An alle Flamencobegeisterten

Dieses Thema im Forum "Spanische Kunst & Geschichte" wurde erstellt von Peppermint2Petty, 8. Dezember 2004.

Booking.com
  1. Peppermint2Petty
    Peppermint2Petty New Member
    Registriert seit:
    8. Dezember 2004
    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    Homburg/Saar
    An alle Flamencobegeisterten
    Hallo. Mich hat dieser Tanz vor ca. 4 Jahren fasziniert. Ich bin auch seit dieser Zeit fleißig am Tanzen. Leider bisher nur in Deutschaland aber im Mai05 werde ich auch Unterricht in Spanien haben. Ich unterrichte seit einem halben Jahr auch selbst.Wäre schön wenn ein paar Leute schreiben würde, die entweder selbst tanzen oder einfach nur fasziniert sind von Flamenco!
     
    #1 8. Dezember 2004
  2. imported_Elli
    imported_Elli New Member
    Registriert seit:
    28. November 2004
    Beiträge:
    898
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hallo Pepermint

    Ersteinmal ein herzliches Wilkommen im Forum. :P

    Flamenco ist ein sehr schöner Tanz, aber doch auch sicherlich recht schwer. Tanzen tu ich ihn "leider" selbst nicht, aber mich hat es auch immer fasziniert den Spanierinnen oder den in Deutschland absolvierten Tänzerinnen bei diesem Tanz zu zuschauen.
    Das muss man ja erstmal alles unter Kontrolle bekommen, ich denke es ist nicht so einfach, die Hände zu bewegen mit den Kastagnetten , dann mit den Beinen zu tanzen und sich auch noch rytmisch dabei zu bewegen. Wie lange braucht man denn, um solch einen Tanz perfekt zu können?
    Vor allem bieten es auch nicht viele Tanzschulen an in Deutschland.
    Ich denke einfach die Besucherzahl ist ziemlich gering, deshalb wird sich das wohl nicht so lohnen.
    Viele Grüße
    Elli
     
    #2 9. Dezember 2004
  3. Peppermint2Petty
    Peppermint2Petty New Member
    Registriert seit:
    8. Dezember 2004
    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    Homburg/Saar
    Also

    Es gibt mehr Tanzschulen für Flamenco wie man denkt in Deutschland. Es gibt viele. Besonders in Großstädten. Da gibt es meistens mehrere. Nur weiß das kaum jemand. Und die Schulen werden gut besucht. Um den Tanz richtug gut zu können muß man ein Leben lang trainieren. Also um richtig bühnenreif zu werden dauert es bestimmt 10 Jahre. Aber auch nur wenn man das Talent dazu hat und immer un überall Unterricht nimmt. Einmal die Woche reicht da nicht. Also auslernen tut man dabei nie. Man lernt immer dazu. Auch nach 20 Jahren noch. Meine Lehrerin macht das z.B. seit 10 Jahren und is schon gut. Aber sie war auch lange in Spanien udn hat sich überall weitergebildet. Und eins noch. Kastagnetten gehören nicht zum Flamenco sondern zur spanischen Folklore. Wenn jemand damit tanzt ist das ein Tanz aus der Folklore kein Flamenco!
     
    #3 10. Dezember 2004
  4. Cienfuegos
    Cienfuegos New Member
    Registriert seit:
    26. November 2004
    Beiträge:
    1.341
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    Stuttgart
    Ich dachte das war früher so, das Kastagnetten (Palillos) traditionell ausschliesslich für Folklore bedeutsam waren.

    Mittlerweile sind Kastagnetten auch einigen Flamencotänzen erlaubt. Also kann man heute nicht generell sagen, das es sich dabei ausschliesslich um Folklore handelt, wenn Kastagnetten verwendet werden.
     
    #4 14. Dezember 2004
  5. Peppermint2Petty
    Peppermint2Petty New Member
    Registriert seit:
    8. Dezember 2004
    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    Homburg/Saar
    Hmmm

    also wenn ich genau überlege habe ich bisher nur die Sevillanas und die Fandangos mit Kastagnetten gesehen. Und die zählen mehr oder weniger zu den traditionelleren Tänzen. Heute wird das ganze eh nicht mehr so extrem getrennt. Aber es gibt auch Gruppen, die nur Folkloretänze machen. Und da werden eben häufig Kastagnetten eingesetzt. Und bei Auftritten erwarten die meisten eh was mit Kastagnetten. Weil es so schön klappert. Ich persönlich mag die Teile nicht. Aber da so viele Leute eben das erwarten bin ich am überlegen evtl. mal eine Strophe der Sevillanas damit zu tanzen :?
     
    #5 14. Dezember 2004
  6. hstegemann
    hstegemann New Member
    Registriert seit:
    13. Dezember 2004
    Beiträge:
    23
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    Stuttgart
    Hola,

    habe selbst ein paar Workshops Flamenco hinter mir. Liegen allerdings schon ein paar Jahre zurück. Der Tanz selbst hat mich immer fasziniert, aber wie schon gesagt wurde: man muss da ziemlich fleißig sein..... :oops: und daran scheiterte es wohl bei mir. Außerdem kamen wir im Anfangsstadium über die Sevillanas und kleinere Choreografien nicht hinaus.

    Dafür sehe ich ihn mir um so lieber von Profis an. Hier in Stuttgart hat man immer wieder die Gelegenheit, gute Compagnien zu sehen. Und in einigen Lokalen bekommt man ganz gute Vorstellungen am Wochenende bei einem guten vino tinto zu sehen :D

    hasta luego

    sonia
     
    #6 14. Dezember 2004
  7. Cienfuegos
    Cienfuegos New Member
    Registriert seit:
    26. November 2004
    Beiträge:
    1.341
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    Stuttgart
    Hallo sonia,

    du meinst aber nicht zufällig das El Cortijo in Stuttgart? Ich fand es dort früher mal ganz gut, mittlerweile lässt der Service dort allerdings (abgesehen vom Flamenco) sehr zu wünschen übrig.

    Grüsse

    cienfuegos
     
    #7 15. Dezember 2004
  8. Peppermint2Petty
    Peppermint2Petty New Member
    Registriert seit:
    8. Dezember 2004
    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    Homburg/Saar
    Nochmal ich

    Im El Cortija war ich auch. Ich glaub im Oktober war das oder September. Da warne super Tänzer gewesen. Service? Keine Ahnung. Angeblich wäre das Essen nicht so doll dort.

    Bei mir is momentan auch das Problem, dass ich so in einer "Sclapp-Phase" habe. Da ich ca. 120km einfach fahren muß für den Unterricht und das Wetter momentan nicht so doll ist, bleib ich eben daheim. Bis ich abends dann daheim bin ist es locker 24Uhr. Aber ich unterrichte selbst und übe für mich daheim!
     
    #8 15. Dezember 2004
  9. hstegemann
    hstegemann New Member
    Registriert seit:
    13. Dezember 2004
    Beiträge:
    23
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    Stuttgart
    Holá,

    zugegeben: ich war lange nicht mehr im El Cortijo. Wir sind auch nie zum Essen hingegangen sondern der Athmosphäre wegen und weil es außer einer klasse Tapasbar im Gerberviertel und einem sehr guten Speiselokal im Osten von Stuttgart nicht viel Brauchbares in dieser Hinsicht gibt.

    Oder bin ich einfach nur auf einem veralteten Stand :?: :?:

    Klärt mich auf. Bin immer aufgeschlossen für Tipps in dieser Hinsicht.

    hasta luegos

    sonia
     
    #9 15. Dezember 2004
  10. imported_Elli
    imported_Elli New Member
    Registriert seit:
    28. November 2004
    Beiträge:
    898
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    El Cortijo

    Hallo,
    ja das El Cotijo lässt mittlerweile wirklich zu wünschen übrig.
    Nicht mehr das was es mal war. :(
    Eigentlich schade, früher bin ich immer gerne da hin gegangen. Na, vielleicht hat es sich ja mittlerweile wieder ein bisschen gebessert, auf jeden Fall vor ca. 1 Jahr war es da nicht mehr so toll wie früher mal.
    Was gibt es denn sonst noch in Stgt. oder nähern Umgebung?
    Viele Mexikaner, aber ziemlich wenige Spanier.

    Dazu muss mal gesagt werden, dass im El Cortijo auch kaum ein Spanier arbeitet, wenn wir dort waren, bestand das Servicepersonal aus Portugisen oder Italienern. Also ein Gespräch konnte man mit denen auch nicht aufbauen....
     
    #10 15. Dezember 2004