa S.A., ISBN: 978-84-670-2534-7

    Es ist auffallend dass dieses Jahr die Facharbeiten sich vor allem mit der Thematik des Antitaurinismus beschäftigen

    Persönliche Anmerkung: Schwache Leistung, dass erneut ein Thema mit dem Titel Pro und Contra zum Thema Stierkampf eröffnet worden ist. Zu faul zum lesen? Oder sollen wir alles noch einmal schreiben, weil die Autoren der Themen zu bequem sind sich durch die schon bestehenden Texte durchzuarbeiten?

    Frage an Tina und Sidona: Sollten solche Beiträge in Zukunft nicht gelöscht werden, es sei denn es gibt konkrete Fragen? Die könnten aber sicherlich auch teilweise in den entsprechenden Threads untergebracht werden. Dadurch könnte verhindert werden, dass sich das Forum mit sich wiederholender Thematik aufbläst.
     
    #6 19. Februar 2009
  7. Amena
    Amena Member
    Registriert seit:
    4. Dezember 2007
    Beiträge:
    878
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    Ich bin zwar weder Tina noch Sidona: Aber warum gleich so streng sein? Reicht es nicht, einfach auf die vorhandenen Threads zu verweisen?


    Saludos,

    Amena
     
    #7 19. Februar 2009
  8. Sidona
    Sidona New Member
    Registriert seit:
    23. Mai 2010
    Beiträge:
    5.940
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Meine Meinung - nein - aus verschiedenen Gründen - diese Beiträge sind so unendlich lang und unübersichtlich geworden dass es schon fast an Zumutung grenzt sie zu lesen. Man könnte fast sagen - will man nicht den alten Käse löschen und das Thema neutraliesieren :roll: Dazwischen finden sich ellenlange Anfeindungen, Beschimpfungen und Unsachlichkeiten, dass es zeitweise kaum mehr nachvollziehbar ist und schwer die sachlichen Argumente (beider Seiten) rauszufiltern.

    Dann - Thini ist ein 17jähriges Mädchen, dass die Aufgabe hat eine Facharbeit zu schreiben - gehe ich jetzt hin und lösche einfach ihren Beitrag ist das unhöflich, frustrierend, niveaulos. Und das Mädchen wird sich kaum mehr an ein Forum wenden mit einer Frage. Ich würde mich jedenfalls von so einem Forum abwenden - und zwar auf immer! Sie hat eine klare Frage gestellt und die verlangt nach einer klaren Auskunft - so haben wir es immer gehalten. Da könnte wir auch alle Fragen nach Rundreisen - Wetter im Winter - Heizungen für alte Häuser - Taxipreise usw. einfach löschen und das wäre letztendlich das Ende eines Forums.
     
    #8 19. Februar 2009
  9. Sidona
    Sidona New Member
    Registriert seit:
    23. Mai 2010
    Beiträge:
    5.940
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Meine Meinung - nein - aus verschiedenen Gründen - diese Beiträge sind so unendlich lang und unübersichtlich geworden dass es schon fast an Zumutung grenzt sie zu lesen. Man könnte fast sagen - will man nicht den alten Käse löschen und das Thema neutraliesieren :roll: Dazwischen finden sich ellenlange Anfeindungen, Beschimpfungen und Unsachlichkeiten, dass es zeitweise kaum mehr nachvollziehbar ist und schwer die sachlichen Argumente (beider Seiten) rauszufiltern.

    Dann - Thini ist ein 17jähriges Mädchen, dass die Aufgabe hat eine Facharbeit zu schreiben - gehe ich jetzt hin und lösche einfach ihren Beitrag ist das unhöflich, frustrierend, niveaulos. Und das Mädchen wird sich kaum mehr an ein Forum wenden mit einer Frage. Ich würde mich jedenfalls von so einem Forum abwenden - und zwar auf immer! Sie hat eine klare Frage gestellt und die verlangt nach einer klaren Auskunft - so haben wir es immer gehalten. Da könnte wir auch alle Fragen nach Rundreisen - Wetter im Winter - Heizungen für alte Häuser - Taxipreise usw. einfach löschen und das wäre letztendlich das Ende eines Forums.

    Sorry Philip - alleine schon die Bemerkung gegenüber einem Neumitglied - zu faul zum Lesen? ist etwas grenzwertig...
     
    #9 19. Februar 2009
  10. Gast2365
    Gast2365 Guest
    Ich denke ich sollte mich auch einmal zu Wort melden.

    An Philip:
    Ich fühle mich dadurch ein wenig angegriffen, schließlich habe ich nichts unmögliches von jemandem erwartet und wenn man nicht antworten will, muss man auch nicht.
    (Anmerkung: Eigentlich sollte doch jede neue Diskussion im Forum Stierkampf willkommen sein, da der Rest der Themen doch sehr veraltet und verlassen ist).
    Ich bin sicher niemand der "zu faul zum Lesen" oder einfach zu faul zum Arbeiten ist. Das Thema interssiert mich wirklich, ich habe mich intensiv damit auseinander gesetzt, sehr viel Informationsmaterial gesammelt, mehrere Bücher gelesen (!) und lange durchs Internet gestöbert.
    Meine Facharbeit erstelle ich selber, selbst die spanischen Texte bastel ich mir eigenständig zusammen und wenn ich fachliche Fragen habe, wende ich mich an Sidona.
    In meinen Augen hört sich das alles andere als faul an. Wenn du magst, kannst du auch gerne mein Wissen testen. Aber ich weiß, darum geht es dir nicht.

    Wie Sidona schon angemerkt hat, bestehen die meisten Foren aus absolut polemischen Diskussionen, wo beleidigt und einfach sinnlos diskutiert wird, weil jeder auf seiner Meinung beharrt. Vielleicht hätte ich das neue Thema lieber "Sachliche Argumente" genannt, dann wäre wohl besser klar geworden, was ich will: Nicht zwingend sachliche, aber sachlich vorgetragene Argumente. (Man kann auch mit persönlichen Erfahrungen und Gefühlen für oder gegen den Stierkampf argumentieren.)

    Allgemein:
    Ich finde es schade, dass nach dem freundlichen Hinweis von Amena, sowie dem Tipp von Andreas und der steten Hilfsbereitschaft von Sidona dieser Rüffel kommt. Irgendwie verstehe ich das Problem nicht, schließlich wird es hier kaum Platzmangel geben.

    Liebe Grüße

    Thini
     
    #10 19. Februar 2009
Die Seite wird geladen...
Das könnte Sie auch interesieren
  1. Pro und Contra

    Pro und Contra: So sieht der Ablauf eines traditionellen Kampfes aus, lest selbst was ihr unterstützt: Im ersten Teil verwendet der Matador ("Töter"), die Hauptfigur des Stierkampfes, ein großes, meist purpurrotes und gelbes Tuch, um den Stier zu reizen und...
  2. Die beliebtesten Stierkämpfer

    Die beliebtesten Stierkämpfer: Gestern fragte man mich ob es in Deutschland eine [i]afición[/i] gäbe. Das konnte ich bejahen! Und weiter wollte man wissen welche [i]matadores de tores[/i] denn so die Beliebtesten sind. Da konnte ich nur für mich antworten. Aber möchte gerne...
  3. Zukunft des Stierkampfs

    Zukunft des Stierkampfs: [size=7]Die Zukunft des Stierkampfs[/size] [size=7]Schwappt die Renaissance der [i]toros [/i]von Amerika auch nach Europa? [/size] Erstaunt schauen wir [i]aficionados[/i] über den großen Teich nach Amerika, was sich dort im Rund der [i]plaza de...
  4. Neues von der Fiesta Nacional

    Neues von der Fiesta Nacional: [u][b]2 Stiere begnadigt![/b][/u] Gestern wurden in Murcia gleich zwei toros in einer corrida begnadigt. Ich kann mich nicht erinnern, dass es schon mal so etwas gab. Dazu muss man sagen, das bis vor wenigen Jahren in Spanien - im Gegensatz zu...
  5. ganz persönlich...

    ganz persönlich...: Heute vor 40 Jahren - 9. 10. 1966 - habe ich zum Erstenmal eine plaza de toros - Las Ventas Madrid - betreten (Gina Lollobrigida war auch da). Es war eine novillada, gefolgt von einer corrida de toros vier Tage später in Zaragoza. Die...
  6. Corrida von heute

    Corrida von heute: Ich besuchte heute eine [i]corrida de toros[/i], was in meinem Fall wohl als nichts Besonderes bezeichnet werden kann, trotzdem möchte ich mir ein paar Anmerkungen erlauben, gerade auch hinsichtlich der gerade laufenden Pro/Contra Diskussion....