In eigener Sache

Dieses Thema im Forum "Stierkampf" wurde erstellt von v.h.b., 14. Oktober 2013.

Schlagworte:
  1. JuanMa
    JuanMa Gesperrt
    Registriert seit:
    3. Januar 2012
    Beiträge:
    467
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    Kempten / Padul
    Da hilft dir wohl nur die ignore-Liste... aber das Jucken in den Fingern interessiert dich dann doch zu sehr. Ich schreibs auch nicht für dich, sondern hätte da ja "Falsch" gestanden.

    Max
     
    #21 22. Oktober 2013
  2. Gast15112017
    Gast15112017 Guest


    Stimmt, gelegentlich schweife ich ab.

    Ob Wahrheiten, Unwahrheiten oder was auch immer. Das Thema Stierkampf ist nun einmal auch in Teilen der spanischen Öffentlichkeit ein extrem heisses Thema. Sachlichkeiten haben da kaum Platz, denn auf der einen Seite gibt es ein Tierschutzgesetz, das sehr hart ist und auf der anderen Seite steht der Stierkampf als "kulturelles Erbe" zur Diskussion.

    Du solltest doch auch schon gesehen haben, dass wir fast jedes halbe Jahr hier im Fórum immer wieder die selben Angriffe, Unterstellungen bis hin zu persönlichen Anfeindungen lesen dürfen. Im Grunde lese ich die Wiederholungen nicht mehr - zu vorhersehbar was an geschriebenen Wörtern da folgt.

    Die Aufmerksamkeit wird nicht gross genug sein, um bei solchen "Stierfesten" aufzutreten.

    Jedoch eines stelle ich immer mehr fest: In der spanischen Gesellschaft ist der Stierkampf nicht mehr derart verankert wie es früher einmal war.

    Gruss
    Manfred
     
    #22 22. Oktober 2013
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 22. Oktober 2013
  3. v.h.b.
    v.h.b. New Member
    Registriert seit:
    13. Februar 2013
    Beiträge:
    1.193
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Tierliebe?

    Zwei Schweizer Kühe erhalten Asyl in Spanien

    Das habe ich im Netz entdeckt. Das ist zwar etwas OT, passt aber m.M.n. ins Sammelsurium der Beiträge hier in diesem
    Thread.

    Eine Schweizer Tierschützerin hat unlängst einem Schweizer Milchbauern eine Kuh samt Kalb für 6.000.- Franken abgekauft.
    Dies im Auftrag einer Emmentalerin, welche beim Joggen sah, wie die Kuh gerade kalbte. Diese Frau wollte ein Zeichen
    setzen und die Tiere vor der skrupellosen Ausbeutung als Nutztiere retten.

    In der Schweiz fand man trotz emsiger Bemühungen keinen Gnadenhof für diese beiden Tiere. Also beschloss man die Kühe
    auf den Hof eines deutschen Tierschützers in der Nähe von Madrid zu fahren. Für diese Überführung wurde extra ein klimati-
    sierter Bus angeschafft. Die Stiftung Pro Vegan übernimmt die Kosten für den Transport. Die Fahrt dauert 20 Stunden und die
    Tiere werden von einer Tierärztin begleitet. Die Aktion kostet rund 10.000 Franken. Der Kauf des Busses ist hier nicht ent-
    halten.

    Die Initiatorin dieser Aktion erklärte folgendes: Die Fahrt ist zwar eine Belastung für die Tiere, aber sie können wenigstens
    zusammbleiben und werden nicht geschlachtet.

    Über Sinn oder Unsinn dieser Aktion möchte ich mich nicht weiter auslassen. Nur soviel: An die Strapazen der Reise, oder an
    das andere Klima in Spanien hat die Initiatorin dieser Aktion wohl nicht gedacht.

    Quelle:
    http://www.20min.ch/schweiz/ostschweiz/story/30987532

    v.h.b.


     
    #23 1. November 2013
  4. Desco Negut
    Desco Negut Member
    Registriert seit:
    5. April 2011
    Beiträge:
    652
    Zustimmungen:
    23
    Punkte für Erfolge:
    18
    Hierzu habe ich im Forum "Madrid für Deutsche" eine interessante Stellungnahme gefunden, die sich traut, das Thema etwas differenzierter zu sehen:

    http://www.madridfuerdeutsche.com/index.php?seccion=home&newsid=1977

    Ich habe letzte Woche selber an einer Protestkundgebung teilgenommen (allerdings nicht explizit gegen ETA-Terroristen, sondern gegen die Freilassung von zwei Mördern einer Familie). Aber ich glaube, man macht es sich zu einfach, wenn man die Sache pauschal verurteilt. Obwohl es für die Opfer blanker Hohn ist und ausgesprochen schwerzhaft.

     
    #24 4. November 2013
  5. roham
    roham Member
    Registriert seit:
    5. Mai 2011
    Beiträge:
    257
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    Es ist schon traurig, Terroristen, die die Gesetzes eines oder mehrerer Länder mit Füßen getreten und unfassbares leid über Familien gebracht haben, dürfen sich auf Gesetze berufen, um in Freiheit zu gelangen.
    Aber: Es ist mindestens ebenso schlimm, dass Politiker zu däm....ch sind solche Gesetze zu erlassen, die gesetzeskonform sind. Rückwirkenden Verschärfung / Gültigkeit von gesetzen, jeder Jurastudent weiß VOR seinem Studium, dass das rechts- und sittenwidrig ist. Aber, statt vernünftiger und statthafter Gesetze gibt es 3000 Jahre Haft, welch ein Unsinn.......

    Aber, die gleiche Problematik gibt es ja auch hier in D. Da wird Sicherrungsverwahrung angeordnet, die im Urteil nicht vorgesehen war, oder aber diese wird beliebig verlängert. Und wenn diese dann aufgehoben wird, dann sind plötzlich andre Schuld, nicht die die entsprechende Gesetze schlampig gefertigt, oder aber solche gesetzeskonforme Urteile (besondere Schwere der Schuld...) eben nicht gesprochen haben.
     
    #25 6. November 2013
  6. v.h.b.
    v.h.b. New Member
    Registriert seit:
    13. Februar 2013
    Beiträge:
    1.193
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Wieder mal etwas in eigener Sache.

    Das Thema hier heißt Stierkampf.
    Leider wird sich nicht daran gehalten und man schweift gewaltig ins OT ab.
    Was hat Stierkampf denn mit der "ETA" zu tun? Braucht z.B. jemand, wenn er etwas über die "ETA" erfahren will, einen Wegweiser
    um schließlich etwas über diese Terroristen im Thema "Stierkampf" zu finden? Hier bietet sich doch wirklich ein neues Thema
    "ETA" an.
    Ist das denn wirklich nicht möglich?

    v.h.b.
     
    #26 6. November 2013
  7. Gast15112017
    Gast15112017 Guest
    Hallo v.h.b.,

    da ich der "Schuldige fuer das Off Topic bin, werde ich einen Beitrag nicht zum Thema ETA erstellen, das waere a) zu banal und b) wuerde der Reichweite des grundlegenden Themas nicht gerecht, sondern einen Diskussionsbeitrag zum Thema der politischen Haltung gegenueber Strassburg.

    Gruss
    Manfred
     
    #27 6. November 2013
  8. v.h.b.
    v.h.b. New Member
    Registriert seit:
    13. Februar 2013
    Beiträge:
    1.193
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    @ Myromagno:

    Du wolltest doch einen Diskussionsbeitrag zum Thema politische Haltung gegenüber Strassburg schreiben. Mittlerweile sind drei
    Wochen vergangen und passiert ist noch nichts. Kann ich hoffen, das dieser Faden bald bereinigt wird?

    Falls wirklich jemand aus dem Forum oder gar von außerhalb, etwas über die politische Haltung gegenüber Strassburg und die
    Annulierung der Doctrina Parot wissen will, wird er doch schwerlich in diesem Thread suchen.

    v.h.b.
     
    #28 27. November 2013
  9. v.h.b.
    v.h.b. New Member
    Registriert seit:
    13. Februar 2013
    Beiträge:
    1.193
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hallo Myromagno:

    Mittlerweile sind wieder fast zwei Wochen vergangen, ohne das du den angekündigten Beitrag zum Thema politische Haltung
    gegenüber Strassburg eingestellt hast und dieser Thread dann endlich bereinigt wird. Kann ich jetzt, nach nunmehr fast
    fünf Wochen, bald darauf hoffen?

    Laufend werden, weil Strassburg das verlangt hat, Etarras, (einige von diesen werden sogar noch in ihren Heimatgemeinden
    gefeiert), Mehrfachvergewaltiger und vielfache Mörder aus dem Strafvollzug entlassen.

    Mit allem Respekt, aber das muss ich jetzt mal loswerden. Ich kann mich des Eindrucks nicht erwehren, du ziehst es vor,
    die Angelegenheit auszusitzen und abzuwarten bis Gras darüber gewachsen und das hier vergessen wird. Etwas anderes kann
    ich mir fast nicht mehr vorstellen. Ich hoffe, ich befinde mich da im Irrtum.

    Mit freundlichem Gruß

    v.h.b.
     
    #29 7. Dezember 2013
  10. Gast15112017
    Gast15112017 Guest
    Ja, denn die Hoffnung stirbt ja bekantlich zuletzt.

    Hier bist Du im Irrtum. Nicht Strassburg verlangt das, es ist die spanische Justiz und die spanische Politik, die hier aktiv ist. Strassburg hat in seinem Urteil nur festgehalten, dass die zeitlich rückwirkende Anwendung von Gesetzen nicht möglich ist. Was und wie die spanische Justiz daraus macht und wie schwach die derzeitige Regierung agiert hat nichts mit Strassburg zu tun.

    Aussitzen möchte ich gar nichts, bin zur Zeit beruflich und zeitlich am Anschlag, als dass ich Zeit habe dies sehr sensible Thema hier zur DIskussion zur stellen. Und einen schriftlichen Schnellschuss werde ich nicht loslassen, da mir das Thema wirklich am Herzen liegt.

    Gruß
    Manfred
     
    #30 9. Dezember 2013
Die Seite wird geladen...
Das könnte Sie auch interesieren
  1. Kurze Vorstellung in eigener Sache

    Kurze Vorstellung in eigener Sache: Was ich immer noch nicht gemacht habe: Ich darf Euch meine Bücher vorstellen, die zum Thema Spanien passen: [b]Mañana otro dia oder Leben in Andalusien[/b] Kurzgeschichten aus dem Alltag 978-3-8984-6342-3...
  2. Rezession sei Dank, es leben die Bullen

    Rezession sei Dank, es leben die Bullen: Dank der schlimmsten Rezession seit dem Zweiten Weltkrieg sind weniger Stiere in traditionellen Stierkämpfen oder Stierkampf getötet worden. Zumindest die Tiere freuen sich. Bei einer Arbeitslosenquote von knapp 18 Prozent und rückläufigen...
  3. Fallas in Valencia

    Fallas in Valencia: Ich habe eineige Kämpfe im Internet bei Fallas gesehen. Cordobes, El Fandi und heute Daniel Luque lieferten gute Leistungen. Ponce und Morante wurden von Luque locker in die Tasche gesteckt. Was mich wieder etwas nachdenklich gemacht hat ist,...
  4. Día de la Hispanidad o día de la Raza

    Día de la Hispanidad o día de la Raza: [SIZE="4"]Spanischer Nationalfeiertag heute am 12. Oktober [SIZE="3"]Heute feiert Spanien den Día de la Hispanidad und von der Virgen del Pilar. Dieser Tag wird zu Ehren der Virgen del Pilar, der Schutzheiligen Spaniens und der Hispanidad...
  5. wo kann ich stierkampf per live stream sehen

    wo kann ich stierkampf per live stream sehen: hi, kann mir irgend jemand sagen wo man stierkampf per live stream sehen kann?
  6. Stierkampfschulen für Kinder .....

    Stierkampfschulen für Kinder .....: Hallo! Hier eine informative Seite über den Stierkampf. Hier geht es auch um die Stierkampfschulen, in denen Kinder das professionele Abschlachtritentheater beigebracht wird. Auch andere Interessante Infos sind hier zu finden:...
  7. Stierkampf und Frauen

    Stierkampf und Frauen: Ich bekenne mich als Stierkampf-Anhängerin. Das Thema ist sehr heikel und leider auch tabu. Ich bin mir sicher dass ich nicht die einzige Frau bin welche das sehr gerne anschaut. Es würde mich freuen wenn mir eine deutschsprachige Frau schreibt.