unterschiede zwischen Kalifal-stil u Mudéjar-stil

Dieses Thema im Forum "Spanische Kunst & Geschichte" wurde erstellt von imported_Jane, 6. Februar 2007.

Booking.com
  1. imported_Jane
    imported_Jane New Member
    Registriert seit:
    5. Februar 2007
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    unterschiede zwischen Kalifal-stil u Mudéjar-stil
    hallo ich bin neu hier und hoffe mal das ich die frage hier richtig stelle. ich schreibe eine facharbeit in spanisch über die mauren und beschäftige mich gerad mit der maurischen architektur. leider finde ich nicht gerad viele informationen über den kalifal-stil. deswegen weiss ich auch nicht wo die großen unterschiede zwischen dem kalifal-stil und dem mudéjar-stil liegen.

    liebe grüße und danke schonmal =)
     
    #1 6. Februar 2007
  2. Bokerona
    Bokerona New Member
    Registriert seit:
    19. Februar 2007
    Beiträge:
    43
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    Málaga /Spanien
    Hallo Jane

    Der Califal stil ist eine mischung zwischen romanischen-westgodischen stil den die Mohamedaner in spanien fanden nach der eroberung , mit dem stil den die mohamedaner als Kunst dachten. Dieser stil kommt von den VIII jahrhundert bis XV Jahrhundert.
    Der grösste beispiel für diesen stil ist die Mosche von Cordoba.

    Der mudejar stil, ist ein stil der eingeführt wurde nach der zurückeroberung das heist ab den XII jahrhundert und der mudejar stil ist eine mischung zwischen romanischen, gotischen, renaissance und mohamedanischen stil. Nicht zu tun mit dem Califal stil.
    Ausserdem das Wort Mudejar bedeutet Gesähmt dieser stil wurde bei den Mohamedanern gebaut nach der Rückeroberung, die in Spanien bleiben durften in dem diese hohe Steuern bezahlten damit sie seine Religion behalten konnten. Das waren die Mudejars.

    Der Unterschied zwischen beide ist sehr einfach. Der Califal Stil ist reicher in seinen materialen Marmor zum besipiel und der Mudejar Stil ist mehr Stein.

    Einen Gruss
    Cristina
     
    #2 21. Februar 2007
  3. imported_morayma
    imported_morayma New Member
    Registriert seit:
    6. August 2006
    Beiträge:
    5.587
    Zustimmungen:
    2
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    Benissa
    Das ist nicht ganz richtig, Bokerona,

    Der Kalifalstil bindet keine romanischen und westgothische Stilarten , sondern römische, gothische, byzantinische, syrische und persische Elemente ein.
    Kalif Abderramán I. (756-788) hat mit der Mezquita von Córdoba diesen Stil begründet, der dann Jahrhunderte hindurch in der spanisch-muslimischen Architektur fortgeführt wurde. Der eigentliche Kalifalstil dauerte etwa bis ins 11. Jahrhundert.
    Neu an diesem Stil war, dass die Mauren nicht mehr ganz im traditionellen arabischen Stil bauten, sondern auch Stilelemente aus dem Okzident verwendeten.
    Für die Mezquita von Córdoba wurden z.B. ganze Schiffsladungen mit römischen Säulen aus rotem oder schwarzem Marmor nach Spanien bzw. Andalusien importiert.


    Das Wort Mudejar kommt vom arabischen mudayyan, "einer, der wohnen bleibt", oder spanisch mudéjar, "in christlichen Diensten, gezähmt". Die mudejares waren die Muslime, die nach der reconquista weiterhin in Spanien unter christlichen Herrschaft lebten oder geduldet wurden, aber deswegen keine höheren Steuern zahlen mussten. Mudejáres waren vor allem in der Landwirtschaft und im Kunsthandwerk tätig und übten einen grossen Einfluss auf den Baustil aus.

    Im Mudejarstil, der etwa vom 10. bis ins 16. Jahrhundert dauerte und im 14. Jahrhundert seine Blütezeit hatte, wurden arabische Bauformen wie Hufeisenbogen, Stalaktitgewölbe und Stuckornamente den damals "modernen" europäisch-christlichen Stilelementen der Gothik bzw. später der Renaissance verbunden. Jedoch keine romanischen Elemente.
    Der Mudéjarstil ist nichts anderes als eine logische Fortentwicklung der vorigen Kalifalstils. Man darf sich nicht vorstellen, dass sich die Mauren und Christen vor der reconquista 700 Jahre lang in feindlichen Lagern gegenüber standen. Es gab schon recht früh und dann stetig eine Vermischung der Kulturen und Völkern. Wichtig ist, dass es den Mudéjarbaustil nur in Spanien gibt und sonst nirgendwo in Europa.
    Die Kathedralen von Toledo und Zaragoza sind gute Beispiele für den Mudéjarbaustil.


    Wenn's denn so einfach wäre den Unterschied zu erklären. Richtig ist, dass im Kalifalstil mehr Marmor verwendet wurde und im Mudéjarstil mehr Stein und Backstein. Das hat aber mit Baustil als solchem wenig zu tun.

    Die wichtigste Neuerung, die im Mudéjarstil entstand, war die Vermischung des vorigen "rein" islamisch-spanischen Baustils mit den Stilelementen der christlichen Baustile im damaligen Europa. Aber da muss sich Jane doch etwas einlesen, denn es gibt jede Menge Literatur dazu.

    Saludos
    Morayma
     
    #3 21. Februar 2007
  4. Bokerona
    Bokerona New Member
    Registriert seit:
    19. Februar 2007
    Beiträge:
    43
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    Málaga /Spanien
    Das stimmt schon Morayma aber ich habe es nicht in Deutsch gefunden und musste es von Spanischen übersetzten. Ausserdem ging es nicht ihr etwas ganz so technic zu schreiben sondern nur damit sie den unterschied versteht :

    Die wichtigste Neuerung, die im Mudéjarstil entstand, war die Vermischung des vorigen "rein" islamisch-spanischen Baustils mit den Stilelementen der christlichen Baustile im damaligen Europa.

    Da kann man es nicht sehen, ich weis nicht obn ich mich erkläre, ich wollte ihr es so schreiben das wenn sie es sieht ungefähr die Idee hat von was man redet.

    La arquitectura árabe o hispanomusulmana es la que se desarrollo en la España musulmana entre los siglos VIII y XV como fusión del arte romano-visigodo encontrado por los musulmanes y el propio concepto que ellos tienen del arte. Las circunstancias cambiantes a lo largo de estos siglos supone el nacimiento de estilos diferentes y que son conocidos comúnmente como: califal, taifa, almorávide, almohade y nazarí.


    Von hir aus habe ich es genommen und da steht nichts von byzantinische, syrische und persische Elemente.
    Aber das ist üblich genauso wenn man über Flamenco was sucht in trei verschiedenen Texten stehen 3 verschieden Ursprünge............
    Aber trotzdem danke für die Information.
    Einen Gruss
    Cristina
     
    #4 21. Februar 2007
  5. imported_morayma
    imported_morayma New Member
    Registriert seit:
    6. August 2006
    Beiträge:
    5.587
    Zustimmungen:
    2
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    Benissa
    De nada, Bokerona,

    Nur hast Du einen Übersetzungsfehler gemacht :wink:

    Arte romano bedeutet römische Kunst, nicht romanische. Das wäre arte románico. Und das sind nun zwei völlig unterschiedliche Stile, zwischen denen fast 1.000 Jahre Zeitunterschied liegen.

    Der arabische Baustil, den die Mauren mit nach Spanien brachten, enthält byzantinische, syrische und persische Elemente. Die in Spanien (um Toledo) angesiedelten Westgoten (visigodos) hatten die römische Kultur und Sprache so schnell angenommen, dass knapp 200 Jahre vor der Herrschaft der Mauren in Spanien die westgotischen Elemente durch spätantike, römische verdrängt waren. Sie hinterliessen demnach auch wenig eigenständige Kultur.

    In einem Punkt gebe ich Dir jedoch recht: Die Kunstexperten diskutieren immer noch darüber, ob der als typisch spanisch-muselmanisch angesehene Hufeisenbogen nicht doch etwa westgotischen Ursprungs sei. :-k

    Jane wollte doch nur den Unterschied zwischen Kalifalbaustil und Mudéjarbaustil wissen. Dass dazwischen noch andere Baustile wie taifa, almorávide, almohade y nazarí. lagen, habe ich deswegen gar nicht erwähnt :wink:

    Saludos
    Morayma
     
    #5 21. Februar 2007
  6. Bokerona
    Bokerona New Member
    Registriert seit:
    19. Februar 2007
    Beiträge:
    43
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    Málaga /Spanien
    Hola Morayma
    Du hast recht übersetzungsfehler jejeje hab immer noch probleme damit jajajaja
    Aber ich bedanke mich ganz herzlich das du es mir gesagt hast, weil alle meine Deutschen Gästen die ich bis jetzt gehabt habe in meinen Bus, werden einen riesigen Kakao im Kopf haben mit den Romanischen und Römischen jajajaja weil ich immer Romanischen sag statt Römischen jajajaja

    Ay, diese Spanier ..................
    jajajajaja

    Mir hat ein Vögelchen gesagt das du sehr viel weist, deshalb wenn ich ürgend eine Frage, habe könntest du mir helfen ???? Manchmal werde ich verückt wenn ich etwas erklären will und nicht die Wörter dafür finde.

    Muchas gracias
    Cristina
     
    #6 22. Februar 2007
  7. imported_morayma
    imported_morayma New Member
    Registriert seit:
    6. August 2006
    Beiträge:
    5.587
    Zustimmungen:
    2
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    Benissa
    Aber gern, Cristina :D

    Weil Du mir dafür umgekehrt bei meinen Fragen zur spanischen Sprache helfen kannst #-o

    Saludos
    Morayma
     
    #7 22. Februar 2007