Diego Ventura

Dieses Thema im Forum "Stierkampf" wurde erstellt von El Capitan, 24. Januar 2011.

Schlagworte:
  1. El Capitan
    El Capitan New Member
    Registriert seit:
    12. Januar 2011
    Beiträge:
    446
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    Nähe von Sevilla
    Diego Ventura
    Kennt Jemand diesen Torero? Er hat eine Finca neben mir. Und jeder im Ort spricht fast ehrfurchtsvoll von ihm. Mir sagt der Name nichts, da ich Stierkampfgegner bin. Würde aber trotzdem gern etwas über ihn wissen. Er züchtet jetzt Toros und Pferde.
     
    #1 24. Januar 2011
  2. Anzeige
     
  3. Sidona
    Sidona New Member
    Registriert seit:
    23. Mai 2010
    Beiträge:
    5.940
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Diego Ventura ist rejoneador - sprich Stierkämpfer zu Pferd (Beschreibung siehe hier ganz unten). Er gilt heute als einer der Top-Stars im rejoneo. Meine persönliche Meinung geht allerdings nicht in diese Richung...
     
    #2 24. Januar 2011
  4. El Capitan
    El Capitan New Member
    Registriert seit:
    12. Januar 2011
    Beiträge:
    446
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    Nähe von Sevilla
    Danke Sidona. Da war ich dann doch neugierig. Also Pferd gesattelt und hochherrschaftlich bei Familie Ventura vorgeritten- so von Nachbar zu Nachbar. Er war leider nicht zu Hause, aber seine Frau Irene. Und da kam man auch gleich ins Plaudern. Und ich habe viele Fotos von Diego gesehen und auch von seinem Vater. Was ein toller Mann, wau! Der Diego ist ja ein richtig Hübscher. Dann durfte ich noch die Pferdeanlagen besichtigen. War ein schöner Nachmittag und ich kann endlich mitreden, wenn wieder mal von den Venturas geschwärmt wird.
     
    #3 25. Januar 2011
  5. Sidona
    Sidona New Member
    Registriert seit:
    23. Mai 2010
    Beiträge:
    5.940
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Da hast du sicher einen Supertag erlebt... :)
     
    #4 25. Januar 2011
  6. cori
    cori New Member
    Registriert seit:
    18. November 2010
    Beiträge:
    356
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    menorca
    ooocch...

    Waer auch gern mit von der partie gewesen... , hat bestimmt tolle pferde:D
     
    #5 25. Januar 2011
  7. El Capitan
    El Capitan New Member
    Registriert seit:
    12. Januar 2011
    Beiträge:
    446
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    Nähe von Sevilla
    Ja Cori, der hat die schönsten Pferde, die ich je gesehen habe. Und wenn die trainiert werden, das ist, als ob die tanzen. Wahnsinn die Geschicklichkeit dieser Pferde. Ich könnte da jeden Tag hin und zuschauen.
    Werden eigentlich viele Pferde bei diesen Stierkämpfen verletzt oder getötet? Das wäre echt schade um diese herrlichen Pferde
     
    #6 26. Januar 2011
  8. cori
    cori New Member
    Registriert seit:
    18. November 2010
    Beiträge:
    356
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    menorca
    geniale pferde

    Hatte vor jahren das glueck ein paar wochen diese pferde zu reiten , die zum kampf trainiert sind , sowas von sensibel zu reiten und mit einem loevenmut. Die gehen sogar auf die stiere los um sie zu beissen. irre wendig . Einfach unbeschreiblich. Einerseits wuerde ich dern mal einen solchen kampf in der arena sehen , aber ich wuerd ´n herzinfakt kriegen , wenn sie erwischt werden. Der berittene hat , soviel ich weis 4 pferde gegen einen stier , und der stolze stier , naja ,... aber da ist sidona der fachmann fuer. Die pferde die ich geritten hab , ueberwiegend hispanos und pre´s , die sich aber mit einem angsthasen auf dem ruecken keinen meter bewegen. Carakter spezial-genial.
     
    #7 26. Januar 2011
  9. Sidona
    Sidona New Member
    Registriert seit:
    23. Mai 2010
    Beiträge:
    5.940
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Es kommt leider hin und wieder vor dass die Pferde verletzt werden, manchmal kommt auch eines um, ist aber doch recht selten, zumal die meisten rejoneadores mit Stieren arbeiten deren Hornspitzen abgeschnitten, also stumpf sind.

    Ich befasse mich ja schon recht lange mit Stierkampf und lebe in Spanien in einer Gegend wo einige bekannte rejoneadores zu Hause sind und hatte selbst engen Kontakt zu einer rejoneadoren-Familie. Aber im Laufe der Zeit bin ich immer mehr gegen rejoneo. Früher bin ich selbst geritten und als Pferdefreund ist es natürlich eine tolle Sache zuzusehen, kein Zweifel.

    Aber - der Stier wird ein Pferd, das er ja auch von der finca gewohnt ist, nie als Gegner ansehen, er greift also nicht so an wie beim toreo zu Fuss. Dann die vier, immer frischen Pferde (geht ja schon von der Dressur her nicht anders), gegen einen Stier der müde wird. Früher war es ja noch üblich, dass zwei rejoneadores kämpfen, war zwar faszinierend wenn sie sich gegenseitig den Stier "abnahmen", aber ist noch unfairer gegenüber dem Stier. Wird auch heute nur noch selten praktiziert. Lange Rede - kurzer Sinn - wenn es sich vermeiden lässt lasse ich rejoneo aussen vor.

    Zu Diego Ventura - ich habe ihn vor wenigen Jahren mal gesehen, er zeigte mit seinen Pferden den ganzen Kampf lang eine oder zwei Figuren, die zwar spektakulär waren, aber eher an Zirkus denn an rejoneo erinnerten und sehr variationslos waren. Ausserdem gab es mehrmals Missverständnisse zwischen seinen Pferden und ihm (was aber nur Reiter sehen konnten), was aber bei einem Reiter dieser Güte nicht passieren darf. Es waren mehrere "alte" rejoneadores anwesend und denen gegenüber war die Vorstellung eher peinlich, auch wenn das Publikum sich vor Begeisterung nicht einkriegen konnte. Seit dieser corrida umgehe ich Diego Ventura grossräumig.

    Was aber ja nicht heisst dass er nicht ein netter Nachbar ist... ;)
     
    #8 27. Januar 2011
  10. Anzeige