König Juan Carlos: "Ich mag Stierkampf, aber natürlich!"

Dieses Thema im Forum "Stierkampf" wurde erstellt von Kiebitz, 26. März 2010.

Booking.com
  1. Kiebitz
    Kiebitz New Member
    Registriert seit:
    29. September 2007
    Beiträge:
    1.904
    Zustimmungen:
    3
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    Moraira
    König Juan Carlos: "Ich mag Stierkampf, aber natürlich!"
    König Juan Carlos: "Ich mag Stierkampf, aber natürlich!"

    SEVILLA/SEVILLA/ANDALUSIEN: Spaniens König Juan Carlos hat sich in Sevilla klar zum Stierkampf bekannt. Auf die Frage eines Journalisten, ob er Stierkämpfe mag und für gut halte, sagte er: "Aber natürlich!"

    Bei der Verleihung von Preisen für die besten Matadore der Saison 2009 in Sevilla zeichnete Juan Carlos den Matador José Manzanares aus Alicante für die beste Darbietung aus. Morante de la Puebla bekam einen Preis für die beste Faena.

    Juan Carlos, dessen Mutter begeisterte Stierkampf-Anhängerin war und dessen Tochter Elena ebenfalls häufig bei Stierkämpfen zu sehen ist, sagte: "Der Stierkampf steht für eine wertvolle kulturelle Tradition in Spanien. Ich möchte mich auch bei den Züchtern der Stiere bedanken, die diese herrlichen Tiere hervorbringen."

    Bei dem offiziellen Akt in der Stierkampfarena Maestranza in Sevilla waren 1.500 geladene Gäste anwesend.

    Derzeit berät das katalanische Parlament ein Verbot der Stierkämpfe in Katalonien. Das Bekenntnis des Königs zur Corrida bekommt dadurch besonderes Gewicht.

    http://www.saz-aktuell.com/newsdetail~key~15284.htm

    Kommentar: Ich verkneife mir eine Beleidigung.
     
    #1 26. März 2010
  2. Tibi
    Tibi New Member
    Registriert seit:
    1. Oktober 2007
    Beiträge:
    4.447
    Zustimmungen:
    9
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    in den Bergen, Nähe Alicante
    Hallo,

    was soll jemand bei solch einer Veranstaltung denn sonst sagen :?: :roll:

    Und ewig Gestrige gibt es doch überall :twisted:
     
    #2 27. März 2010
  3. gerardo
    gerardo New Member
    Registriert seit:
    2. September 2009
    Beiträge:
    611
    Zustimmungen:
    3
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    Benissa
    Jede Epoche jeder Zeitabschnitt hat seine Problemzonen, das ist ein Generationsproblem.
    In der Zeit in der diese Menschen aufgewachsen sind und in der sie gelebt haben war es eben so!
    Stierkampf war "in" und Tierschutz unbekannt!
    Die nachwachsenden Generationen haben andere Ideale und Idole, die halten sie hoch und verteidigen sie.

    Was gab es nicht alles in der Vergangenheit?
    Kreuzzüge im Namen Gottes...
    Millionen die dem Adolf gefolgt sind....
    Kolonialisten und Sklaven waren auch mal "in"

    Man muss etwas Geduld haben und die Dinge ändern sich langsam von selbst, mit Gewalt und schimpfen über die Lebensgewohnheiten der "Alten" erreicht man wenig.

    Ich bin auch nicht mit allem einverstanden was die heutige Generation so anstellt :mrgreen:
    Aber ich kann es nicht ändern und muss damit leben!
    Tierversuche und an Blasphemie grenzende Genmanipulationen, vollgedröhnte nackte Tecnofreaks auf der Straße einer Großstadt und da gibt’s noch mehr....
    Jede Epoche hat ihren eigenen "Style"
    Und irgendwann ist auch das Vergangenheit!
     
    #3 27. März 2010
  4. Gast4179
    Gast4179 Guest
    Hallo Kibitz, ich hab dich vermisst. :^o

    Ne, im Ernst. g
     
    #4 27. März 2010
  5. Kiebitz
    Kiebitz New Member
    Registriert seit:
    29. September 2007
    Beiträge:
    1.904
    Zustimmungen:
    3
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    Moraira
    @levantina
    Kann ich mir gar nicht vorstellen, dass du mich vermisst hast.
    Du hast dich doch mit dem Schluchtenscheisser "vergnügt".

    @tibi
    Die Stellungnahme war nicht spontan. In diesen Kreisen werden Fragen und Antworten geprüft und beraten. Man kann nicht einfach einen Monarchen sagen lassen, was ihm in den Sinn kommt. Ist also als offizielle Aussage zu werten.

    Wo kämen wir hin, wenn diese, nur auf Grund ihrer Abstammung qualifizierten Repräsentanten, sagen würden, was sie wollen - oder was ihnen in den Sinn kommt. #-o
     
    #5 27. März 2010
  6. Enriquez
    Enriquez New Member
    Registriert seit:
    1. August 2008
    Beiträge:
    117
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hat hier wirklich jemand eine andere Einstellung von Juan Carlos zum Stierkampf erwartet? Und ich denke Juan Carlos wird sich nach seiner langen Amtszeit und in seinem Alter wohl kaum den Mumd verbieten lassen.

    Angesichts der Krise ist dies auch mit Sicherheit der größere Gefallen dem er damit seinem Land erweißt, denn Spanien verdient durch den Stierkampf mehr, als durch ein derartiges Verbot und dies sicher auch wegen der Touristen.

    Es wird hier mehr Zeit nötig sein bevor ein mögliches Umdenken in der gesamten Bevölkerung den Stierkampf zum kippen bringt. Dem Ausland bemesse ich hier einen eher niedrigen Einfluss bei. Eher sogar wegen der schaulustigen Touristen einen eher erhaltenden Einfluss.
     
    #6 28. März 2010
  7. gerardo
    gerardo New Member
    Registriert seit:
    2. September 2009
    Beiträge:
    611
    Zustimmungen:
    3
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    Benissa
    @kibitz,
    na jetzt wirds ja etwas "lockerer" im Ton.....
    Was levantina betrifft, die macht jetzt ihre mehrmaligen Drohungen war und kneift :mrgreen:
    sie "liebt" mich nicht mehr :(
    Das Klima in den Schluchten Österreichs und der Barancos in Spanien ist wohl nicht so ihr Ding. :shrug:

    @enriquez
    Spontan fällt mir dazu ein:
    Das einzige spanische Wort das jeder Deutsche kennt ist "OLE" woher hat er das wohl?????
     
    #7 28. März 2010
  8. Gast4179
    Gast4179 Guest
     
    #8 28. März 2010
  9. gerardo
    gerardo New Member
    Registriert seit:
    2. September 2009
    Beiträge:
    611
    Zustimmungen:
    3
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    Benissa
    :mrgreen: Ja levantina, Männer können das auch!

    [youtube:1dct3rew]http://www.youtube.com/watch?v=DBAVsnFzFuA[/youtube:1dct3rew]
     
    #9 28. März 2010
  10. Gast5221
    Gast5221 Guest
    Kehrt hier nun eine Fäkaliensprache ein ??? :roll:

    Und was ist ein "Schluchtenscheisser" ????


    In der Fragestellung STIERKAMPF möchte ich nicht in der Haut von Juan Carlos stecken, da er nicht sagen darf was er persönlich denkt, da er sonst die Traditionalisten gegen sich hat, welche auch die Monarchie stützen. Hier muss er Diplomat sein, wenn er selbst in seiner Rolle überleben will.
    Dann lieber zusehen wie ein paar Stiere traditionell gekillt werden, anstatt die eigene Basis zu riskieren.
     
    #10 28. März 2010