Konnichiwa Torero-San

Dieses Thema im Forum "Stierkampf" wurde erstellt von marmota, 3. August 2009.

Booking.com
  1. Pinsapo
    Pinsapo Member
    Registriert seit:
    27. September 2004
    Beiträge:
    342
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    Ort:
    Baden-Württemberg
    Da fällt mir was ein dazu:
    Ich habe so um 1973 oder 1974 während der Feria v. Sevilla einen “portugiesischen” Matador kämpfen sehen, einen Schwarzafrikaner aus Mozambique, damals noch portugiesische Kolonie. Sein Name war Ricardo Chibranga, wenn ich mich recht erinnere.
    Der Mann war sensationell, die Sevillaner waren aus dem Häuschen! Er setzte Banderillas und sprang dabei so hoch, dass er den Guadalquivir sehen konnte. :shock: Außerdem setzte er auch Banderillas “al quiebro”, was ich von El Fandi noch nie gesehen habe. ( Ferrera machts, glaube ich.)
    Von Ricardo Chibranga habe ich danach nie wieder etwas gesehen oder gehört.

    Pinsapo
     
    #11 5. August 2009
  2. Pinsapo
    Pinsapo Member
    Registriert seit:
    27. September 2004
    Beiträge:
    342
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    Ort:
    Baden-Württemberg
    Ich habe vor langer Zeit einen Brief vom berühmten "EL Pipo" bekommen, (in den 60ern Apoderado von EL Cordobes) wo er mich um Sponsoring für eben diesen "von der Goltz" bat. Ich war damals "APLAUSOS"-Abonnent, daher hatte er wohl meine Adresse...

    Pinsapo
     
    #12 5. August 2009
  3. Sidona
    Sidona New Member
    Registriert seit:
    23. Mai 2010
    Beiträge:
    5.940
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    An Ricardo Chibanga kann ich mich erinnern, er war damals tatsächlich ein kleiner Star. Dazu muss man allerdings sagen, dass es bis in die fünziger Jahre corridas in Mozambique gab.

    Frankreich als Einwandererland hat natürlich auch schon einige toreros hervorgebracht - aktuellstes Beispiel Sebastián Turziak (oder wie auch immer) Castella mit polnischem Vater. In Nimes sah ich mal Gildas Gnafoua "Diamante Negro", sein Vater stammte von der Elfenbeinküste. Dabei muss man auch sagen, die Franzosen als aficionados sind diesbezüglich schmerzfreier, bei ihnen ist vor allem der Stier wichtig.
     
    #13 5. August 2009
  4. Pinsapo
    Pinsapo Member
    Registriert seit:
    27. September 2004
    Beiträge:
    342
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    Ort:
    Baden-Württemberg
    Wow, da ist er ja!! Da wunderts mich nicht, dass ich nie etwas über ihn gefunden habe, ich hatte ein "r" zuviel im Namen. Da werden alte Erinnerungen wach, ist ja immerhin über 35 Jahre her.. :shock:

    Pinsapo
     
    #14 5. August 2009
  5. Gast1805
    Gast1805 Guest
    #15 19. August 2009
  6. marmota
    marmota New Member
    Registriert seit:
    29. März 2004
    Beiträge:
    2.351
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    München
    Ein Engländer????? [​IMG]

    Der kann sich sogar die Muleta sparen, weil er ja selber krebsrot ist: brauch vor dem armen Stier nur hin und her laufen! [​IMG]

    marmota
     
    #16 19. August 2009
  7. Gast1805
    Gast1805 Guest
    Hier ein Bericht auf N24: Mit 67 Jahren in die Arena zurück
     
    #17 28. August 2009
  8. Gast1805
    Gast1805 Guest
    El Inglés

    Alle sprechen von dem "El Inglés". Man könnte vermuten dass es nur einen gäbe, doch wer den Titel der Autobiografie von Frank Evans liest wird schnell eines besseren belehrt: "The Last British Bullfighter" (Der letzte britische Stierkämpfer). Also gab es schon vorher welche die sich als El Inglés ins Rund begaben. Ich habe mal nachgeschaut und wurde fündig:

    Der erste britische Stierkämpfer dürfte wohl Vicent Charles Hitchcock (geb 1925) gewesen sein. Mit 24 Jahren gab er am 5. Juni 1949 in La Línea (heute La Línea de la Concepción, Cádiz) in Begleitung der Toreros Pepe Chapi und und Miguel Campos mit Stieren der Zucht von Don Juan Belmontes sein Debut als Novillero. Vor einer ausverkauften Plaza de toros erhielt er für seine zwei Auftritte 4 orejas y 2 rabos. In diesem Jahr folgten 11 weitere Novilladas. Ein Jahr später war in Madrid zu sehen (aplausos und aviso con silencio) und 1952 hatte er seine Alternativa in Barcelona. Seitdem war im im Rund der Plaza de toros nicht mehr zu sehen. Im Cossío wird vermutet, dass der Beruf als Stierkämpfer ihm letztendlich doch zu gefährlich erschien, wurde er doch während seiner Zeit als Novillero mehrmals schwer verletzt. Sein Buch "Suit of Lights" animierte Frank Evans es ebenfalls als Stierkämpfer zu versuchen.

    Am 8. April 1962 hatte der britische Torero Douglas seine Alternativa in La Línea de la Concepción, Cádiz, mit den Toreros Juan Jimeno und Rafael Valencia und Stieren der Zucht von Goitzueta Hermanos. Hauptsächlich trat dieser El Inglés in der Zone von Gibraltar auf und vereinte wohl auf wunderbare Weise Ignoranz und eisernen Willen.

    Dann gab es noch einen Manuel Vino, über den ich aber keine Informationen finde.

    Drei zusätzliche Varianten konnte ich noch entdecken: Antonio Viñó alias Inglés chico, José Maliani alias El Inglesito und Antonio Ortiz der sich simple Inglés nannte.
     
    #18 29. August 2009
  9. Gast1805
    Gast1805 Guest
    Auffallend, dass sich in erster Linie die ausländische Presse für Frank Evans zu interessieren scheint. Hier in den spanischen Medien wird sein Auftritt fast nicht beachtet. Nur una oreja pro Stier in einer drittklassigen Plaza de toros, das zählt nicht.

    Ärztezeitung vom 31.08.2009: "Bypass-Torero" feiert mit 67 sein Comeback

    In dem Artikel ist die Rede von einem Matador de toros mit dem Namen Henry Higgins der ebenfalls unter dem Künstlernamen "El Inglés" aufgetreten sein soll. Die Verwechslung kam wohl dadurch zustande, dass Higgins eben nicht unter "El Inglés" aufgetreten ist.

    Henry Edward Higgins ist 1944 als Sohn englischer Eltern in Bogotá (Kolumbien) geboren. Sein Künstlername war "Enrique Cañadas". Seine ersten Auftritte als Torero hatte Higgins 1966 in Südfrankreich. Ein Jahr später seine erste Veranstaltung picada in Santa Cruz de Tenerife. 1967 hatte er seine Alternativa in Fuengirola (vuelta und oreja). In diesem Jahr folgte lediglich eine weitere corrida de toros. 1968 gab er 6 Auftritte. Am 26.10.1971 wurde er in Benidorm so schwer verletzt dass er seine Laufbahn als Matador de toros abbrach. Am 15 August 1978 verstarb er bei einem Flugzeugunglück.
     
    #19 2. September 2009
Die Seite wird geladen...
Das könnte Sie auch interesieren
  1. Rejoneo - ja oder nein?

    Rejoneo - ja oder nein?: Nachdem hier ja eine - zum Teil - hitzige Diskussion zum Sinn oder Unsinn des Stierkampfes entstanden ist, möchte ich noch eine anderes Thema ansprechen. Habe letztens zum ersten Mal im Fernsehen einen Stierkampf gesehen, der vom Pferd aus...
  2. Torro und Torero Auge in Auge: Name der Situation?

    Torro und Torero Auge in Auge: Name der Situation?: Ich habe gehört, daß der Moment, in dem sich Torro und Torero zum Schluß Auge in Auge stehen einen bestimmten Namen hat. Ich meine mich an "Augenblick des Todes" oder "Augenblick der Wahrheit" zu erinnern! Kann mir jemand dabei helfen? Vielen...
  3. Vamos a Andaluz!

    Vamos a Andaluz!: Hola Freunde, muss dringend loswerden, dass wir jetzt Ende Mai für 2 Wochen nach La Caleta/Salobreña düsen! [i]freuundhüpfundfreuundhüpfundfreuundhüpfundfreuundhüpf[/i] Vielen Dank an dieser Stelle auch noch meinen beiden "Einflüsterern"...
  4. Tagestörn Costa Tropical?

    Tagestörn Costa Tropical?: Liebe Freunde, wir fahren Ende Mai/Anfang Juni nach Salobreña. Wir würden gern für einen mit dem Boot rausfahren, aber mit Skipper, weil wir uns ja nicht auskennen und die schönen Buchten nicht selber suchen wollen (faules Pack, diese...
  5. Ursprung der Pasos?

    Ursprung der Pasos?: Auf die Gefahr hin, dass dies schon ein Thema war und ich es nicht finden konnte. Weiß jemand denn woher die Schritte und Figuren (nennt man sicher anders) aus dem Stierkampf kommen? Ich frage daher, weil im Tanz viel vom Torero kopiert wird,...
  6. ¡atención!

    ¡atención!: Liebe Freunde, will Euch nur vorwarnen: Ab morgen abend werden 2 Murmeltiere in Andalusien unterwegs sein. Wir bitten deshalb, die Jagd auf Murmeltiere für 14 Tage einzustelllen. Wir wollen auch ganz artig sein. :wink: Ach, wir...
  7. wieder zurück

    wieder zurück: Hola liebe Freunde, melden uns wieder in Deutschland zurück, sind gestern abend in München gelandet, haben heute schön auf dem Balkon gefrühstückt und festgestellt, dass uns jetzt schon der Meerblick abgeht! Es hat uns sehr gut gefallen,...
  8. Stierhoden

    Stierhoden: Hola, suche spanische Rezepte für Stierhoden. @Morayma: Hast Du da nicht was in Deiner Sammlung? Und überhaupt: wonach schmecken die eigentlich? Danke Euch marmota
  9. Neue Fotografien

    Neue Fotografien: Liebe Aficionados, auf [url="http://people.freenet.de/stierkampf-corridadetoros/"]http://people.freenet.de/stierkampf-corridadetoros/[/url] gibt es einige neue Fotografien aus Saint-Gilles! Mit freundlichen Grüßen Andreas Krumbein
  10. Tauroentrada

    Tauroentrada: Ich benötige jetzt einen Tipp von einem "Insider". Wie bereits mehrfach erwähnt, sind wir in der Zeit vom 27.04.-11.05.07 in Andalusien. Um überhaupt mitreden zu können, würden wir uns gerne eine Corrida anschauen. Nach langer Recherche...
  11. "Sangre y arena" de Blasco Ibáñez, div. Fragen

    "Sangre y arena" de Blasco Ibáñez, div. Fragen: Hallo zusammen, Im Moment lerne ich Spanisch in Malaga am Instituto Andalusi und es gefällt mir dort sehr gut. Kann es sehr empfehlen. Ich habe eine vereinfachte Version des Buches "sangre y arena" gekauft, um etwas über das Thema Corrida in...