contra

Dieses Thema im Forum "Stierkampf" wurde erstellt von Thilo22, 2. April 2013.

  1. Helen
    Helen New Member
    Registriert seit:
    1. Februar 2013
    Beiträge:
    59
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Sah gestern einen Beitrag über "ganz normale" EU-konforme Schweinemast in der EU, ja, natürlich auch in Spanien. Ein Vegetieren auf Gittern im eigenen Dreck bis zur Schlachtung. Es besteht eine große Überproduktion an Billigfleisch, von der ein Großteil noch weggeworfen wird. Schweine sind sensible, intelligente Tiere. Niemand benötigt, noch dazu ungesundes, Billigfleisch zum Leben, eigentlich noch nicht mal Fleisch.Zumindest könnte man etwas mehr für Fleisch aus artgerechter Haltung bezahlen und dafür einfach weniger Fleisch essen. Aber die Gewohnheit...
    Ich mag die unblutige Variante der Stierkämpfe bzw. Spiele lieber. Aber die blutige entsetzt mich auch nicht besonders. Ein Kampfstier wird nach einem normalerweise guten und weitestgehend artgerechten, mehrjährigen Leben in der Natur, getötet. Üblicherweise auch gegessen. Gutes Biofleisch. Es ist nicht vorgesehen, dass er weiterlebt. Er ist ja ein Nutztier. Seine Tötung verläuft anders als die eines Schlachtrindes im Schlachthaus, die übrigens aber, nach einem relativ kurzen Elend-Vegetieren auch nicht immer qualfrei ausfällt. Und über diese 20 Minuten blutigen Tod im Kampf nach einem Leben, das jeder Stier der Massenhaltung vorziehen würde, soll man sich jetzt erregen? Weil wir ja ach so zivilisiert sind, haben wir es lieber anonym mit der Maschine und überhaupt möglichst unsichtbar, ob aber das Tier diese "Feinfühligkeit" zu schätzen weiß? Wilde Rinder wurden in Europa jedenfalls artgerecht von Wölfen mit vielen Bissen zu Tode gehetzt, das war ihre natürliche Existenzweise. Nur mal so festgestellt. Wir wollen Fleisch essen, aber nicht wissen, dass es Lebewesen sind. Wie dumm, dass sowas wie der Stierkampf daran erinnert..und man sogar Blut sieht, während wir doch dachten das Kühe lila sind und Fische stäbchenförmig. Diese verlogenen "Kultur"-Scheuklappen hasse ich viel mehr, hätte geradezu Freude solche Leute zu schockieren...
    Es geht hier doch hier nicht um das Tier, sondern um die Rettung unserer Moralkosmetik. Es wirkt sonst einfach lächerlich, sich über eine Tradition anderer Länder zu empören, die uns zunächst mal nichts angeht, solange alternative Schicksale für das Tier viel schlimmer und entwürdigender sind.
     
    #71 1. April 2014
  2. Anzeige
     
  3. Gast10721
    Gast10721 Guest
    Ich auch nicht. Kann ich drauf verzichten. Wie bezeichnet man jemanden der Tiere quälen als Sport bezeichnet und Menschen die dieses unterbinden wollen als Terroristen verunglimpft? Rischtisch!!
    So wie in Deinem vorletzten Post.
    Gruß, Klaus
     
    #72 7. April 2015
  4. Meckerer
    Meckerer Well-Known Member
    Registriert seit:
    15. Februar 2014
    Beiträge:
    1.323
    Zustimmungen:
    49
    Punkte für Erfolge:
    48
    Ort:
    Südost-Spanien
    Zwischenfrage: Wie bezeichnen eigentlich die Verfechter derartiger in Resteuropa (ausser ein paar inzwishen zu Frankreich gehörenden Gemeinden) überholten Praktiken der Tierquälerei als Volksbelustigung diejenigen, die enorme Summen für diese Spektakel aufbringen, um sich an dem blutrünstigen Geschehen zu ergötzen?
    Ausserdem wird sowas auch mit Hähnen, Hunden, Ziegen und wer weiss was sonst noch veranstaltet. Und solange es zahlungskräftige Zuschauer dafür gibt, wird dieser Unsinn auch nicht aufhören - aus Tradition!
     
    #73 7. April 2015
  5. colja
    colja Member
    Registriert seit:
    28. Dezember 2014
    Beiträge:
    127
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    Kann ich nicht beurteilen, ich habe nicht den ganzen Thread gelesen.
    Ich bin kein Verfechter des Stierkampfes, sehe aber, dass er in einigen wenigen Gegenden aus folkloristischen Gründen sich wohl noch eine weile halten wird.
    Dagegen kann man sein und man kann es auch bekämpfen - aber die Aktion, die Viecher einfach auf die Straße zu lassen gefährdet einfach unbeteiligte Menschen und das habe ich in dem Zusammenhang gemeint.
     
    #74 7. April 2015
  6. Gata
    Gata Well-Known Member
    Registriert seit:
    22. Dezember 2007
    Beiträge:
    5.354
    Zustimmungen:
    57
    Punkte für Erfolge:
    48
    #75 14. Mai 2015
  7. Anzeige
     
Die Seite wird geladen...
Das könnte Sie auch interesieren
  1. Warum geht der Mensch zu den Stieren?

    Warum geht der Mensch zu den Stieren?: Liebe Leute im Spanienforum! Wie ich auch in meiner Vorstellung, [url=https://www.spanienforum.de/forum/news/neu-hier/ich-stelle-mich-vor.22955/]https://www.spanienforum.de/ich-stelle-mich-vor-14143.html#post188844[/url], geschrieben habe,...
  2. Der beste Torero

    Der beste Torero: Ich denke das Jose Tomas der beste Torero ist. Deshalb hoffe ich ihn in diesem Jahr nocheinmal life zu sehen. Ich glaube er wird nicht mehr viele Kämpfe bestreiten. Als einen würdigen Nachfolger würde ich Sebastian Castella ansehen, wenn er...
  3. Nicht alle sind begeistert.....

    Nicht alle sind begeistert.....: Hallo, [B]das Unterforum heißt: Stierkampf - viele Informationen über die corrida Da würde ich auch gern einige Infos beisteuern.[/B] ........ Auf den normalen Rängen tummeln sich hauptsächlich ältere Spanier. Die Eintrittspreise...
  4. Pro und Contra

    Pro und Contra: So sieht der Ablauf eines traditionellen Kampfes aus, lest selbst was ihr unterstützt: Im ersten Teil verwendet der Matador ("Töter"), die Hauptfigur des Stierkampfes, ein großes, meist purpurrotes und gelbes Tuch, um den Stier zu reizen und...
  5. Stierkampf und Frauen

    Stierkampf und Frauen: Ich bekenne mich als Stierkampf-Anhängerin. Das Thema ist sehr heikel und leider auch tabu. Ich bin mir sicher dass ich nicht die einzige Frau bin welche das sehr gerne anschaut. Es würde mich freuen wenn mir eine deutschsprachige Frau schreibt.
  6. Corrida ein Genuss???

    Corrida ein Genuss???: ...oder die Kunst eines [i]aficionados[/i], sich selbst zu widersprechen Diesen Satz..... [i] „ Ich möchte eine corrida de toros sehen, in der ich mit dem Tod des toro bravo konfrontiert werde, und mir der Möglichkeit, dass der Stier auch...