contra

Dieses Thema im Forum "Stierkampf" wurde erstellt von Thilo22, 2. April 2013.

Booking.com
  1. Soberano
    Soberano Gesperrt
    Registriert seit:
    14. Oktober 2010
    Beiträge:
    29
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hallo Charly,
    deine Beiträge wurden von mir bisher nirgendwo als unfair bezeichnet. Die Form deiner Erklärungen ist mir mich vielleicht etwas gewöhnungsbedürftig. Aber das ist und wird kein Problem sein deine Beiträge zu lesen.
    Grundsätzlich ist es positiv, dass Du dich mit dem Thema „corrida de toros“ zu beschäftigen scheinst.
    Noch eine Anmerkung zu Pamplona:
    Die Toros werden nicht getrieben, schon gar nicht „vom Lärm der Menge“. Rindviecher sind Herdentiere, und hier folgen sie lediglich den sechs Leitochsen, die ähnlich beim Almabtrieb Glocken um den Hals tragen. Verlieren die toros den Kontakt, was nicht selten vorkommt, sind sie orientierungslos und werden genau dann immer gefährlich für die Läufer, mit den bekannten Folgen.
    Gruß
    Soberano
     
    #31 19. April 2013
  2. Thilo22
    Thilo22 Gesperrt
    Registriert seit:
    11. Juni 2009
    Beiträge:
    134
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    Calahonda
    mehr Verständnis

    ich kann ja verstehen das Heranwachsende und "große Jungs" dem Reiz einen 500Kilo Bullen zu ärgern nicht widerstehen können, sich in Paloma vorsätzlich verletzen lassen zu wollen ist in erster Linie eine Gefahr für die Beitragszahler der gesetzlichen Krankenversicherung!
    Aber warum können sie dann nicht Rodeo Reiten wie die Amis ? Das müsste doch reichen, muss das Tier unbedingt vor den Augen von Kindern und Jugendlichen hingerichtet werden?
    Man kann doch auch dominieren ohne zu töten!
    Falsche Begeisterung für den Stierkampf veranlasst "kleine Jungs" immer wieder dazu Nachbars Katze zu masakrieren oder dem armen hilflosen Esel die Ohren abzuschneiden, weil ja Ohren abschneiden so wahnsinnig cool ist!

    http://www.elrefugiodelburrito.com/node/59

    [​IMG]

    ***bearbeitet von Mailman32***
    Der Vergleich hinkt zugegebenermaßen etwas aber wie wäre ein Vergleich durch Sea-Shepherd oder militante Tierbefreiern?
     
    #32 20. April 2013
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 22. April 2013
  3. v.h.b.
    v.h.b. New Member
    Registriert seit:
    13. Februar 2013
    Beiträge:
    1.193
    Zustimmungen:
    7
    Punkte für Erfolge:
    0
    @Marbeja:
    was willst du uns mit diesem Geschreibsel, welches nichts mit dem toreo zu tun hat, eigentlich sagen?

    Dich scheint das Bullenreiten zu faszinieren. Warum probierst du es, wenn du nicht zu feige dazu bist, selbst?


    Die Seite welche du verlinkt hast, ist von 2002. Was haben jetzt Griechen mit dem toreo zu tun?

    Auch dein letzter Absatz ist völlig am Thema vorbei.

    Eigentlich wollte ich hier im Forum, welches sich zu einem Anti Spanienforum entwickelt, nicht mehr schreiben, aber dieses musste mal gesagt werden.

    v.h.b.
     
    #33 20. April 2013
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 22. April 2013
  4. JuanMa
    JuanMa Gesperrt
    Registriert seit:
    3. Januar 2012
    Beiträge:
    467
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    Kempten / Padul
    Du verstehst nicht! Ich brauche mir nicht zu glauben, es stammt aus meiner Erinnerung mit viel Zeit in der Camargue und noch mehr in Granada. Mit eigenen Augen gesehen, mit eigenen Ohren gehört. Soberanos Antwort kann man da schon eher stehen lassen, aber auch das scheint dich ja nicht zur Vernunft zu bringen.

    Da könnte man jetzt noch die Wikipedia oder jedes mir bekannte Nachschlagewerk anführen, für deine Behauptung gibt es nur stierkampffüralle. Überhaupt fällt auf - wenn stierkampffüralle keine Antwort bietet herrscht auch bei dir Schweigen. Als Quelle über Spanien bist du bisher ein ziemlicher Vollausfall. Stierkampf in China, Semana Santa, Bürgerkrieg, etc. etc. pp. Wenn es ans Eingemachte geht oder Insiderwissen erforderlich ist kommt nichts, gar nichts.

    Das einzig Vernünftige in dieser Situation wäre, wenn du deine Theorien in der Wikipedia durchsetzt, dann wird es für mich zwar weiterhin Lüge bleiben, aber du machst dich nicht mehr ganz so lächerlich.
     
    #34 20. April 2013
  5. Jam
    Jam New Member
    Registriert seit:
    20. Februar 2012
    Beiträge:
    98
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    0
    Gott,ich versteh die Reaktion hier nicht so ganz....:rolleyes:

    User,die gegen den Stierkampf sind,sind in einem Spanien-Forum nicht gut aufgehoben , Anti-Themen deuten jetzt auf ein "Anti Spanienforum" hin.
    Was ist mit Spaniern,die gegen Stierkampf sind ?
    Werden ja immer mehr....
    Sind die auch in Spanien nicht gut aufgehoben ?
    Willst du alle Anti-Taurinos aus dem Land verweisen ?
    Ok,dumme Frage,natürlich würdest du das gerne.....;)

    Geht aber nicht,Spanien ist Spanien,ob mit oder ohne Stierkampf !

    Und ich bleibe vorerst auch hier...und ich werde weiterhin Tierquälerei anprangern und dagegen sein,
    ob das jetzt in einem Schlachthof ist,in einem Hinterhof oder in dem Plaza de Toros.
     
    #35 20. April 2013
  6. v.h.b.
    v.h.b. New Member
    Registriert seit:
    13. Februar 2013
    Beiträge:
    1.193
    Zustimmungen:
    7
    Punkte für Erfolge:
    0
    @ Max:

    Dann schauen wir mal wer hier lügt?

    In Frankreich wurden die festejos taurinos, wo Stiere getötet werden, 2011 zum nationalen Kulturgut erklärt.
    Das wurde 2013 vom französischen Innenministerium bekräftigt und
    offiziell vom Verwaltungsgericht in Paris erneut bestätigt.

    Was die Corridas de toros in Südfrankreich angeht:
    Im vergangenen Jahr 2012 wurden dort über 700 toros und novillos bei 119 corridas von 65 matadores de toros in 43 plazas getötet.

    Was hast du schon in Granada über Stierkämpfe in Frankreich gehört? Und was du mir über China in die Schuhe schieben willst, hast doch du selbst geschrieben. Ich habe China nie erwähnt.

    Auf deine anderen Ergüsse möchte ich nicht mehr eingehen.

    Vielleicht noch das. Suche dir einen guten Platz auf der Plaza Nueva in Graná und erzähle deine Märchen und Lügengeschichten dort. Vielleicht glauben dir da die Ausländer diese Geschichten.

    v.h.b.
     
    #36 20. April 2013
  7. C.h.a.r.l.y
    C.h.a.r.l.y New Member
    Registriert seit:
    4. Februar 2013
    Beiträge:
    85
    Zustimmungen:
    2
    Punkte für Erfolge:
    0

    Ich finde, genau das Gegenteil ist der Fall!

    Wer ausgerechnet den Stierkampf in Spanien in den höchsten Tönen lobt und als ganz besonderes Kulturgut Spaniens herausstellt, tut Spanien und den Spaniern keinen Gefallen!

    Sehr vielen Spaniern ist es inzwischen peinlich, dass die erste Assoziation auf das Wort „spanisch“ Stierkampf ist. Sie wollen eben gerade nicht mit dieser überkommenen Tradition in einem Atemzug genannt werden, sondern ein modernes Spanien repräsentieren und da gehört (auch) der Stierkampf nicht mehr dazu.

    Was ein griechischer Esel hier zu suchen hat, ist auch mir schleierhaft.

    Eines aber ist mir bei der derzeitigen Diskussion - nicht nur in diesem Thread – aufgefallen.

    Auf emotionsgeladene, schlecht belegte Argumente und postings, die mit ein, zwei Sätzen mühelos auszuhebeln sind, wird hier regelmäßig und gerne geantwortet.

    Vernünftige, qualifiziert belegte, nicht beleidigende und faire Diskussionsbeiträge werden dagegen sehr oft nicht beantwortet, sondern von den taurinos möglichst ignoriert.

    Auf meine konkreten Nachfrage, ob und wo meine Beiträge als unfair beurteilt werden, bekam ich von Soberano eine ebenso vernünftige, wie positive Antwort (siehe oben).

    In einem anderen Thread hat HCA2 - aus dessen postings klar hervorgeht, dass er KEIN ausgesprochener Stierkampf-Gegner ist - jetzt erneut einen sehr plausiblen und vernünftigen Beitrag zur Diskussion gestellt. Darauf gab es vorher und auch beim zweiten Mal von keinem aficionado auch nur ein Wort.
    (Nicht alle sind begeistert #89)

    Stattdessen wird sich an griechischen Eseln abgearbeitet!

    Man könnte meinen, die taurinos haben nur Antworten auf Argumente, die gar keine sind. Da wo es wirklich kritisch wird, Fakten ordentlich und vielfältig belegt sind, freundlich, aber kritisch nachgefragt wird, haben sie nix mehr zu wechseln.

    Auch bini, die ausnehmend höflich und interessiert ganz konkrete Fragen stellte und Vorschläge machte, bekam Antworten wie:
    „Warum sollte man die Regeln ändern?“
    „Aber das ist nun mal so.“

    Das sind echte Totschlag-Argumente!

    Solange die taurinos das Unterforum Stierkampf ganz allein gestalteten und – zweifellos unqualifizierte, beleidigende und aggressive – postings und Gegner gelöscht wurden, war die (Stierkampf) Welt noch in Ordnung. Man konnte seiner Liebhaberei frönen, Gegner hebelten sich selber aus und....weiter ging´s!

    Und nun?

    Nachdenklich stimmende Argumente, stichfest belegt, ohne Beleidigung und Aggression und schon ist Ende Gelände?

    Das Forum mutiert zu einem Anti-Spanien-Forum?

    Warum?

    Weil hier nicht mehr ausschließlich und unkommentiert dem Stierkampf gehuldigt wird?

    Erstaunliches Fazit!


    Charly
     
    #37 20. April 2013
  8. regenbogenhexe
    regenbogenhexe Well-Known Member
    Registriert seit:
    30. März 2008
    Beiträge:
    2.092
    Zustimmungen:
    33
    Punkte für Erfolge:
    48
    Ort:
    andalusien
    Die Stierkampf-Anbeterei laeuft hier doch noch gar nicht wieder solange-es gab auch Zeiten, wo das hier kaum ein Thema war -seit Segunda nich mehr postet.
    in unserem Bekanntenkreis ist das ueberhaupt kein Thema, es gibt weiss gott interesantere dinge worueber man sich austauschen kann,aber die "moechte-gern-ueberspànier"glauben wohl ,es gehoert zur integration,ich frage mich ob sie ihren kindern die genetalien beschneiden wuerden, wenn die neue heimat irgendwo in afrika waere:eek:
     
    #38 20. April 2013
  9. JuanMa
    JuanMa Gesperrt
    Registriert seit:
    3. Januar 2012
    Beiträge:
    467
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    Kempten / Padul
    Welchen Teil von
    "Das einzig Vernünftige in dieser Situation wäre, wenn du deine Theorien in der Wikipedia durchsetzt, dann wird es für mich zwar weiterhin Lüge bleiben, aber du machst dich nicht mehr ganz so lächerlich."
    hast du nicht verstanden?
     
    #39 20. April 2013
  10. Thilo22
    Thilo22 Gesperrt
    Registriert seit:
    11. Juni 2009
    Beiträge:
    134
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    Calahonda
    Ignorierliste eine prima Sache :)

    da hast du Recht es gibt einfach zu viele Leute hier deren Gedanken, zumindestens für mich absolut wertlos sind.

    Vielleicht sollten die Leute hier die ganz kleine Brötchen backen oder Fussball als das wichtigste auf der Welt betrachten, oder sich hinter unausprechlichen Abkürzungen verstecken etc. auf einer Art Blackliste zusammengefasst werden dann können die Vernünftigeren diese Kleinen Geister rationeller ignorieren.....

    @insomnia, Manni, vhb und CO.... Warum ignoriert ihr eigentlich mich nicht?
    wisst ihr nicht wie das geht ????
     
    #40 25. April 2013
Die Seite wird geladen...
Das könnte Sie auch interesieren
  1. Warum geht der Mensch zu den Stieren?

    Warum geht der Mensch zu den Stieren?: Liebe Leute im Spanienforum! Wie ich auch in meiner Vorstellung, [url=https://www.spanienforum.de/forum/news/neu-hier/ich-stelle-mich-vor.22955/]https://www.spanienforum.de/ich-stelle-mich-vor-14143.html#post188844[/url], geschrieben habe,...
  2. Der beste Torero

    Der beste Torero: Ich denke das Jose Tomas der beste Torero ist. Deshalb hoffe ich ihn in diesem Jahr nocheinmal life zu sehen. Ich glaube er wird nicht mehr viele Kämpfe bestreiten. Als einen würdigen Nachfolger würde ich Sebastian Castella ansehen, wenn er...
  3. Nicht alle sind begeistert.....

    Nicht alle sind begeistert.....: Hallo, [B]das Unterforum heißt: Stierkampf - viele Informationen über die corrida Da würde ich auch gern einige Infos beisteuern.[/B] ........ Auf den normalen Rängen tummeln sich hauptsächlich ältere Spanier. Die Eintrittspreise...
  4. Pro und Contra

    Pro und Contra: So sieht der Ablauf eines traditionellen Kampfes aus, lest selbst was ihr unterstützt: Im ersten Teil verwendet der Matador ("Töter"), die Hauptfigur des Stierkampfes, ein großes, meist purpurrotes und gelbes Tuch, um den Stier zu reizen und...
  5. Stierkampf und Frauen

    Stierkampf und Frauen: Ich bekenne mich als Stierkampf-Anhängerin. Das Thema ist sehr heikel und leider auch tabu. Ich bin mir sicher dass ich nicht die einzige Frau bin welche das sehr gerne anschaut. Es würde mich freuen wenn mir eine deutschsprachige Frau schreibt.
  6. Corrida ein Genuss???

    Corrida ein Genuss???: ...oder die Kunst eines [i]aficionados[/i], sich selbst zu widersprechen Diesen Satz..... [i] „ Ich möchte eine corrida de toros sehen, in der ich mit dem Tod des toro bravo konfrontiert werde, und mir der Möglichkeit, dass der Stier auch...