"dia de la toma" in Granada

Dieses Thema im Forum "Spanische Kunst & Geschichte" wurde erstellt von Gast1975, 4. Januar 2008.

Booking.com
  1. Gast1975
    Gast1975 Guest
    "dia de la toma" in Granada
    Dieses Thema stammt eigentlich aus dem Ratespiel, finde es aber jedes Jahr aufs neue interessant, deshalb mache ich mal einen eigenen thread auf:
    Es geht um den "dia de la toma", der am 2.1. in Granada gefeiert wird, als Jahrestag der Übergabe Granadas 1492 an die Katholischen Könige.

    Amena hatte gefragt, warum der Tag so umstritten ist:
    Warum der "dia de la toma" umstritten ist? Weil er immer als willkommener Anlass für Ewiggestrige ist, sich zu profilieren, allen voran die Falange... :roll: Der Tag läuft nach wie vor so ab, dass es in der Capilla Real eine Messe gibt, die mit der Ehrung der Katholischen Könige endet. Dann wird die Fahne aus der Vitrine geholt, die dabei war, als Granada am 2.1.1492 übergeben wurde und in feierlicher Prozession zum Rathaus getragen. Früher gingen sie mal von der Alhambra los, das haben sie immerhin eliminiert. Beteiligt ist die schöne alte Kombi von weltlicher und kirchlicher Macht, also Bürgermeister und verschiedene Honoratioren der Stadt, Guardia Civil und der Bischof mit Anhang. Wie vor `75....
    Es gab schon zig Versuche, den Tag umzutaufen, in "dia de la tolerancia", "dia de las culturas" etc., aber noch ists el "dia de la toma" und der Sieg der Kultur über die Ungläubigen... Allerdings gibts immer auch ein paar Alternativveranstaltungen mittlerweile, die grossen Anklang finden, z.B. war Antonio Gala dieses Jahr da zu einer Tagung. Der ist dieses Jahr erstmals erschienen, bisher hat er sich geweigert, da er auf dem Standpunkt steht, die Verehrung der Katholischen Könige ist aus heutiger Sicht nicht mehr vertretbar. Erst, wenn sich in der Organisation des Tages einiges ändert, kam er her. Deshalb sehen viele sein Erscheinen dieses Jahr als wichtiges Zeichen.

    Wer sich dafür interessiert, hierder Zeitungsartikel dazu.

    Ich finde ein spannendes Thema, wie man so mit der Geschichte im heutigen Multi-Kulti-Spanien umgeht, wie es in Granada ja gelebt wird. Jedes Jahr gibt es in Granada aufs neue die Diskussionen, wie man mit dem Tag umgeht, und immer dreht sich die Diskussion um zwei zentrale Punkte: eben der Frage, was macht man mit so einem Tag in der heutigen Zeit? Und in der öffentlichen Diskussion viel wichtiger: wie schafft man es, die Feierlichkeiten nicht zur medienwirksamen Plattform Rechtsradikaler zu machen?
     
    #1 4. Januar 2008
  2. Amena
    Amena Member
    Registriert seit:
    4. Dezember 2007
    Beiträge:
    878
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    Tja, was macht man mit so einem Tag? So wie ich es sehe, hat man am 2. Januar 1492 eine Leiche umgebracht. Von daher sehe ich wenig Grund für Siegesgefühle, noch dazu nach so langer Zeit. Und wenn wir uns mit dem Kapitulationsvertrag beschäftigen, so war dieser im Endeffekt so viel wert wie die späteren Indianerverträge der US-Amerikaner. Also nichts, worauf man besonders stolz sein kann. (Wenn ich auch glaube, dass man ihn ursprünglich einzuhalten gedachte.) Ich denke, wenn man das reflektiert, kann man auch zu einer Neubewertung der Bedeutung des Dos de Enero kommen - aber erst dann. Mir kommt da unser Heldengedenktag in den Sinn, der nach reiflicher Überlegung und kritischer Auseinandersetzung mit unserer Kriegsgeschichte zum Volkstrauertag wurde.

    Etwas anderes: In dem Interview sagt Antonio Gala, Karl V. und Isabel hätten auf der Alhambra ihre "segunda luna de miel" verbracht - ich dachte, Karl sei nur auf seiner sich unmittelbar an die Vermählung anschließenden Hochzeitsreise dort gewesen, also nur einmal. :?:


    Saludos,

    Amena
     
    #2 5. Januar 2008
  3. Sidona
    Sidona New Member
    Registriert seit:
    23. Mai 2010
    Beiträge:
    5.940
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Seit wann wird der Tag denn gefeiert?
     
    #3 5. Januar 2008
  4. Gast1975
    Gast1975 Guest
    @Amena: Karl V und seine Frau haben nach der Hochzeit in Sevilla über drei Monate in der Alhambra verbracht, länger als sie sich kaum an einem anderen Ort am Stück aufgehalten haben. Karl wollte ja Granada zur Hauptstadt seines Reiches machen, kam aber nicht zur Vollendung, noch nicht mal seines Palastes, der ja erst in den 60er Jahren des 20.Jh. fertiggestellt wurde. (Vielleicht daher die geringe Zuneingung Granadas zu Philip II? 8) )

    Tja, was macht man mit so einem Tag? Ich denke, das wird noch eine ganze Weile dauern, Deinen Vergleich mit dem Heldentag finde ich ganz gut. Auch wenn hier die Dimensionen einfach grösser sind: 500 Jahre Geschichte, verbunden mit Aufstieg und Fall eines Kolonialreiches, das sehr lange gebraucht hat/braucht zu sehen, dass es eben das nicht mehr ist. Unter Franco hat man ja all die alten "Werte", die mit Kolonialreich verbunden waren, sehr hoch gehalten. Die Katholischen Könige galten als die grossen Befreier und Begründer Spaniens (sind sie ja irgendwie auch). Und genau in diesem Geiste sind ja die meisten Spanier, die, sagen wir mal, über 30 sind, aufgewachsen. Man schaue nur mal in Schulbücher, auch heutige, da schwebt noch vieles davon mit!

    Übrigends hatten wir sowas ähnliches vor einiger Zeit in dem thread wo´s darum ging, ob Isabella heilig gesprochen werden soll :roll:

    @Sidona: seit wann der Tag gefeiert wird? Gute Frage, keine Ahnung, werde mal nachforschen...
     
    #4 5. Januar 2008
  5. Sidona
    Sidona New Member
    Registriert seit:
    23. Mai 2010
    Beiträge:
    5.940
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ich denke das wäre interessant - unter welcher Ideologie man diesen Tag einführte.
     
    #5 5. Januar 2008
  6. Gast1975
    Gast1975 Guest
    Also, ist nicht einfach, was darüber zu finden...
    auf einer Seite, die ich hier nicht Verlinken will da von eben den Unterstützern des Feiertages im Speziellen und Franco im Allgemeinen unterhalten, findet sich folgendes: der Tag wird seit eben 1492 jedes Jahr begangen, erst nur in der Capilla Real mit einer Messe (was sich widerspricht, denn die wird erst viel später gebaut), dann auch mit einer Prozession zur Alhambra.

    In der zweiten Hälfte des 18. Jh. wird übrigends auf der Torre de la Vela eine neue Glocke installiert. Von diesem Turm aus wurde 1492 der Bevölkerung die Übergabe der Stadt kundgetan, hier endet nun die Prozession. Zusätzlich entwickelt sich eine Tradition: die Frau, die am 2.1. die Glocke schlägt, wird noch im selben Jahr heiraten. Übrigends kann man auch heute noch nur am 2.1. die Glocke schlagen, zur Freude aller umliegende wohnenden, kann ich Euch aus eigener Erfahrung sagen.... waren froh, wenn die Alhambra endlich zu machte abends, endlich wieder Ruhe 8)
     
    #6 5. Januar 2008
  7. Gast1975
    Gast1975 Guest
    Das gibts doch gar nicht... :roll: nix zu finden, seit wann es dieses Fest gibt. In keinem schlauen Buch, gegoogelt wie ne Wilde und tausend Fascho-Seiten schnell wieder weggeklickt...
    Falls jemand noch einen Tip hat, wo ichs noch versuchen, könnte? Das juckt mich jetzt schon rauszufinden.
     
    #7 6. Januar 2008
  8. Amena
    Amena Member
    Registriert seit:
    4. Dezember 2007
    Beiträge:
    878
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    Wie wär's mit einer Anfrage beim Ayuntamiento sowie Archivo Provincial und/oder Municipial (falls vorhanden)?


    Saludos,

    Amena
     
    #8 7. Januar 2008
  9. Amena
    Amena Member
    Registriert seit:
    4. Dezember 2007
    Beiträge:
    878
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    Muss natürlich heißen: Archivo Municipal.


    Saludos,

    Amena
     
    #9 7. Januar 2008
  10. Gast1975
    Gast1975 Guest
    Ja, hab ich schon gemacht, ist ja aber noch Feiertag hier... :roll:
     
    #10 7. Januar 2008
Die Seite wird geladen...
Das könnte Sie auch interesieren
  1. Al-Andalus und Inquisition. Kulturgeschichte des Schweins!

    Al-Andalus und Inquisition. Kulturgeschichte des Schweins!: [size=7][b]Kochen und Kulturgeschichte: Das Schwein in der spanischen Küche[/b][/size] [color=blue]Den nun folgenden Text habe ich aus einem thread im Forum [url="http://www.chefkoch.de"]www.chefkoch.de[/url] unter Berücksichtigung einiger...
  2. Der Weg Boabdils ins Exil

    Der Weg Boabdils ins Exil: Dieser Thread bezieht sich auf [url=http://www.tina-sommer.de/board/viewtopic.php?t=2121&start=15&postdays=0&postorder=asc&highlight=]Wieder Granada, wieder ein Traum! Ans Meer nach Salobreña[/url], den Katherina eröffnet hat. Auf Wunsch habe ich...
  3. "Magische Orte: Granada 1001 Nacht" verpasst...

    "Magische Orte: Granada 1001 Nacht" verpasst...: Hola! Ich studiere Spanisch und werd das nächste Semester in Granada verbringen... Jetzt hab ich dummerweise am Samstag die Sendung "Magische Orte" zu Granada (Arte) verpasst... Und hätte das so gerne angeschaut!! Hat das von euch...
  4. "Santa" Isabel la católica?

    "Santa" Isabel la católica?: Hallo, gestern war mal wieder ein Artikel im Ideal (granadinische Lokalzeitung) zum Thema Isabel la Católica - la Santa. Ich versuchs mal ganz neutral und bin gespannt auf Eure Meinungen: Konkret war ein Interview mit dem kolumbianischen...
  5. Aufarbeitung der jüngeren spanischen Geschichte in Spanien

    Aufarbeitung der jüngeren spanischen Geschichte in Spanien: [quote=Borrasca]Zum Thema Vergangenheitsbewältigung möchte ich jedoch noch einen anderen Aspekt hinzufügen: sicher tut man sich hierzulande schwer, Dinge aus der älteren oder jüngeren Geschichte aufzuarbeiten. Aber: ist das nicht natürlich? Wenn...
  6. TDT Umstellung des Fernsehens

    TDT Umstellung des Fernsehens: Hola, eine Frage an die Technik-Freaks: kann mir jemand erklären, was es genau mit dem "television digital terrestre" TDT auf sich hat und was man also Otto-Normal-Verbraucher tun muss, um nach der Umstellung (nächstes Jahr?) nicht im Dunkeln zu...
  7. tengo mono de...

    tengo mono de...: Hola, nachdem ich jetzt in letzter Zeit mehrmals über diesen Ausdruck gestolpert bin, habe ich mich auf die Suche nach dem Ursprung gemacht - und werde nicht fündig! :shock: Bei Pons steht "tener mono..." = Entzugserscheinungen haben; auf...
  8. Eine Bitte an Andalusien-Reisende...

    Eine Bitte an Andalusien-Reisende...: Hola todos, aus gegebenem Anlass möchte ich eine Bitte an alle Andalusien-Reisende formulieren: oft wird dieses Forum genutzt, um eine Reise zu planen und die schönsten Ecken zu finden. Darüber freuen wir uns sehr und stehen ja auch mit all...
  9. calor

    calor: Hola, angesichts der gerade über uns hinweg gezogenen Hitzewelle taucht bei mir ein alljährliches Grammatik-Problem auf: ist es nu la o el calor?! Ich dachte immer, eigentlich el calor, nur im "andalú" "la calor". Nun war ich aber mit Gästen aus...
  10. Schlusslichter...

    Schlusslichter...: Hola, ich bin sowieso ein grosser Fan der "Schlusslichter" auf der homepage der Tagesschau, aber das heutige ist besonders gut: schaut mal [url=http://www.tagesschau.de/schlusslicht/simpsons100.html]hier[/url] :mrgreen: Schönen Tag noch!
  11. Averroes (Ibn Rushd)

    Averroes (Ibn Rushd): Ich erlaube mir mal, den folgenden Beitrag von Morayma und marmota aus unserem juego de ingenio hierherzukopieren ... :wink: [quote=Morayma][quote=marmota]... ... Averroës (Ab? l-Wal?d Mu?ammad b. A?mad ibn Mu?ammad b. Rušd) geboren in...