Biographie der Carmen (Schutzheilige der Fischer) Virgen del

Dieses Thema im Forum "Spanische Kunst & Geschichte" wurde erstellt von Varadero, 23. Juli 2008.

  1. Varadero
    Varadero New Member
    Registriert seit:
    9. März 2008
    Beiträge:
    41
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    Ruhrgebiet / Axarquia
    Biographie der Carmen (Schutzheilige der Fischer) Virgen del
    Hallo !

    Weiss jemand wer diese Carmen war ? Wann sie gelebt hat ? Wo ? Warum sie heilig gesprochen wurde ?

    Habe bei Goggle leider nichts gefunden, oder war nur zu dumm dazu...

    Auch habe ich noch keinen Spanier getroffen, der meine Fragen beantworten konnte.

    Ich hoffe, ihr wisst mehr.

    Grüße

    Kai
     
    #1 23. Juli 2008
  2. Anzeige
     
  3. imported_morayma
    imported_morayma New Member
    Registriert seit:
    6. August 2006
    Beiträge:
    5.587
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    Benissa
    Re: Biographie der Carmen (Schutzheilige der Fischer) Virgen

    Hola Kai,

    Die Virgen del Carmen oder auch Nuestra Señora del Carmen(Jungfrau Maria von Karmel) hat gar nichts mit einer Heiligen namens Carmen zu tun. :wink: .....

    ....sondern mit dem Berg Karmel bzw. dem Karmelgebirge. Es liegt in Isarel und erhebt sich 23 Kilometer lang und acht bis zehn Kilometer breit bis zu einer Höhe von 546 Metern entlang der Mittelmeerküste.

    Der Berg Karmel, war Aufenthaltsort des alttestamentlichen Propheten Elia und seiner Jünger und galt auch den jungen Christen als heiliger Ort.


    Schon im 12. Jahrhundert hatten sich dort Einsiedler und Eremiten niedergelassen. Unter der Führung des französischen Einsiedlers Berthold wurde der Karmeliter-Orden gegründet. Die Gottesmutter Maria sollte die Inspirationsquelle und das Vorbild für ein Leben in der Fußspur Jesu Christi sein. Papst Innozenz IV. sprach erstmals 1252 von den "Eremiten und Brüdern des Ordens der heiligen Maria vom Berge Karmel"

    Quelle: http://www.heiligenlexikon.de/Orden/Karmeliter.htm

    Am 16. Juli 1251 hatte der englische Karmelitermönch Simon Stock eine Version der Jungfrau Maria (Virgen María), die ein Skapulier trug. Ein Skapulier war anfänglich ein Kleidungsstück, das bei den Benediktinern als Arbeitsschurz gebraucht wurde.

    Diese Erscheinung wurde Nuestra Señora del Monte Carmelo oder María del Carmen genannt.

    Die Virgen María del Carmen ist auch die Schutzheilige der Fischer.

    Wegen der Invasion der Sarazenen mussten die Karmeliter den Monte Carmelo verlassen. Eine antike Legende sagt, dass ihnen vor ihrer Abreise die Jungfrau María erschien, während sie das Salve Regina sangen und ihnen versprach ihnen als Estrella del Mar zu einer sicheren Seefahrt zu helfen.

    Im vorelektronischen Zeitalter vertrauten die Seeleute und Fischer nämlich ihren Kurs den Sternen an d.h. sie navegierten nach den Sternen und die Virgen María führte sie als Estrella del Mar sicher durch unsichere Gewässer.



    Deswegen feiern die Fischer heute noch am 16. Juli ein Fest zu Ehren ihrer Schutzpatronin Virgen María del Carmen. Mit ihrem Bild fahren sie auf Booten aufs Meer hinaus, damit das Wasser gesegnet werde und sie vor allen Unbilden geschützt seien, während sie auf Fischfang sind.



    Un saludo

    Morayma

    P.S. Der Name Carmen kommt aus dem Lateinischen und bedeutet Gesang, Gedicht. Das hebräische Wort Karmel bedeutet Obstgarten oder fruchtbares Land.
     
    #2 23. Juli 2008
  4. Varadero
    Varadero New Member
    Registriert seit:
    9. März 2008
    Beiträge:
    41
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    Ruhrgebiet / Axarquia
    Hola Morayma !

    Ich bin begeistert :D :D

    Vielen Dank

    Kai
     
    #3 24. Juli 2008