Aufarbeitung der jüngeren spanischen Geschichte in Spanien

Dieses Thema im Forum "Spanische Kunst & Geschichte" wurde erstellt von Gast1805, 27. April 2007.

Booking.com
  1. Gast2365
    Gast2365 Guest
    Das war unter den Nazis auch nicht anders. Diktaturen haben es umso leichter, je ungebildeter die Bevölkerung ist. Das Ergebnis im Falle Spaniens war, daß Spanien sogar noch später als Portugal seine Diktatur beendete und im europäischen Vergleich ein ziemlich rückständiges Land war. Und auch heute noch habe ich manchmal den Eindruck, daß Spanien in zivilisatorischer Hinsicht nicht unbedingt ein Vorreiter ist.
    Gerade der Spruch "no nos complicamos la vida" ist ziemlich absurd: Man macht sich nicht das eigene Leben schwer - aber dadurch mitunter den anderen, indem Probleme einfach ausgeblendet und sie letztlich von anderen ausgebadet werden.
    Mit einer funktionierenden Vergangenheitsbewältigung macht man sich nicht das Leben schwer, sondern lernt aus Fehlern und lernt, zu verstehen. Im Deutschland der fünfziger Jahre wurde zur Nazi-Zeit auch lieber geschwiegen. Eine Folge waren die Unruhen und Revolten der späten sechziger Jahre. Ich halte es nicht für ausgeschlossen, daß ein ähnlicher Prozeß auch Spanien noch bevorsteht, gibt es hier doch sowohl Nachfolgeorganisationen der faschistischen Strukturen als auch eine Justiz, die nicht wirklich als frei bezeichnet werden kann und sehr von der Politik bzw. der jeweiligen Regierung beeinflußt wird. Aber wenn es dazu kommen sollte, dann mit der hier üblichen Verspätung von wenigen Jahrzehnten.
    Gruß
    Stefan
     
    #11 8. Mai 2007
  2. Sidona
    Sidona New Member
    Registriert seit:
    23. Mai 2010
    Beiträge:
    5.940
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Klar, ohne jetzt verallgemeinern zu wollen liegt diese Ansicht aber manchen Mentalitäten etwas näher wie anderen.

    Wobei man nicht ausser Acht lassen darf, dass die Menschen damals andere Probleme hatten - sie suchten Angehörige, das Land lag in Trümmern, man brauchte essen und hatte nach all den Jahren sowieso genug. Ähnlich war es in Spanien, es hatte nicht nur mit Bildung zu tun, sondern mit dem täglichen Ueberlebenskampf, man hatte zehn und mehr Mäuler zu stopfen, da konnte man sich nicht noch um solche Dinge kümmern. Nicht umsonst brechen solche Dinge wie die 68er als erstes bei Studenten aus.
     
    #12 8. Mai 2007
  3. carapapa
    carapapa New Member
    Registriert seit:
    23. Januar 2008
    Beiträge:
    79
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    Santo Domingo (R.D)
    Habe mir lange überlegt, ob ich was zu diesem Thema hier schreiben soll oder nicht. Nur sollte ich jetzt mit meiner Wortwahl aufpassen.
    Ihr habt sicher in meiner Vorstellung gelesen, dass ich z.B im Opus Dei in Granada war. Nun, sagen wir einmal so, dass diese Institution ist nicht gerade dafür bekannt sozialdemokratisches Gedankengut an seine Schüler weiter zu vermitteln. Sie ist eher äusserts rechts anzusiedeln. Aber, wenn Du diese Institution besucht hast, dann stehen Dir viele Türen in Spanien, wie auch in Lateinamerika offen. Reden wir von Spanien. Es ist eben nicht der Fall, dass dieses Gedankengut ausstirbt, da viele, die diese Zeit miterlebten nun aussterben. Im Gegenteil, es wird in der Erziehung heute noch weitergegeben. Ich war in vielen Familien meiner Klassenkameraden und da wurde ganz offen über Franco und den Kommunismus gesprochen. Getreu nach dem Slogan "Lieber tot, als rot". Diese Familien stellen zum Beispiel spanische Botschafter, Politiker etc. Und nun oute ich mich, mein spanischer Rechtsanwalt heisst Luis Mesas und ist der Sohn von Francos Justizminister. Er ist logischerweise Mitglied der Falange und ausser mein Anwalt auch ein sehr guter Freund. Es wird nichts totgeschwiegen, wie hier einige geschrieben haben, die Geschichte ist nach wie vor lebendig und wird z.B bei Entscheidungsträgern weitergepflegt. Viele hochgestellte Personen sympatisieren heute noch mit dem rechten Flügel.
     
    #13 25. Januar 2008
Die Seite wird geladen...
Das könnte Sie auch interesieren
  1. Al-Andalus und Inquisition. Kulturgeschichte des Schweins!

    Al-Andalus und Inquisition. Kulturgeschichte des Schweins!: [size=7][b]Kochen und Kulturgeschichte: Das Schwein in der spanischen Küche[/b][/size] [color=blue]Den nun folgenden Text habe ich aus einem thread im Forum [url="http://www.chefkoch.de"]www.chefkoch.de[/url] unter Berücksichtigung einiger...
  2. Napoleon, Cádiz und der spanische Unabhängigkeitskrieg

    Napoleon, Cádiz und der spanische Unabhängigkeitskrieg: [u][b]Der spanische Unabhängigkeitskrieg von 1808 - 1814 und die Belagerung von Cádiz[/b][/u] [b]Vorgeschichte[/b] 1796 ging das absolutistische regierte Spanien mit dem liberalen bürgerlichen Frankreich ein militärisches Zweckbündnis ein....
  3. War Kolumbus ein Dieb?

    War Kolumbus ein Dieb?: Es würde mich mal Interresieren was !"Ihr" drüber denkt? War das so wie der Hr.Gernhardt erzählt? Habe ich ein Falsches Bild vom Kolumbus den Entdecker? Ich kann das so wie der Hr.Gernhadt darstellt,nicht stehen Lassen :shock: Hier der...
  4. "dia de la toma" in Granada

    "dia de la toma" in Granada: Dieses Thema stammt eigentlich aus dem Ratespiel, finde es aber jedes Jahr aufs neue interessant, deshalb mache ich mal einen eigenen thread auf: Es geht um den "dia de la toma", der am 2.1. in Granada gefeiert wird, als Jahrestag der Übergabe...
  5. englische Geschichte

    englische Geschichte: Hola, mal was ganz anderes... hab den Film "Las hermanas Boleign" gesehen - übrigends seeeehr sehenswert! - und schlage mich jetzt mit englischer Geschichte Anfang 17. Jh. rum. Leider gibt keines meiner schlauen Bücher was dazu her, wie das nu...
  6. Abbas Ibn Firnas

    Abbas Ibn Firnas: [quote=marmota]Übrigens wird auch die Herstellung von Kristallen auf ihn zurückgeführt. Der nationale Flughafen Bagdads ist nach ihm benannt und auf dem Weg zum internationalen Flughafen von Bagdad steht auch noch eine Statue zu seinen Ehren:...
  7. Film: Der Matador

    Film: Der Matador: Hier ein Trailer aus dem Kinofilm mit [i]El Fandi[/i]: [url=http://www.apple.com/trailers/independent/thematador/?cid=CDM-NAUS-SHARE-TRAILERS20080722][color=#000080][b][u]Der Matador[/u][/b][/color][/url]
  8. Ausstellungen über Stierkampf

    Ausstellungen über Stierkampf: [b]Ausstellungen über Stierkampf[/b] [size=7]Los Toros de Goya a Picasso[/size] 66 Arbeiten beider Künstler in der Provinz [i]Málaga [/i] zu sehen. Schon seit einer Woche gibt es im Haus der Kultur von [i]Fuengirola [/i]eine beeindruckende...
  9. Ist Stierkampf Kunst?

    Ist Stierkampf Kunst?: [size=7]Ist Stierkampf Kunst?[/size] [b]Ein Überblick mit der Frage, kann die [i]Tauromaquia[/i] als gestaltende Kulturleistung gesehen werden?[/b] Für die Tierschützer scheint die Antwort eindeutig. Stierkampf ist eine Barbarei, die Akteure...
  10. Die meistverkaufteste Medizin

    Die meistverkaufteste Medizin: Zu diesem Wochenende erschien in der spanischen Presse ein Liste mit den am meisten verkauften Medikamenten in der Provinz [i]Málaga [/i]. Erstaunlich dabei vor allem zwei Posten: Erst an an achter Stelle befindet sich das Allerweltschmerzmittel...
  11. Cuerpo cortado

    Cuerpo cortado: [b]Un cuerpo cortado. Tener el cuerpo cortado.[/b] Hat jemand eine Idee wie man dieses am besten in die deutsche Sprache übersetzen kann?