Spanische Nationalhymne-¡Viva España! Es lebe Spanien!

Dieses Thema im Forum "Spanische Kunst & Geschichte" wurde erstellt von Gast36, 11. Januar 2008.

Booking.com
  1. Gast36
    Gast36 Guest
    Spanische Nationalhymne-¡Viva España! Es lebe Spanien!
    („Königlicher Marsch“) ist die Nationalhymne von Spanien. Sie ist eine der wenigen Nationalhymnen ohne Text.

    Die spanische Nationalhymne ist eine der ältesten in Europa, der Ursprung ist unbekannt. Erstmals erwähnt wird sie in einem Dokument von 1761, „Libro de Ordenanza de los toques militares de la Infantería Española“ von Manuel de Espinosa, mit dem Titel Marcha Granadera (Grenadiermarsch), aber ohne Autor.

    1770 wurde die Marcha Granadera von König Karl III. zum offiziellen „Ehrenmarsch“ erklärt. In kurzer Zeit und ohne explizite Anweisung des Königs avancierte sie für das spanische Volk als „La Marcha Real“ betitelt zur Nationalhymne, da sie stets gespielt wurde, wenn der König, die Königin oder der Kronprinz öffentlich auftraten.

    Die Marcha Real hat keinen offiziellen Text. Inoffiziell wurden ihr allerdings häufig Texte unterlegt, die oft große Popularität erlangten.
    ***WEITERLESEN***

    11. Januar 2008
    Spanien besitzt nicht nur eine Nationalhymne, sondern erstmals auch einen offiziellen Text dazu.
    Rund sechs Monate haben eine Findungskommission des Spanischen Olympischen Komitees und eine aus sechs Mitgliedern bestehende Jury damit zugebracht, aus insgesamt siebentausend Vorschlägen die besten tausendvierhundert herauszufiltern und danach in sorgfältiger Abwägung aller inhaltlichen Anforderungen einen Siegertext zu küren. Die Tageszeitung „ABC“ war in Feierlaune und räumte am Freitag ihre Titelseite frei, um die sechzehn schlichten Zeilen aufs Rot der spanischen Flagge zu setzen.

    Was der neue Text außer lebhaften Diskussionen bewirken wird, ist noch nicht abzusehen, fest steht nur die weitere Prozedur: Am Montag übergibt die Jury den Text offiziell dem Spanischen Olympischen Komitee, und am 21. Januar soll der Tenor Plácido Domingo die Hymne und den Text in einem Saal des Madrider Kongresszentrums, der den passenden Namen „Juan Carlos I.“ trägt, erstmals öffentlich singen. Keine schöne Idee, die Sache mit dem unfeierlichen Kongresszentrum, aber sowohl die Oper wie auch der beste Saal für Sinfoniekonzerte waren schon lange ausgebucht. Da offenbar auch Plácido Domingo nur mit Mühe seinen Terminkalender freigeräumt hat (es heißt, der Tenor komme „mit dem Privatjet“ direkt aus einem Brüsseler Aufnahmestudio, wobei man sich schon fast einen Helikopterflug zwischen dem Studio und der Brüsseler Landebahn vorstellt), lässt sich das Hauruckverfahren wohl nur mit der besonderen nationalen Wichtigkeit der Sache selbst erklären.

    Im Gestrüpp der Ironien

    Doch damit steckt man schon mitten im Gestrüpp der Ironien, die das heutige spanische Selbstbild umgeben. Denn wie immer kommt es darauf an, wen man fragt. Als seinerzeit Alejandro Blanco, der Präsident des Spanischen Olympischen Komitees, heimlich des Gelände sondierte, stieß er mit seiner Idee, endlich einen Text zur „Marcha Granadera“, dem sogenannten Königsmarsch, zu finden, vielerorts auf offene Ohren. Erst wenige Monate zuvor war die Nationalflagge ins Gerede gekommen, weil die oppositionelle Volkspartei (PP) sie auf Demonstrationen gegen die Politik von Ministerpräsident Zapatero verwendet und damit unmissverständlich klargemacht hatte, auf welcher Seite die Vaterlandsliebe zu Hause ist. Jetzt fanden viele, man solle doch zur spanischen Hymne auch etwas singen können. Zumal die Spanier doch ein singfreudiges Volk seien!

    Eher konservative Madrider Medien machten sich das Thema zueigen, auch Leichtathleten und Fußballer äußerten sich zustimmend, jene also, die den Text bei Länderwettkämpfen über die Lippen bringen sollen - und dann geisterten auch schon die ersten ernstgemeinten und parodistischen Entwürfe durchs Internet. Ganz abgesehen davon, dass sich bei YouTube auch die franquistische Version - mit gerecktem Arm, mit „Glauben“, „Arbeit und Frieden“ und so weiter - noch immer großer Beliebtheit erfreut.

    Klare Vorgaben

    Viele Texter hätten sich die Mühe allerdings sparen können, denn die Vorgaben waren aus Gründen der politisch-kulturellen Sensibilität klar. Die Hymne sollte nicht ein großes, stolzes, katholisches Vaterland feiern, sondern ein Land verschiedener Sprachen, Denkweisen und Mentalitäten. „Groß“ durfte es natürlich sein, aber es musste seinen Stolz aus der Diversität beziehen, den Errungenschaften von Demokratie, Stabilität und Frieden. Schön wäre ein Hinweis auf die landschaftlichen Reize, doch auch sie sähe man besser in ihrer Verschiedenheit als im Folklore-Klischee des glutäugigen Andalusiers. Was also sollte man dichten?

    Das, was immer geht. Frieden und Freiheit. Demokratische Werte. Und das Wort „Vaterland“ in Zeile neun wird durch Brüderlichkeit in Zeile acht und den blauen Himmel in Zeile elf wirksam gepolstert. Besonders geschickt, also mehrheitsfähig, ist die Verwendung von Singular und Plural, in der man neben dem rhetorischen Grundton die eigentliche politisch Kuschelstrategie erkennen kann: Die „verschiedene Stimme“ (wo es eigentlich Stimmen sein müssten) verbindet sich mit dem „einzigen Herzen“, während die dritte Strophe mit Bedacht von „Völkern“ spricht, nicht vom einzigen Volk, und den autonomen Regionen eine ideelle Souveränität zugesteht, die sie im Staatsgefüge nicht haben. In solcher Nationalhymnenlyrik zeigt sich, dass der Autor - es handelt sich um einen zweiundfünfzig Jahre alten, arbeitslosen Mann namens Paulino Cubero - eine Meisterleistung erbracht hat.

    Text: F.A.Z., 12.01.2008, Nr. 10 / Seite 36

    Saludos
    Cangreja [​IMG]
     
    #1 11. Januar 2008
  2. imported_morayma
    imported_morayma New Member
    Registriert seit:
    6. August 2006
    Beiträge:
    5.587
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    Benissa


    Da irrt die FAZ. Der Text der spanischen Nationalhymne ist nicht offiziell.


    Denn dafür ist das spanische Parlament zuständig.

    Der Text wurde aufgrund eines Vorschlags bzw. Wettbewerbs geschaffen, den das spanische Olympische Kommittee ausgeschrieben hatte.

    Ausgewählt wurde der Text, auf den sich die Nachricht bezieht, unter 7.000 Vorschlägen von einer Jury des spanischen Olympischen Kommittees (COE).

    Der Text ist lediglich ein Vorschlag des COE. Um offiziell zu werden, bedarf er der Zustimmung des Parlaments, hiess es heute in den Nachrichten des TVE1


    Un saludo

    Morayma
     
    #2 12. Januar 2008
  3. imported_Stino
    imported_Stino New Member
    Registriert seit:
    14. Dezember 2007
    Beiträge:
    170
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    bei Leipzig
    Und in dem spanischen Wikipediaartikel findet man sogar noch den Text der neuen COE-Hymne. Schaut mal ganz unten. http://es.wikipedia.org/wiki/Marcha_Real
     
    #3 12. Januar 2008
  4. Gast36
    Gast36 Guest
    Patriotische Verse, welche die spanische Nation einigen sollen - obwohl mich gerade die letzten Strophe etwas nachdenklich macht, in der die Helden der Vergangenheit besungen werden - gehören dazu auch die Helden der Kolonialzeit? Für die einen waren es Entdecker, für die anderen Eroberer...


    Saludos
    Cangreja
     
    #4 12. Januar 2008
  5. imported_morayma
    imported_morayma New Member
    Registriert seit:
    6. August 2006
    Beiträge:
    5.587
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    Benissa

    Der inoffizielle Text der spanischen Hymne, der laut El Mundo von keiner politischen Partei unterstützt wird (La letra del himno del COE no logra el apoyo de ninguno de los partidos), von mir auch nicht :roll:
    Sie scheint auch mir etwas arg altmodisch-schwülstig mit einem franquistischen Hauch zu sein.

    Ich habe sie mal schnell übersetzt.
    Allerdings lese ich nirgendwo etwas von "Helden der Vergangenheit". Die letzte Strophe ist im Präsenz geschrieben (dan=sie geben) und hijos übersetzt man in diesem Zusammenhang wohl besser mit Landeskinder.

    ¡Viva España!
    Cantemos todos juntos
    con distinta voz
    y un solo corazón

    ¡Viva España!
    desde los verdes valles
    al inmenso mar,
    un himno de hermandad

    Ama a la patria
    pues sabe abrazar,
    bajo su cielo azul,
    pueblos en libertad

    Gloria a los hijos
    que a la Historia dan
    justicia y grandeza
    democracia y paz.



    Es lebe Spanien!
    Singen wir alle zusammen
    Mit unterschiedlichen Stimmen
    und einem einzigen Herz.

    Es lebe Spanien!
    Von den grünen Tälern
    Bis zum unendlichen Meer,
    Eine Hymne der Brüderschaft.

    Liebe das Vaterland
    Denn es weiss zu umarmen
    Unter seinem blauen Himmel
    Dörfer in Freiheit.

    Ruhm den Landeskindern,
    die der Geschichte
    Gerechtigekit und Grösse,
    Demokratie und Frieden geben.



    Damit die Hymne offiziell werden kann, werden nun Unterschriften gesammelt, damit das spanische Parlament (Cortes) den Text der Hymne als Volkbegehren (iniciativa legislativa popular) gesetzlich verabschieden soll. Dafür sind mindestens 500.000 Stimmen notwendig.

    Un saludo

    Morayma
     
    #5 12. Januar 2008
  6. Johanna
    Johanna New Member
    Registriert seit:
    22. Mai 2009
    Beiträge:
    3.472
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Oh weh....zu Nationalhymnen habe ich ein sehr gespaltenes Verhältnis..

    Also, ohne Worte finde ich eigentlich gut, könnte man doch so lassen, oder?

    Diese Mitsingerei kommt doch sowieso immer ziemlich gequält rüber..außer bei den Amis natürlich, da ist es zum Umfallen komisch....

    Aber ich denke da nicht zuletzt an die Fussballer.....die wären bestimmt froh, wenn sie vor dem Spiel nicht immer singen müssten....

    Ne, Spaß beiseite. Das letzte Mal habe ich mich 1990 über Hymnen geärgert.

    Es wár nämlich nicht alles schlecht in der DDR :) und ich hätte damals gerne das ein oder andere übernommen.
    Darunter das Pfand für Gemüsegläser und.....die Nationalhymne! Die Musik ist melodisch und hat so gar nix vom üblichen "Hymnen-Strammsteh-Charakter" und mit dem Text könnte ich gut leben...die BRD-Hymne ist ja, dank Addi Schickelgruber, soweiso "kastriert".

    Saludos :wink:
    Claudia
     
    #6 13. Januar 2008
  7. Gato
    Gato New Member
    Registriert seit:
    23. Juni 2007
    Beiträge:
    1.570
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    Moròn de la Frontera, Andalucia
    Hab da auch so ein zwiespältiges Verhältnis.

    Die einzige Nationalhymne die ich mir ab und zu anhöre, ist die Star Splanged Banner von Jimy Hendrix....
     
    #7 13. Januar 2008
  8. alondra
    alondra New Member
    Registriert seit:
    4. Januar 2008
    Beiträge:
    244
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    Denia
    Gönnen wir doch den Spaniern ihre Nationalhymne - endlich auch mit Text - den Du, Morayma, so schön übersetzt hast!

    Daran, wie schnell wieviele Unterschriften zusammenkommen, werden wir sehen, ob dieser Text so erwünscht ist.

    Saludos
    und
     
    #8 13. Januar 2008
  9. imported_Stino
    imported_Stino New Member
    Registriert seit:
    14. Dezember 2007
    Beiträge:
    170
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    bei Leipzig
    "Auferstanden aus Ruinen und der Zukunft zugewandt, laß uns dir zum Guten dienen, Deutschland, einig Vaterland." [​IMG]

    Endlich kann man sich mal wider als DDR-Bürger outen. Ich finde auch, dass die DDR die Schönste aller Hymnen hatte.

    Hier kannst du sie dir nochmal anhören.
    Vocal: http://musi.ca/refer/aufersta.MP3
    Instrumental: http://www.ddr-im-www.de/Archiv/Klang/DDR-Hymne.mp3
    (leider ist die Instrumentalversion etwas zu leise aufgenommen)
     
    #9 13. Januar 2008
  10. imported_Stino
    imported_Stino New Member
    Registriert seit:
    14. Dezember 2007
    Beiträge:
    170
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    bei Leipzig
    Ich finde, von der Hymne der USA kann man sich nur die Version von José Feliciano von 1968 anhören. Aber die ist wirklich gut.

    Man findet sie, neben vielen anderen Versionen, hier:
    http://gba.wavethemes.net/music-ssb.html
     
    #10 13. Januar 2008